Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Montagsspiel: Eintracht Frankfurt strebt Sieg in Wolfsburg an


Montagsspiel  

Eintracht Frankfurt strebt Sieg in Wolfsburg an

22.04.2019, 08:11 Uhr | dpa

Montagsspiel: Eintracht Frankfurt strebt Sieg in Wolfsburg an. Der Frankfurter Ante Rebic (r) und Wolfsburgs William kämpfen um den Ball.

Der Frankfurter Ante Rebic (r) und Wolfsburgs William kämpfen um den Ball. Foto: Thomas Frey. (Quelle: dpa)

Wolfsburg (dpa) - Nach dem Highlight in der Europa League gegen Benfica Lissabon will Eintracht Frankfurt die Rückkehr in den Bundesliga-Alltag erfolgreich meistern.

Im Kampf um den erstmaligen Einzug in die Champions League muss der Tabellenvierte am Ostermontag (20.30 Uhr) unbedingt punkten, soll das schmale Polster auf die Konkurrenz ausgebaut werden. "Das ist ein Schlüsselspiel für uns", sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter. Doch auch der Tabellenneunte aus Wolfsburg benötigt im Rennen um die internationalen Startplätze dringend einen Sieg.

AUSGANGSLAGE: Die Eintracht hat bisher 52 Punkte auf ihr Konto geschaufelt. Die Verfolger Borussia Mönchengladbach (51) und TSG 1899 Hoffenheim (50) sind nach der Frankfurter Heimpleite in der Vorwoche gegen Augsburg jedoch dicht dran. Hütter hofft daher, dass sich seine Schützlinge keinen weiteren Ausrutscher leisten. "Die Mannschaft hat oft genug bewiesen, dass sie hungrig ist und auch nach Niederlagen zurückschlagen kann", sagte er.

Allerdings geht es auch für Wolfsburg um viel. Fünf Zähler beträgt der Rückstand auf Rang sechs, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt. Eine Niederlage würde für das Team von Trainer Bruno Labbadia, das in der Hinrunde mit 2:1 in Frankfurt gewann, wohl schon das Ende aller internationalen Träume bedeuten.

PERSONAL: Erschwert wird die Aufgabe für Frankfurt durch den Ausfall des gesperrten Defensivspielers Gelson Fernandes und des verletzten Stürmers Sebastien Haller. Zudem war der Einsatz von Abwehrspieler Martin Hinteregger noch fraglich. Der VfL muss auf Stammtorwart Koen Casteels (Oberschenkelverletzung) verzichten.

STIMMUNG: Bei den Frankfurtern ist die Euphorie nach dem Einzug ins Halbfinale der Europa League riesig. Das könnte auch in der Bundesliga noch einmal Kräfte für den Saisonendspurt freilegen. "Uns steht ein schönes Programm bevor. Wir haben tolle Spiele vor der Brust und werden versuchen, unter den ersten Vier zu bleiben", sagte Hütter.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Anziehend weiblich - die neuen Kleider der Saison
bei BAUR
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe