• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern – Liverpool-Fan Udo: "Geiles Ergebnis fürs Rückspiel"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextWerder-Ultras gestoppt? Polizei reagiertSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

So erlebte Liverpool-Fan Udo das Bayern-Spiel

t-online, rh

Aktualisiert am 20.02.2019Lesedauer: 8 Min.
SEIN Wohnzimmer: Udo Pütsch liebt den LFC – und das sieht man auch.
SEIN Wohnzimmer: Udo Pütsch liebt den LFC – und das sieht man auch. (Quelle: privat/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Udo Pütsch gilt als der größte Liverpool-Fan Deutschlands. Beim Kracher gegen Bayern fieberte er mit seinen "Reds" mit – und war mit dem Ergebnis zufrieden.

Wenige Menschen lieben ihren Verein wohl so sehr wie Udo Pütsch seinen FC Liverpool. Satte 68 England-Besuche stehen für den 60-Jährigen zu Buche. "Ich besitze bereits etwa 250 Souvenirs des Vereins. Mein Arbeitszimmer und mein Zuhause sehen schon aus wie ein Museum“, sagte Pütsch vergangenes Jahr dem "Sportbuzzer".

Das war Grund genug für t-online.de, dem Edelfan einen Besuch abzustatten. Keine 30 Kilometer von Berlin entfernt lebt Udo in der 11.000-Einwohner großen Gemeinde Zeuthen und kommentierte das Spiel im Fan-Ticker.

So erlebte Liverpool-Fan Udo das Spiel

Spielende: "Liverpool bleibt damit seit 1892 zuhause ungeschlagen gegen deutsche Teams", teilt uns Udo mit. 1892. In diesem Jahr wurde Hertha BSC gegründet. Der VfB Stuttgart war noch gar nicht gegründet. Es ist also verdammt lang her. Anfield bleibt eine Festung. Wir sind gespannt aufs Rückspiel.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


90. Minute: Schluss, Aus, Ende. 0:0. Ein Ergebnis, mit dem nur Brillenfanatiker gerechnet hätten. Udo zumindest ist zufrieden: "Geiles Ergebnis fürs Rückspiel.“ Und Van Dijk wird im Rückspiel wieder mit dabei sein. Und Kimmich wird fehlen. "Liverpool macht's im Rückspiel" sagt Udo. Sein Wort in Kloppos Ohr.

80. Minute: Die Schlussphase ist angebrochen. Wir halten fest: "Das 0:0 ist für Liverpool besser als für die Bayern." Wir halten auch fest: Im Rückspiel wird vermutlich ein Tor fallen. Spätestens im Elfmeterschießen.

75. Minute: Was magic in the air? Zu Deutsch: War Magie in der Luft? Eher weniger, aber die Partie lebt von seiner Intensität. "Eine Offensivumstellung macht keinen Sinn", meint Udo. Ein taktisch geprägtes Spiel. Oder wie John Lennon sagen würde: Mind games.

57. Minute: So richtig wissen wir nicht, in welche Richtung das Spiel noch geht. Zumindest Udo ist sich bei einer Sache 100% sicher: "Lewandowski wird auch kein Freund von mir".

45. Minute: Halbzeit. Toilettenzeit. Durchschnaufzeit. Was muss jetzt passieren, damit Liverpool hier auf die Siegerstraße gerät? "Die Reds müssen über die Emotion kommen. Ich würde zur Pause erst mal nicht wechseln. Dann mal gucken, ob man Shaqiri oder Sturridge bringt." Wir machen auch erst einmal Pause und schauen, was dieser Messi macht. Kollege Digili gefällt das. Bis später!

40. Minute: Kurzes Zwischenfazit von Udo: "Spannendes Spiel. Ich bin zufrieden. Man kann nicht erwarten, dass Liverpool alles in Grund und Boden rennt. Die kriegen noch ihre Möglichkeiten.“

30. Minute: "Kimmich fehlt gesperrt im Rückspiel, Van Dijk ist wieder da. Ich sag mal gute Vorraussetzungen." Können wir so unterschreiben. Aber noch läuft das Hinspiel, Udo. Ruhig Blut – um beim Thema zu bleiben.

20. Minute: "Ich würde gerne mal wissen, wie hoch Klopps Blutdruck ist", fragt sich Udo. Wir sind keine Ärzte, aber können definitiv sagen: Mindestens auf Jochen-Breyer-Level.

10. Minute: Spannungsgeladene Anfangsphase in Liverpool. Udo pafft erst mal gemütlich eine. "Das ist das was ich meine. Das war wieder so ein Becker-Moment", kommt die Anspannung wieder hoch. Noch steht es hier 0:0. Kurze Info: Auswärtstore zählen nicht doppelt, nein.

1. Minute: "Da haste als Spieler schon die Hosen voll." Udo zitiert Didi Hamann. Überragend.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

20:58 Uhr: "Jetzt kommt die Hymne. Da ist Schweigeminute." Wir schweigen andächtig.

20:45 Uhr: Noch 15 Minuten bis zum Spielbeginn, oder wie man vor zwei Jahren noch gesagt hat: Anpfiff. Wer geht heute als Sieger vom Platz? Udo hat uns schon mal seinen Tipp verraten.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

20:26 Uhr: Kurz mal Off-Topic. Udo und Astrid, seine Frau, haben was Hübsches hergerichtet. Gestärkt ins Spiel, so sieht's aus.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

20.22 Uhr: Hui, die Liverpool-Aufstellungen sind ja auch da. Keita spielt anstelle von Milner. "Keita für Milner? Damit hätte ich nicht gerechnet, das kommt überraschend“, sagt Udo. Denken wir auch. Mal gucken, was Klopp ausgetüftelt hat.

20.11 Uhr: Udo glaubt nicht, dass Goretzkas Ausfall ein Problem für die Bayern darstellt: "Mit Martinez sind die defensiv stabiler."

19:56 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim FC Bayern gibt es eine Überraschung: Nationalspieler Leon Goretzka steht nicht im Kader, er fehlt nach Angaben des Vereins mit einer Sehnenreizung im rechten Knöchel. Ohne ihn beginnt der FC Bayern wie folgt: Neuer - Kimmich, Süle, Hummels, Alaba - Martinez, Thiago, James - Gnabry, Coman, Lewandowski.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Jürgen Klopp vertraut folgender Elf: Alisson - Alexander-Arnold, Matip, Fabinho, Robertson - Wijnaldum, Henderson, Keita - Mane, Salah, Firmino.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

19:43 Uhr: Wir wollen wissen, was er vom Spiel erwartet: "Ich weiß nicht, wie Kovac die Mannschaft einstellt. Er weiß, dass Liverpool offensiv eine riesen Gefahr, aber in der Abwehr anfällig ist. Die rechte Verteidigerseite über Alexander-Arnold und Kimmich könnten die Schwachstellen beider Teams sein. Generell muss man sagen, dass die Bayern ein wenig hüftsteif geworden sind.“

Loading...
Loading...
Loading...
Udo 2013 mit den "German Reds" bei einem Fan-Turnier in Anfield.
Udo 2013 mit den "German Reds" bei einem Fan-Turnier in Anfield. (Quelle: privat/t-online.de)

19:36 Uhr: Als wir auf Jürgen Klopp zu sprechen kommen, gerät er ins Schwärmen: "Klopp ist ein gewiefter Taktiker und Motivator. Er hat den Glauben zurückgebracht nach Liverpool. Kovac muss mit der Kulisse in Anfield erst einmal umgehen können. Und selbst Mourinho sagte einst: „Anfield ist das einzige Stadion, das Tore schießen kann.“

19:29 Uhr: Auf Ex-Coach Brendan Rodgers ist Udo eher semi-gut zu sprechen. „Als ich hörte, dass Brendan Rodgers Steven Gerrard keinen neuen Vertrag mehr gibt, da habe ich den Glauben an den alten Fußball verloren. Auch, dass Rodgers zu Celtic Glasgow gegangen ist und dort heute noch Trainer ist, habe ich ihm nicht verziehen.“

19:23 Uhr: Udo schwelgt in Erinnerungen: „Ich habe Steven Gerrard einmal persönlich kennengelernt, habe ihn 2010 in Mönchengladbach getroffen. Es war die 110-jahr Gründungsfeier in Gladbach, die Borussia spielte zum Jubiläum gegen Liverpool. Als „German Reds“-Mitglied durfte ich auf den Rasen, als beide Teams aufliefen. Sänger Gerry Marsden war dabei und sang das Original von „You‘‘ll never walk alone“. Ich stand vor Steve und Gerry. Mehr geht eigentlich nicht.“

19:13 Uhr: Zwei, die auf keinen Fall in SEINEM Wohnzimmer fehlen dürfen: Klopp und Gerrard.

The Normal One, The Only One, wer braucht da noch The Special One?
The Normal One, The Only One, wer braucht da noch The Special One? (Quelle: privat/t-online.de)

19:07 Uhr: Udo berichtet: "Ich hatte im Leben drei Vorbilder. Meine Frau ist natürlich der wichtigste Mensch in meinem Leben. Aber wenn es um Vorbilder geht gehören meine Großeltern, John Lennon und Steven Gerrard dazu. Was Gerrard an Willensstärke verkörpert hat, war phänomenal."

19:02 Uhr: Vor fünf Jahren spielte Udo mit dem Fan-Klub "German Reds" in Anfield. Die Schuhe, mit denen er den heiligen Rasen betrat, hat er bis heute nicht gewaschen.

(Quelle: privat)

18:58 Uhr: t-online.de ist vor Ort, beim größten Liverpoolfan Deutschlands. Seine Sympathien vor dem Kracher sind dementsprechend klar verteilt.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Beliebteste Videos
1
Mehrere Tote bei Busunglück in Kroatien
Mehrere Tote bei schwerem Busunfall in Kroatien
Symbolbild für ein Video

Alle VideosPfeil nach rechts

18:12 Uhr: Wir haben ja schon vorher über die Favoritenrolle geschrieben. Was denkt eigentlich Liverpool-Trainer Jürgen Klopp darüber? "Ich glaube, dass mehr Deutsche Premier League schauen als Engländer Bundesliga. Dann guckst du auf die Tabelle und denkst, Bayern ist nicht mehr vorn und wir sind vorn dabei in der 'stärksten' Liga der Welt, das wird dann eine klare Sache. Wir wollten ja, dass die Leute positiv an die Sache herangehen. Das ist offensichtlich der Fall, aber hat auf das Spiel natürlich nicht so wahnsinnig viel Einfluss", sagte der Coach bei Sky Sport News HD.

17:29 Uhr: Interessant ist auch ein Blick auf die Marktwerte der beiden Klubs. Mit einem Gesamtmarktwert von 926,5 Millionen Euro liegt der FC Liverpool deutlich vor dem FC Bayern (745,7 Millionen Euro). Stürmerstar Mohamed Salah hat allein einen Marktwert von 150 Millionen Euro und ist damit mehr als doppelt so viel wert wie Robert Lewandowski, der mit 70 Millionen Euro Bayerns wertvollster Spieler ist.

16:57 Uhr: Im Angriff hat Liverpool momentan geballte Offensivpower zu bieten: Das Trio Mohamed Salah, Roberto Firmino und Sadio Mané erzielte allein 38 aller 59 Premier-League-Tore. Wie die Bayern heute Abend gegen die "Reds" auftreten sollten, hat uns Europameister und Ex-Bayern-Verteidiger Thomas Helmer verraten. Hier geht's zum Text.

16:48 Uhr: Die Bayern stimmen sich hingegen mit dieser positiven Statistik auf das Giganten-Duell ein.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

16:29 Uhr: Der direkte Vergleich spricht übrigens knapp für Liverpool. In sieben Duellen gingen die "Reds" zweimal als Sieger vom Platz. Die Bayern konnten hingegen nur einmal gegen Liverpool gewinnen. Viermal endete die Begegnung Remis. Das Torverhältnis lautet: 8:5 für Liverpool. Das letzte Duell liegt bereits über 17 Jahre zurück. Im August 2001 entschied Liverpool das Finale des UEFA Super Cups mit 3:2 für sich. Die Torschützen damals: John Arne Riise, Emile Heskey und Michael Owen auf Seiten von Liverpool, der heutige Sportdirektor Hasan Salihamidzic und Carsten Jancker trafen für die Bayern. Eingewechselt wurde damals im Übrigen auch der heutige Bayern-Trainer: Niko Kovac.

