Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Was hat DAZN mit der Bundesliga vor? Das sagt der Streamingdienst

Streamingdienst kauft TV-Rechte  

Was hat DAZN mit der Bundesliga vor?

Von David Digili

19.07.2019, 11:37 Uhr
 (Quelle: Promiboom)

TV-Hammer: Eurosport verkauft seine Bundesliga-Rechte an den Streamingdienst DAZN. (Quelle: Promiboom)

TV-Hammer: Eurosport verkauft Bundesliga-Rechte

Eurosport soll seine Fußball-Bundesliga-Rechte an den Streamingdienst DAZN verkaufen. Laut "Bild" soll der Deal bereits ab der kommenden Saison gelten. (Quelle: Promiboom)


TV-Hammer: Eurosport verkauft seine Bundesliga-Rechte an den Streamingdienst DAZN. (Quelle: Promiboom)


In einem spektakulären Deal wurden dem Spartenkanal Eurosport die Übertragungsrechte abgenommen. Wie plant DAZN nun genau? Das Unternehmen äußert sich im Gespräch mit t-online.de.

Die Nachricht überraschte Fußball-Deutschland: Der Sport-Streamingdienst DAZN überträgt ab der kommenden Saison die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga, übernimmt die Rechte an der höchsten deutschen Spielklasse vom Spartensender Eurosport. Der Deal läuft bis 2021 und wurde bereits von der DFL bestätigt. 

"Das ist ein ganz besonderer Moment und eine großartige Partnerschaft für DAZN in Deutschland und Österreich. Erstmals können wir den Fans die Bundesliga live auf DAZN präsentieren und unser Angebot mit zahlreichen internationalen Premium-Sportinhalten ergänzen", sagt Thomas de Buhr, Executive Vice President  für Deutschland, Österrreich und die Schweiz.



Der unerwartete Wechsel bringt viele Fragen mit sich. Denn die Eurosport-Berichterstattung im Rahmen der Bundesligaspiele war durchaus umfangreich, das Duo aus Moderator Jan Henkel und Experte Matthias Sammer wurde vielfach gelobt. Auch der Talk "Mann gegen Mann" an jedem Spieltag gehörte dazu. Wie geht es nun beim neuen Rechteinhaber weiter?

"DAZN erarbeitet derzeit noch die konkreten Produktionsabläufe und wird alle Bundesliga-Fans rechtzeitig vor Beginn der neuen Saison darüber informieren, wie die Bundesliga auf DAZN zu sehen sein wird," sagt ein Unternehmenssprecher zu "t-online.de". Und: "Wir befinden uns aktuell noch in der Planung der Produktion rund um die Bundesligaspiele. Deshalb können wir noch keine genauen inhaltlichen Informationen zu den Übertragungen verkünden."

DAZN setzte bei den Übertragungen bisher auf einen festen Kreis, dem als Experten unter anderem Per Mertesacker, Jonas Hummels und Ralph Gunesch, als Kommentatoren bekannte Stimmen wie Marco Hagemann oder Uwe Morawe angehören. Gibt es nun neue Namen, weitere vertraute Gesichter? Noch will das Unternehmen nichts verraten – denn: "Auch hierzu wird DAZN rechtzeitig im Vorfeld der ersten Bundesliga-Berichterstattung alle notwendigen Informationen bekanntgeben."

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal