Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA: LeBron James zieht historisch in Finals ein

...

Michael Jordan überholt  

LeBron James zieht mit historischer Bestmarke in die Finals ein

26.05.2017, 09:16 Uhr | BZU, sid

NBA: LeBron James zieht historisch in Finals ein. LeBron James spielt mehr als beeindruckende Playoffs. (Quelle: Reuters/Greg M. Cooper)

LeBron James spielt mehr als beeindruckende Playoffs. (Quelle: Greg M. Cooper/Reuters)

Es ist wieder soweit – zum dritten Mal in Folge treffen die Cleveland Cavaliers in den NBA-Finals auf die Golden State Warriors. Beim Sieg über die Boston Celtics in der Nacht zu Freitag hat LeBron James dabei eine historische Rekordmarke von Michael Jordan geknackt.

135:102 lautete der Endstand im "TD Garden" in Boston. Das Spiel war bereits schon zur Halbzeit entschieden. Mit 18 Punkten Unterschied und einer nicht zu stoppenden Offensive, dominierten die Cavaliers das Spiel gegen Boston. Dabei glänzte vor allem LeBron James, der mit 35 Punkten bester Werfer der Gäste war. Fünf Spiele benötigten er und sein Team, um die Celtics zu eliminieren und als Eastern Conference Champions in die Finals einzuziehen.

LeBron James spielt mehr als beeindruckende Playoffs. (Quelle: Reuters/Greg M. Cooper)LeBron James spielt mehr als beeindruckende Playoffs. (Quelle: Greg M. Cooper/Reuters)

Michael Jordans Bestmarke fällt

Auch wenn "King James" erst 32 Jahre alt ist, knackte der Small Forward einen Rekord von Basketball-Legende Michael Jordan. In 212 Playoff-Spielen hat James nun 5995 Punkte erzielt, Jordan (54) kam in 179 Begegnungen auf 5987 Zähler. Damit hat LeBron zwar total mehr Punkte, pro Spiel liegt ihm "Air Jordan" jedoch voraus. "Ich habe immer gesagt, dass es jedes Mal eine große Ehre für mich ist, mit den Großen oder sogar mit Mike, dem Größten, in Verbindung gebracht zu werden", sagte James nach dem Spiel, bei dem auch Antoine Griezmann anwesend war.

Ab kommenden Donnerstag starten die NBA-Finals. Gegner der Cavaliers um LeBron James sind die Golden State Warriors, die sich mit vier Siegen in vier Spielen gegen die San Antonio Spurs durchsetzten. Nachdem Stephen Curry und Co. vor zwei Jahren Cleveland bezwangen, setzte sich das Team aus Ohio im vergangenen Jahr in einer spektakulär in sieben Spielen durch.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Anzeige
HUAWEI P20 Pro für 1,- €* im Tarif MagentaMobil XL
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018