Bayerns Hasan Salihamidzic (l.) im Duell mit Liverpools Markus Babbel 2001: Den letzten Vergleich gewannen die "Reds".
Bayerns Hasan Salihamidzic (l.) im Duell mit Liverpools Markus Babbel 2001: Den letzten Vergleich gewannen die "Reds". (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)

15.58 Uhr: Nur noch knapp fünf Stunden bis zum Anpfiff in Liverpool. Falls Sie sich jetzt schon fragen, wie Sie den Achtelfinal-Kracher heute live sehen können. Hier erfahren Sie es.

15:25 Uhr: Während seiner Zeit als Bundesliga-Trainer traf Jürgen Klopp jährlich mehrmals auf die Bayern. Als Coach des FC Liverpool ist es für Klopp der erste Vergleich mit dem deutschen Rekordmeister – und zugleich das erste Duell mit den Münchnern seit April 2015. Damals setzte sich der 51-Jährige mit dem BVB im Halbfinale des DFB-Pokals mit 3:1 gegen die Bayern durch. Insgesamt ist die Klopp-Bilanz gegen den heutigen Achtelfinal-Gegner jedoch negativ: In 29 Begegnungen gab es für den Coach neun Siege, vier Remis und 16 Niederlagen.

Die größten Siege feierte Klopp gegen die Bayern in der Saison 2011/12: Damals gewann er mit Dortmund zunächst beide Duelle in der Liga (je 1:0) und wurde Deutscher Meister. Im DFB-Pokalfinale fegte sein BVB die Bayern anschließend mit 5:2 vom Feld und machte das Double perfekt. Nur ein Jahr später gab es jedoch bittere Tränen: Klopp verlor das Champions-League-Finale gegen die Bayern mit 1:2. Bitter war auch die Niederlage im DFB-Pokalfinale 2014, das Klopp und der BVB mit 0:2 nach Verlängerung verloren.

14:49 Uhr: Viele sehen im FC Liverpool den Top-Favoriten auf den Champions-League-Titel. t-online.de-Kolumnist Stefan Effenberg sieht das ein wenig anders, wie er uns im Podcast verriet.

14:23 Uhr: Sowohl der FC Liverpool als auch der FC Bayern kämpfen in der heimischen Liga noch um den Gewinn der Meisterschaft. Doch wer behält im direkten Duell die Nase vorne? Wir haben uns beide Teams mal genauer angeschaut. Die Fotoshow finden Sie hier.

14:13 Uhr: Die Bayern haben mittlerweile den definitiven Ausfall von Jerome Boateng bestätigt. Der Abwehrspieler reist somit nicht zum Achtelfinal-Hinspiel nach.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

14:02 Uhr: Liverpool gegen Bayern, das ist auch das Duell Klopp gegen Kovac. Zum ersten Mal stehen sich die beiden Trainer gegenüber. Der Bayern-Coach stellt sich auf eine wilde Anfangsphase ein. "Wir müssen den ersten Ansturm parieren", sagte er auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Die Ruhe vor dem Sturm: Liverpool empfängt im Anfield die Bayern.
Die Ruhe vor dem Sturm: Liverpool empfängt im Anfield die Bayern. (Quelle: Action Plus/imago-images-bilder)

13:35 Uhr: Die Bayern sind bereits seit gestern in Liverpool und bereiten sich mit einem ersten Anschwitzen auf die Partie vor.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

13:30 Uhr: Moin Moin und Hallo zum t-online.de-Live-Blog zum Champions-League-Kracher zwischen dem FC Liverpool und dem FC Bayern München. t-online.de hält Sie bis zum Anpfiff auf dem Laufenden und versorgt Sie mit aktuellen Infos, exklusiven Berichten und Interviews rund um das Spiel. Viel Vergnügen!

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FC Bayern MünchenFC LiverpoolJürgen KloppLeon GoretzkaNiko KovacRasenRobert LewandowskiSteven GerrardVfB Stuttgart
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website