Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Beim BVB: Talent-Guru Mislintat erklärt Streit mit Thomas Tuchel


Vor Abschied vom BVB  

Talent-Guru erklärt seinen Streit mit Tuchel

07.12.2018, 09:30 Uhr | lr, t-online.de

Beim BVB: Talent-Guru Mislintat erklärt Streit mit Thomas Tuchel. Transferexperte: Der frühere Chefscout Sven Mislintat, hier im Jahr 2013, sicherte dem BVB frühzeitig einige vielversprechende Talente. (Quelle: imago/GEPA Pictures)

Transferexperte: Der frühere Chefscout Sven Mislintat, hier im Jahr 2013, sicherte dem BVB frühzeitig einige vielversprechende Talente. (Quelle: GEPA Pictures/imago)

Von Lewandowski bis Dembélé: Sven Mislintat gilt als Entdecker vieler Stars von Borussia Dortmund. Trotzdem verbannte ihn Thomas Tuchel seinerzeit vom Trainingsgelände. Jetzt ist klar, warum.

Bis heute steht der Name Oliver Torres für einen der größten Konflikte der vergangenen Jahre bei Borussia Dortmund. 2016 arbeitete der BVB unter Führung von Chefscout Sven Mislintat (mittlerweile beim FC Arsenal) intensiv an einer Verpflichtung, Thomas Tuchel wollte den spanischen Mittelfeldspieler aber nicht, es kam zum Streit. Grob ist die Geschichte bekannt.

Nun hat Mislintat in einem Interview mit dem Wochenmagazin "Die Zeit" berichtet, dass auch Tuchel den Spanier offenbar verpflichten wollte – und dann plötzlich seine Meinung geändert habe. Mislintat: "Wir alle zusammen hatten beschlossen, diesen Spieler zu holen. Die ganze Arbeit war erledigt, Oliver kämpfte für seinen Wechsel. Dann aber wollte ihn unser Trainer nicht mehr."

Mislintat gestaltet Umbruch beim FC Arsenal

Für den Transferexperten Mislintat war der plötzliche Meinungswandel des Trainers ein inakzeptables Verhalten. Er kritisiert: "Wenn ich mich mit einem Spieler verbinde, muss er wissen, dass ich für ihn da bin. Es ging um Glaubwürdigkeit. Die Sache ist aber gar nicht mal eskaliert."

Thomas Tuchel trainiert mittlerweile Paris St. Germain. (Quelle: imago/ZUMA Press)Thomas Tuchel trainiert mittlerweile Paris St. Germain. (Quelle: ZUMA Press/imago)

Trotzdem verbannte Tuchel den Scout, der sich mit Entdeckungen wie Robert Lewandowski und Ousmane Dembélé einen herausragenden Ruf erarbeitet hatte, vom Trainingsgelände des BVB. Mislintat erinnert sich: "Mir wurde nur irgendwann mitgeteilt, ich solle nicht mehr im Umfeld des Trainerteams und der Mannschaft auftauchen. Es gab nie eine richtige Auseinandersetzung."


Torres ging schließlich von Atlético Madrid zum FC Porto. Mislintat entschloss sich im November 2017 für einen Wechsel zum FC Arsenal, wo er ebenfalls als Leiter der Scouting-Abteilung tätig ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SmartHome Komfortpaket statt 169,96 € nur 89,99 €*
zu Magenta SmartHome
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018