Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussische Panzer fahren in MinenfalleSymbolbild für einen TextKind in Brandenburger See ertrunkenSymbolbild für einen TextEx-Basketball-Kapitän Okulaja ist totSymbolbild für einen TextBauer ist ältester Mann der WeltSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker erwartet besonderen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextBericht: Flugzeugabsturz war kein UnfallSymbolbild für einen TextVolksmusikstar spricht über SchlaganfallSymbolbild für ein VideoSchlammlawine reißt Zug aus den Gleisen Symbolbild für einen TextPSG-Star boykottiert Regenbogen-TrikotSymbolbild für einen TextCover mit Kim Kardashian heftig kritisiertSymbolbild für einen TextElf Jahre nach Witz: TV-Star zeigt Reue

Nach Fund toter Prostituierter: Freund festgenommen

Von t-online
07.04.2022Lesedauer: 3 Min.
Die Prostituierte Luca V.: Wer hat sie vor ihrem Tod gesehen?
Die Prostituierte Luca V.: Wer hat sie vor ihrem Tod gesehen? (Quelle: Polizei)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine 25-Jährige soll von ihrem eigenen Freund getötet worden sein. Gefunden wurde ihre Leiche am Starnberger See. Obwohl der Tatverdächtige gefasst ist, sind viele Fragen offen. Die Polizei sucht Zeugen – besonders in München.

Mit dem Foto einer offenbar getöteten jungen Frau wendet sich die Polizei besonders an mögliche Zeugen in München. Der Mörder der Prostituierten, die im Januar am Starnberger See gefunden wurde, soll ihr eigener Freund gewesen sein. Das geht aus einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord hervor. Einige Umstände der Tat bleiben jedoch unklar – unter anderem ihr Zeitpunkt. Deshalb bittet die Polizei nun um Hilfe.

Die Hündin einer Spaziergängerin hatte demnach den halb vergrabenen und mit Geäst und Laub bedeckten Leichnam gefunden. Eine mit 20 Personen besetzte Ermittlungsgruppe arbeite seither an der Aufklärung des mutmaßlichen Gewaltverbrechens. Der Todeszeitunkt liege zwischen Mitte November und Ende Dezember, ergaben die Ermittelungen. Eine genauere Angabe sei "aufgrund des Zustandes der Leiche" nicht möglich.

Luca V.: Rätsel um Fund- und Tatort

Die Getötete wurde laut Polizeiangaben durch einen DNA-Abgleich als Luca V. identifiziert. Sie sei ungarische Staatsangehörige, 25 Jahre alt und stamme aus Budapest. Seit "geraumer Zeit" habe sie den Ermittlungen der Beamten zufolge als Prostituierte gearbeitet.

Ausgeübt habe sie die Tätigkeit unter den Pseudonymen "Maya" und "Alina" und für ihre Dienste auf diversen Escort-Portalen im Internet geworben. Nach den Erkenntnissen der Ermittler hatte sich Luca V. ab dem 22. November in München aufgehalten und ging auch dort der Prostitution nach, teilt die Polizei mit.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Russischer Oberst überrascht mit Kritik – Moderatorin reagiert prompt


Nächtlicher Blick auf den Starnberger See (Symbolbild): In Berg am Ostufer wurde im Januar die Leiche der Prostituierten entdeckt.
Nächtlicher Blick auf den Starnberger See (Symbolbild): In Berg am Ostufer wurde im Januar die Leiche der Prostituierten entdeckt. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Derzeit sei noch nicht gesichert, wo Luca V. zu Tode gekommen ist, so die Polizei. Feststehen dürfte jedoch, dass der Fundort nicht der Tatort war. Ein unmittelbarer Bezug der Getöteten zur Ortschaft Berg am Ostufer des Starnberger Sees, wo die Leiche gefunden wurde, lässt sich den Ermittlungen der Kripo zufolge derzeit nicht herstellen.

Prostituiertenmord bei München: Polizei nimmt Freund fest

In Zusammenarbeit mit den bayerischen Kollegen sei der verdächtige 26-jährige Freund der Toten am Dienstag von ungarischen Ermittlern in Budapest festgenommen worden. Er befinde sich in Haft und soll nach Deutschland ausgeliefert werden.

Mögliche Zeugen werden nun gebeten, sich unter anderem bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612330 zu melden. Die Polizei möchte wissen: Wer hatte mit Luca V. oder ihrem Lebensgefährten Kontakt oder kann sonstige Hinweise zu ihrem Aufenthalt ab dem 22. November im Münchner Raum oder den Umständen ihres Verschwindens geben?

Auch völlig alltägliche Begegnung, etwa in einem Restaurant, einem Laden oder einer Tankstelle seien für die Ermittlungen möglicherweise von großer Bedeutung.

Polizei sucht besonders in München nach Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen, die insbesondere ab dem 25. November im Bereich des Kapellenweges oder des Fußballplatzes und Skaterparks in Berg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Auch wer zwischen dem 22. November und dem 27. November den gemieteten schwarzen Audi A5 Coupé mit dem Kennzeichen M-VZ 2594 insbesondere in München oder in der Umgebung von Berg gesehen hat, solle sich melden.

Weitere Artikel

Am Flughafen München
Stadtrat gibt grünes Licht für neue Konzertarena
Lufthansaterminal auf dem Münchner Franz-Josef-Strauss Flughafen (Symbolbild): Am Flughafen soll jetzt eine neue Veranstaltungsarena entstehen.

Nach Veröffentlichung von Foto
Toter auf Münchner Baustelle identifiziert
Arbeiter auf einer Baustelle (Symbilbild): In München wurde auf einer Baustelle in der Landsberger Straße eine Leiche gefunden.

Streit um russischen Gasstopp
"Abstiegsszenario" für Bayern? Expertin kontert Söders Vorstoß
Markus Söder und Claudia Kemfert (Montage): Die Ökonomin sieht die Bilanz des bayerischen Ministerpräsidenten kritisch.


Luca V. war nach Polizeiangaben etwa 1,60 Meter groß, zierlich und hatte blonde, schulterlange glatte Haare. Sie hatte teils auffällige Tätowierungen, beispielsweise den Schriftzug "I see my mama smile that's blessing" am rechten Unterarm sowie das Wort "Rebelle" auf dem Bauch. Die Polizei stellt zudem eine mögliche vertrauliche Behandlung von Informationen in Aussicht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Jennifer Lichnau
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website