t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesliga

1. FC Köln: Nachwuchstalente an tödlichem Unfall beteiligt


Nachwuchsspieler des FC Köln in tödlichen Unfall verwickelt

Von t-online, Kgl

03.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Der ausgebrannte VW Polo: Zwei Nachwuchsspieler des 1. FC Köln waren in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickeltVergrößern des BildesDer ausgebrannte VW Polo: Zwei Nachwuchsspieler des 1. FC Köln waren in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt. (Quelle: Sascha Thelen/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Nach einem Spiel in der Regionalliga waren zwei Nachwuchsspieler des 1. FC Köln in einen Unfall verwickelt. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben.

Drama beim Nachwuchs des 1. FC Köln: Zwei Fußballer der Kölner U21-Mannschaft waren am Freitagabend auf dem Rückweg des Regionalliga-Spiels gegen Fortuna Köln (3:3) in einen Verkehrsunfall verwickelt, bei dem zwei Menschen zu Tode gekommen sind. Eine weitere Person wurde schwer verletzt.

Die beiden tödlich Verunglückten, ein Mann und eine Frau, befanden sich in einem ausgebrannten VW Polo. Die genauen Umstände sind allerdings noch unklar. Nach Polizeiangaben befanden sich am Unfallort neben dem Polo auch noch ein Mercedes mit einem 20-jährigen Fahrer und einem 21-jährigen Beifahrer sowie ein Audi mit jeweils 20-jährigem Fahrer und Beifahrer. Wie der 1. FC Köln dem "Express" bestätigte, waren zwei Spieler der Kölner U21 darunter.

Unfallumstände noch unklar

Die genauen Umstände des Unfalls sind noch nicht bekannt. Wie die Polizei mitteilte, wurden am Mercedes und am Audi aber seitliche Unfallschäden festgestellt, die darauf hindeuten könnten, dass sich beide Fahrzeuge berührten. Am Audi wurde zudem ein Frontschaden festgestellt, was laut Polizei auf einen Aufprall am Heck des Polos schließen lässt.

Die Polizei stellte zudem anhand der Reifenspuren fest, dass sich der Polo gedreht hatte und danach Feuer fing. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll der Audi zunächst auf eine Abfahrt gefahren sein, nur um dann doch auf die Autobahn zu ziehen, wodurch es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen gekommen sein soll.

Wie die "Bild" weiter berichtet, ermittelt die Polizei nun, ob dem Unfall ein Rennen zwischen dem Mercedes und dem Audi vorausgegangen sein könnte. Deshalb habe die Polizei auch die Handys der vier jungen Männer sichergestellt. Der "Express" berichtet ebenfalls von der Sicherstellung des Handys, erwähnt jedoch keine Ermittlungen über ein Rennen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website