Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Exklusiv: Ex-Nationalspieler sagte Bayern ab – klappt es jetzt?

Von Patrick Mayer

Aktualisiert am 24.12.2019Lesedauer: 2 Min.
Spielte bereits fĂŒr Bayer Leverkusen in der Bundesliga und fĂŒr die A-Nationalmannschaft Deutschlands: Benjamin Henrichs.
Spielte bereits fĂŒr Bayer Leverkusen in der Bundesliga und fĂŒr die A-Nationalmannschaft Deutschlands: Benjamin Henrichs. (Quelle: t-online.de/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextMindestens drei Affenpocken-FĂ€lle in DeutschlandSymbolbild fĂŒr einen TextScholz stellt Forderung an SchröderSymbolbild fĂŒr einen TextKleinflugzeug abgestĂŒrzt: FĂŒnf ToteSymbolbild fĂŒr einen TextGas-Streit: China verĂ€rgert JapanSymbolbild fĂŒr einen TextZweitliga-Absteiger hat neuen TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextAktivisten besetzen mutmaßliche Oligarchen-VillaSymbolbild fĂŒr einen TextLotto: aktuelle GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen Text25-JĂ€hriger sticht auf Frau einSymbolbild fĂŒr einen TextKerber triumphiert bei TennisturnierSymbolbild fĂŒr einen TextBeatrice Egli begeistert Fans mit FotosSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Let's Dance": Promi soll 2023 zurĂŒckkehren

Der Rekordmeister geht mit gehörigen Personalsorgen in die Winterpause. SchlĂ€gt er deshalb auf dem Transfermarkt zu? Rechtsverteidiger Henrichs wollte der Verein schon einmal verpflichten – damals vergeblich.

Der deutsche Rekordmeister verhandelte bereits im Jahr 2016 mit dem heute 22-jĂ€hrigen Benjamin Henrichs, der inzwischen fĂŒr die AS Monaco spielt. Bereits damals wollte man den Rechtsverteidiger an die SĂ€bener Straße lotsen.


FC Bayern: Was diese ehemaligen Stars heute machen

t-online.de hat sich 20 ehemalige Spieler des deutschen Rekordmeisters herausgesucht und aufgeschrieben, was sie heute machen. Tobias Rau beispielsweise, 2003 bis 2005 im Verein, unterrichtet heute in der NĂ€he von Bielefeld an einer Gesamtschule Biologie und Sport.
Thomas Helmer (1992–1999): Jahrelang eine Bank in der Defensive des FC Bayern. Zuletzt moderierte der Europameister von 1996 die Sport1-Kultsendung "Doppelpass", im Sommer 2021 gab er sie jedoch an Florian König ab. Helmer ist dennoch weiterhin fĂŒr Sport1 als Moderator im Einsatz, moderiert unter anderem den "Doppelpass on Tour", den Sport1-Fantalk oder auch die Spiele des DFB-Pokals.
+18

Henrichs ehemaliger Berater Ali Bulut zu t-online.de: "Ich hatte 2016 ein Angebot der Bayern fĂŒr Benjamin Henrichs vorliegen, einen unterschriftsreifen Vertrag fĂŒr die Saison 2017/18. Ich war aber davon ĂŒberzeugt, dass der Benny noch ein, zwei Jahre braucht, bevor er zum FC Bayern wechseln könnte. Diese EinschĂ€tzung teilten dann auch die Bayern. Es macht keinen Sinn, einen Jungen zu verbrennen."

Und auch aktuell soll sich der FC Bayern mit einer Verpflichtung des frĂŒheren Leverkuseners beschĂ€ftigen, schreibt der "Kicker".

Benjamin Henrichs will sich fĂŒr Fußball-EM 2020 empfehlen

Greifen die Bayern diesmal zu? Dem Bericht zufolge, will sich Henrichs, der aktuell laut transfermarkt.de einen Marktwert von 15 Millionen Euro hat, nur allzu gerne bei Bundestrainer Joachim Löw fĂŒr die Fußball-EM 2020 empfehlen, bei der Deutschland alle drei Vorrundenspiele in MĂŒnchen spielt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putins Luftwaffe ist im Tiefflug
Eine Suchoi Su-34: Die russische Luftwaffe bekommt im Ukraine-Krieg immer grĂ¶ĂŸere Probleme.


Henrichs selbst sagt derzeit nichts dazu. Nur Bulut spricht ĂŒber die Situation. Er sagte t-online.de: "Hasan Salihamidzic ist schlitzohrig, er weiß, wie das GeschĂ€ft funktioniert. Doch: Wenn es ihm nicht gelingt, Karl-Heinz Rummenigge zu ĂŒberzeugen, gibt es keinen Transfer."

Weitere Artikel


Dabei wĂŒrde ein Transfer aus Sicht des FC Bayern durchaus Sinn machen. Mit Henrichs hĂ€tte man neben Benjamin Pavard einen weiteren Spieler, der Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger ersetzen könnte. Nationalspieler Kimmich könnte sich dann wohl vollends auf den Job in der Mittelfeldzentrale konzentrieren und sich so noch mehr ins Spiel des Rekordmeisters einbringen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Robert Hiersemann
Von Robert Hiersemann
AS MonacoBayer 04 LeverkusenDeutschlandFC Bayern MĂŒnchenTransfermarkt
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website