Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Satte Geldstrafe: Boateng muss zahlen

...

Bayern-Star verurteilt  

Satte Geldstrafe: Boateng muss 300.000 Euro zahlen

18.10.2017, 15:56 Uhr | DED, t-online.de, sid

Jerome Boateng ist vom Landgericht München I zu einer Zahlung in Höhe von 300.000 Euro verurteilt worden. Der Weltmeister hatte die Zahlung der Maklergebühr verweigert. (Screenshot: SID)
Satte Geldstrafe: Boateng muss 300.000 Euro zahlen

Jerome Boateng ist vom Landgericht München I zu einer Zahlung in Höhe von 300.000 Euro verurteilt worden. Der Weltmeister hatte die Zahlung der Maklergebühr verweigert.

Jerome Boateng ist vom Landgericht München I zu einer Zahlung in Höhe von 300.000 Euro verurteilt worden. (Quelle: SID)


Fußball-Weltmeister Jerome Boateng wird nachträglich kräftig zur Kasse gebeten. Das Landgericht München I hat den Nationalspieler zu einer hohen Geldstrafe verurteilt – wegen eines Jahre alten Falls...

Wie das Landgericht München auf SID-Anfrage bestätigte, wurde der Bayern-Star am Mittwoch zur Zahlung von 300.000 Euro Maklergebühr verurteilt. Innerhalb eines Monats kann Berufung gegen das Urteil eingelegt werden.

Boateng-Argument blieb erfolglos

Boateng hatte die Zahlung der 300.000 Euro aufgrund eines Hauskaufs im Nobelviertel Grünwald verweigert. Der Makler konnte allerdings vor Gericht einen Vertrag vorlegen, der im Mai 2016 zwischen Boateng und ihm geschlossen worden war.

Das Landgericht entschied auf die Rechtmäßigkeit der Ansprüche des Maklers, Boateng muss die Summe entrichten. Der Bayern-Star hatte über seine Anwälte argumentiert, dass es sich um einen Freundschaftsdienst gehandelt habe. Die Rechtmäßigkeit der Vertragsschließung wurde jedoch vom Gericht bestätigt, sodass die vollumfängliche Zahlung der 300.000 Euro erfolgen muss.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018