• Home
  • Regional
  • Spatenstich für Cottbuser Bahnwerk mit Bundeskanzler Scholz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Spatenstich für Cottbuser Bahnwerk mit Bundeskanzler Scholz

Von dpa
02.05.2022Lesedauer: 1 Min.
ICE-Instandhaltungswerk Cottbus
Bei der Vorstellung der Pläne zum neuen ICE-Instandhaltungswerk wird ein Plakat enthüllt. (Quelle: Soeren Stache/dpa-Zentralild/dpa/Archiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Es ist eines der ersten und bedeutendsten Vorhaben zur Strukturstärkung der Lausitzer Kohleregion: Am Dienstag kommender Woche erfolgt der Spatenstich für das neue Cottbuser DB-Instandhaltungswerk für ICE-4-Züge. Angesagt haben sich unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD), DB-Vorstandschef Richard Lutz und der Bahnbeauftragte der Bundesregierung Michael Theurer (FDP). Die Finanzierung erfolgt auf Basis des Investitionsgesetzes Kohleregionen. Vorgesehen sind Aufwendungen in Höhe von einer Milliarde Euro.

Bis 2024 - ab dann sollen in dem Werk die ersten ICE-Züge gewartet werden - will die Deutsche Bahn in Cottbus mehr als 500 neue Mitarbeiter beschäftigen. Bis dahin soll den Plänen nach eine zweigleisige Halle entstehen. Eine weitere Halle mit vier Gleisen soll bis 2026 folgen. Insgesamt sollen im Werk einmal 1200 neue Industriearbeits- und Ausbildungsplätze entstehen.

Nach DB-Angaben wird die geplante Anlage das modernste Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn für ihre ICE-4-Flotte, die derzeit rund 100 Züge umfasst. Alle drei Wochen wird demnach ein neuer ICE in die Flotte aufgenommen, diese Züge sollen künftig in Cottbus gewartet werden. Ende 2024 sollen in ganz Deutschland 137 ICE 4 im Einsatz sein. Ähnlich wie bei der Tesla-Fabrik in Grünheide soll das Cottbuser Bahnwerk nach Angaben von Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) mit vorzeitiger Zulassung auf eigenes Risiko gebaut werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
RBB-Chefin Schlesinger tritt mit sofortiger Wirkung zurück
BundesregierungCottbusDeutsche BahnFDPICEOlaf Scholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website