Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München: Kingsley Coman fehlt im DFB-Pokal gegen Kiel

Flick: "Kein Risiko"  

Bayern muss im Pokal auf Coman verzichten

12.01.2021, 15:19 Uhr | dpa

FC Bayern München: Kingsley Coman fehlt im DFB-Pokal gegen Kiel . Kingsley Coman: Der französische Flügelflitzer wird den Bayern im DFB-Pokal fehlen.  (Quelle: imago images/Moritz Müller)

Kingsley Coman: Der französische Flügelflitzer wird den Bayern im DFB-Pokal fehlen. (Quelle: Moritz Müller/imago images)

Die Bayern müssen am Mittwoch ihr Nachholspiel im DFB-Pokal gegen Zweitligist Kiel bestreiten. Doch nicht alle Spieler reisen mit in den Norden, wie Trainer Flick am Dienstag bekanntgab. 

Der FC Bayern München muss sein Nachholspiel im DFB-Pokal beim Zweitligisten Holstein Kiel ohne die angeschlagenen Offensivspieler Kingsley Coman und Eric Maxim Choupo-Moting bestreiten. Flügelstürmer Coman hat erneut muskuläre Probleme. Entsprechend werde man bei ihm "kein Risiko" eingehen, sagte Trainer Hansi Flick am Dienstag.

Mittelstürmer Choupo-Moting fällt für die Zweitrundenpartie am Mittwoch (20.45 Uhr/t-online-Liveticker) in Kiel wegen Rückenproblemen aus. Dafür kann Flick wieder mit Nationalspieler Serge Gnabry planen, der nach einer Schienbeinprellung wieder voll mit dem Team trainieren konnte.

Sieger trifft auf Darmstadt 

Die Bayern reisen ausnahmsweise erst am Spieltag nach Kiel. Als Begründung nannte Flick die aktuell "vielen Spiele und viel Zeit in Hotels". Flick äußerte Respekt vor den Kielern, die sich in der 2. Liga oben festgesetzt hätten: "Kiel hat nichts zu verlieren." Der Sieger trifft im Achtelfinale auf den Zweitligisten Darmstadt 98.

Nach der Bundesliga-Niederlage in Mönchengladbach und der hohen Gegentorquote erwartet Flick eine bessere Leistung seiner Mannschaft, gerade defensiv. "Es geht darum, dass wir unser Optimum ausschöpfen." Sein Job sei es aber auch, "Ruhe zu bewahren". Angesichts zunehmender Kritik an einzelnen Neuzugängen wie Douglas Costa oder dem Talent Tiago Dantas reagierte der Bayern-Coach in der Video-Pressekonferenz scharf: "Aber wenn's Spieler angeht, werde ich richtig sauer, wenn es unfair ist."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagnentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal