Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga: BVB-Blamage in Augsburg – FCA ist neuer Tabellenführer

Überraschung in der Bundesliga  

BVB verliert gegen Augsburg – Favre: "Schwer zu akzeptieren"

26.09.2020, 18:47 Uhr | sle, dpa

Bundesliga: BVB-Blamage in Augsburg – FCA ist neuer Tabellenführer. Axel Witsel: Dortmund kassierte gegen den FC Augsburg eine klare Niederlage. (Quelle: imago images/MIS)

Axel Witsel: Dortmund kassierte gegen den FC Augsburg eine klare Niederlage. (Quelle: MIS/imago images)

Der BVB hat sich in Augsburg blamiert. Gegen einen kompakten FCA fehlten den Dortmundern die Ideen. Die Favre-Elf spielte sich kaum Chancen heraus – und verlor am Ende verdient. 

Der FC Augsburg hat am zweiten Spieltag für eine Überraschun gesorgt. Die Schwaben bezwangen Borussia Dortmund mit 2:0. Felix Udokhai hatte den FCA in der ersten Halbzeit in Führung gebracht (40. Minute), Neuzugang Daniel Caligiuri erzielte bereits kurz nach der Pause den 2:0-Siegtreffer (54.).

BVB-Trainer Lucien Favre hat die erste Saison-Niederlage vor allem mit der mangelnden Geduld im Spiel seiner Mannschaft erklärt. "Es ist schwer, diese Niederlage zu akzeptieren. Wir haben das Spiel fast komplett dominiert", sagte er im Anschluss an die Partie. "Aber wenn du unbedingt gewinnen willst, musst du Geduld haben."

Haaland sieht Gelb nach Schubser

Dabei war der BVB in der ersten Halbzeit mit 80 Prozent Ballbesitz und 8:1 Torschüssen die klar dominierende Mannschaft. Doch der FC Augsburg machte die Räume eng und verteidigte kompakt – und wurden ihrerseits gefährlich. FCA-Stürmer Florian Niederlechner konnte zwei Mal gefährlich durchstarten, der Schiedsrichter pfiff ihn aber jeweils wegen Abseits zurück (11., 24.). 

Nach einer halben Stunde wurde es dann hitzig. Augsburgs Khedira foulte Bellingham, BVB-Stürmer Erling Haaland schubste Jeffrey Gouweleeuw, was zu einer Rudelbildung mit vier gelben Karten führte.

FC Augsburg - Borussia Dortmund: Der BVB tat sich gegen kompakte Augsburger schwer. (Quelle: dpa)FC Augsburg - Borussia Dortmund: Der BVB tat sich gegen kompakte Augsburger schwer. (Quelle: dpa)

Kurz vor der Pause suchten die Augsburger vermehrt ihre Chancen und kamen schließlich fünf Minuten vor der Pause zur Führung. Nach einem Freistoß von Daniel Caligiuri köpfte Felix Uduokhai sein Team vor dem Pausentee in Front (40.).  

Caliguiri besiegelt Dortmunder Niederlage

Der BVB musste nun kommen, doch auch nach dem Seitenwechsel war von den Dortmundern wenig zu sehen. Doch auch die Dominanz ging den Borussen verloren. Stattdessen schaltete der FCA schnell um und brachte den BVB früh in Not: Niederlechner passte gekonnt auf Caliguiri, der den Ball an BVB-Keeper Roman Bürki vorbeischob und auf 2:0 erhöhte. 

Trainer Favre musste nun reagieren und brachte Nationalspieler Julian Brandt sowie Marco Reus für Raphael Guerreiro und Jude Bellingham. Doch die Wechsel verpufften, beide konnten keine entscheidenden Impulse mehr setzen. 
Stattdessen drängte der Augsburg auf das 3:0, verspielt seine Chancen aber fahrlässig.

In der Schlussphase drehte Dortmund nochmal auf, konnte seine Chancen aber nicht in Tore ummünzen. Die unerwartete Niederlage kostet den BVB wichtige Punkte in der Meisterschaft. Der FC Bayern kann bereits morgen in Hoffenheim auf drei Zähler davonziehen. 

Verwendete Quellen:
  • Bundesliga auf Sky
  • Mit Material der Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal