Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Der FC Bayern im Titelkampf der Bundesliga: Macht euch doch nichts vor


Niemand sollte sich etwas vormachen

Von Benjamin Zurmühl

Aktualisiert am 07.11.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 1018263884
Eric Maxim Choupo-Moting und Manuel Neuer: Der FC Bayern München ist nach einem Sieg gegen Hertha BSC zurück an der Tabellenspitze. (Quelle: IMAGO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWirft nun auch Hansi Flick hin?Symbolbild für einen TextZweitligist trennt sich von TrainerSymbolbild für einen TextDeutscher Coach in Italien entlassenSymbolbild für einen TextBericht: Millionen-Abfindung für BierhoffSymbolbild für einen TextBierhoff-Nachfolge: Kandidat sagt DFB abSymbolbild für einen TextBundesliga-Kapitän beendet KarriereSymbolbild für einen TextPolizei fahndet nach VergewaltigerSymbolbild für einen TextStar-Architekt will Hauptbahnhof verlegenSymbolbild für einen TextKreuzfahrten: Beliebtes Ziel ist zurückSymbolbild für einen TextModerator verlässt Sat.1-FormatSymbolbild für einen TextPelz-Skandal: Weihnachtsmarktstand dichtSymbolbild für einen Watson TeaserBoris Becker: Abschiebetermin steht festSymbolbild für einen TextLounge 777 – das Gratis-Casino mit hohen Jackpots
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Der FC Bayern steht wieder an der Liga-Spitze, aber mit nur einem Punkt Vorsprung. Ist das wirklich ein Zeichen für mehr Spannung?

Seit diesem Wochenende grüßt der FC Bayern wieder von ganz oben. Platz eins in der Bundesliga. Weil der Vorsprung auf Platz zwei (Freiburg) nur einen Punkt beträgt und weitere Verfolger wie Union oder Dortmund ebenfalls in der Nähe sind, erwarten einige Beobachter einen spannenden Titelkampf. Doch ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, dass dieses Denken naiv ist. Selbst große Optimisten müssen feststellen: Macht euch nichts vor, die Situation ist so wie in den Vorjahren.

Die aktuelle Tabelle

Schauen wir uns die aktuelle Situation an: Nach 13 Spieltagen hat der FC Bayern 28 Punkte und eine Tordifferenz von +29. Die aktuelle Formkurve zeigt nach oben. Auf die September-Delle folgte ein starker Oktober. Die vergangenen vier Spiele gewann das Team von Trainer Julian Nagelsmann. Mit Werder Bremen und Schalke 04 warten vor der Winterpause die beiden Aufsteiger auf den Rekordmeister. Die Chance auf zwei weitere Siege ist trotz Werders guter Form gut.

Gejagt werden die Bayern in erster Linie vom SC Freiburg (27 Punkte), Union Berlin (26) und Borussia Dortmund (25). Es folgen Frankfurt (23) und Leipzig (22) auf den Plätzen fünf und sechs.

Der Vergleich zu den Vorjahren

In der Saison 2021/22 stand der FC Bayern nach 13 Spieltagen ebenfalls mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze. 31 Zähler hatte die Mannschaft um Kapitän Manuel Neuer auf dem Konto, Verfolger Dortmund lauerte aber mit 30 Punkten knapp dahinter. Weitere Verfolger wie Leverkusen (24) oder Freiburg (22) konnte das Duo abhängen. Am Ende der Saison wurde Bayern mit acht Punkten Vorsprung Meister.

In der Saison 2020/21 war Bayern nach 13 Spielen ebenfalls Tabellenführer. Unter Hansi Flick holte der Rekordmeister 30 Punkte und damit zwei mehr als die Verfolger Bayer Leverkusen und RB Leipzig. Weitere Jäger wie Wolfsburg (24) oder Dortmund (22) waren bereits etwas abgeschlagen. Am Ende der Saison wurde Bayern mit 13 Punkten Vorsprung Meister.

In der Saison 2019/20 grüßten die Münchner nach 13 Spieltagen nicht von der Tabellenspitze – sondern von Platz vier. Durch die 1:2-Heimpleite gegen Bayer Leverkusen war die Krise perfekt. Mit nur 24 Punkten war Bayern Verfolger von Spitzenreiter Gladbach (28 Zähler), RB Leipzig (27) und Schalke 04 (25). Einen Spieltag später waren es sogar sieben Punkte Rückstand auf Gladbach, nachdem Bayern das Spitzenspiel im Borussia-Park mit 1:2 verloren hatte. Am Ende der Saison wurde Bayern mit 13 Punkten Vorsprung Meister.

Ernüchterung für Fans des Titelkampfes

Alle drei Jahre haben eine Gemeinsamkeit: Am Ende stand der FC Bayern mit weitem Abstand an der Spitze, unabhängig davon, wie die Lage nach 13 Spieltagen war. Auch wenn das obere Tabellendrittel in dieser Saison etwas dichter ist als in den zwei Vorjahren.

Die Hinrunde ist aber bereits seit einigen Jahren eng und spannend, da sich die Bayern gerade im Herbst traditionell etwas schwertun und andere Teams gerade zu Beginn eine Serie starten – siehe Union Berlin.

Doch auf lange Sicht kann kaum ein Verein mit dem Liga-Primus mithalten. Zu groß ist die Differenz in Sachen individueller Qualität und Erfahrung im Titelrennen. Geld schießt eben doch Tore. So bleibt der FC Bayern auch für diese Saison der klare Favorit in der Bundesliga, auch wenn zumindest den Optimisten ein Funken Resthoffnung bleiben wird.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ulreich: "Ich leide mit Lucas und Sadio"
1. FC Union BerlinBayer 04 LeverkusenFC Bayern MünchenFC Schalke 04Julian NagelsmannManuel NeuerRB LeipzigSV Werder Bremen
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website