Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Nach Bayern-Triumph: Pep Guardiola fordert Hansi Flick zum Duell auf

Nach Klub-WM-Erfolg  

Duell gegen Bayern: Pep scherzt mit Flick

12.02.2021, 11:58 Uhr | sid, t-online

Nach Bayern-Triumph: Pep Guardiola fordert Hansi Flick zum Duell auf. Pep Guardiola: 2009 erspielten sich der Spanier und sein damaliges FC Barcelona ebenfalls sechs Titel in einem Jahr.  (Quelle: imago images/PA Images)

Pep Guardiola: 2009 erspielten sich der Spanier und sein damaliges FC Barcelona ebenfalls sechs Titel in einem Jahr. (Quelle: PA Images/imago images)

Mit sechs Titeln in einem Jahr hat der FC Bayern Historisches erreicht. Zuvor gelang dies nur dem FC Barcelona unter dem altbekannten Pep Guardiola. Nun fordert dieser ein Spiel zum siebten Titel.  

Begleitet von zahlreichen Glückwünschen ist der frisch gekürte Klubweltmeister Bayern München aus Katar zurückgekehrt. Nach dem sechsten von sechs möglichen Titeln endete der erfolgreiche Kurztrip des deutschen Rekordmeisters zur Klub-WM am Freitagmorgen mit der Landung in München. 

Die Gratulanten standen nach dem historischen Finalsieg über Tigres UANL aus Mexiko (1:0) Schlange. So sendete der frühere Bayern-Coach Pep Guardiola eine 49-sekündige Videobotschaft via Twitter. "Großer Glückwunsch an die gesamte Bayern-Familie für diesen unglaublichen Erfolg. Wir sind so stolz, ich bin so stolz", sagte der spanische Coach von Manchester City und erlaubte sich noch ein Späßchen.

Guardiola wandte sich an Hansi Flick und erinnerte daran, dass vor den Bayern bislang nur der FC Barcelona unter ihm in der Saison 2008/09 sechs Titel in einer Spielzeit geholt hatte. "Vielleicht kann ich Messi anrufen und wir spielen um einen siebten Titel. Sag mir wann und wo und wir kommen. Mia san mia."

Flick hatte den Blick am späten Donnerstagabend unterdessen schon wieder nach vorne gerichtet. "Ganz ehrlich: Es geht immer weiter", sagte der Erfolgscoach und schmunzelte. Zwar bekam die Mannschaft um Siegtorschütze Benjamin Pavard von ihrem Chef zwei freie Tage zur Belohnung. Doch auch das kurze Durchatmen erlaube es kaum, die Dimension des Erreichten zu "realisieren", bekannte Flick: "Das ist unser Job, unser Business. Wir müssen gucken, dass wir die Dinge, die wir erleben, so schnell wie möglich abhaken und möglichst im nächsten Spiel genau so eine Leistung bringen."

Für die Bayern geht es bereits am Montag (20.30 Uhr) in der Bundesliga weiter. Dann kommt Aufsteiger Arminia Bielefeld nach München. "Ab Sonntag bereiten wir uns auf Bielefeld vor", sagte Flick: "Es geht Schlag auf Schlag."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur SID

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Müller Drogerietchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal