Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Bayerns B-Elf schenkt den Sieg her

Von t-online, sid, BZU

Aktualisiert am 10.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein ratloser Leroy Sané: Die Generalprobe vor dem Rückspiel gegen Paris Saint-Germain blieb sieglos.
Ein ratloser Leroy Sané: Die Generalprobe vor dem Rückspiel gegen Paris Saint-Germain blieb sieglos. (Quelle: Christof Stache/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Vor dem Rückspiel in der Champions League setzte Bayern-Trainer Hansi Flick auf Rotation – und sorgte für einige Überraschungen. Das Spiel gegen Union war dementsprechend eng und endete mit einem Rückschlag.

Der FC Bayern hat gegen Union Berlin den Heimsieg aus der Hand gegeben. Das Team von Trainer Hansi Flick spielte nach 1:0-Führung nur 1:1 und kassierte dabei spät den Ausgleichstreffer. Beim Rekordmeister kamen mit Josip Stanišić (Startelf) und Christopher Scott (Einwechslung) gleich zwei Debütanten zum Einsatz. Tiago Dantas kam zu seinem zweiten Saisoneinsatz.

In den anderen Stadien gewann Leipzig mit 4:1 bei Werder Bremen und Frankfurt mit 4:3 im Topspiel gegen den VfL Wolfsburg. Die Partie zwischen Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach endete 2:2. Die Spielberichte zu diesen Spielen finden Sie hier.

Weitere Artikel

Debatte um seine Zukunft
"Nächste Frage": Flick genervt bei TV-Interview
Hansi Flick: Der Bayern-Trainer ist aktuell genervt von der Debatte um seine Zukunft.

Bundesliga, 28. Spieltag
Tor-Spektakel in Frankfurt – Gladbach stolpert in Unterzahl
Starke Partie: Frankfurts Silva im Spiel gegen Wolfsburg.

Abschied aus München fix
Bayern-Star zum BVB? Wilde Gerüchte um Boateng
Bayern-Verteidiger Boateng: Die Zukunft des Ex-Nationalspielers ist ungeklärt.


So lief das Spiel zwischen Bayern und Union

Die Sorgen von Trainer Hansi Flick nach dem 2:3 in der Königsklasse gegen PSG waren riesig. Er musste in Robert Lewandowski, Lucas Hernandez, Niklas Süle, Leon Goretzka, Marc Roca, Douglas Costa, Corentin Tolisso (alle verletzt), Alphonso Davies (gesperrt) und Serge Gnabry (positiv auf COVID-19 getestet) gleich neun Spieler ersetzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Erstmals in Ukraine gesichtet: Das ist Russlands "Terminator"


Zudem schonte er zunächst Benjamin Pavard, David Alaba und Leroy Sané mit Blick auf Paris. Dafür feierte der 21 Jahre alte Josip Stanišić sein Bundesliga-Debüt. Tiago Dantas (20) durfte erstmals von Beginn an ran.

Am Münchner Selbstverständnis änderten die vielen Probleme und Ausfälle wenig. Die Bayern waren auch so erst einmal dominant. Der starke Musiala (2. und 22.) sowie Eric Maxim Choupo-Moting und Thomas Müller (17.), die beide an Union-Keeper Andreas Luthe scheiterten, vergaben gute Chancen.

Thomas Müller (l.) im Zweikampf mit Unions Grischa Prömel.
Thomas Müller (l.) im Zweikampf mit Unions Grischa Prömel. (Quelle: Andreas Gebert/dpa-bilder)

Sorgenfalten bei Flick werden größer

Union lauerte auf Konter, kam dabei in der ersten Hälfte aber nur einmal so richtig zum Zug – die Möglichkeit hatte es aber in sich: Marius Bülter (23.) platzierte nach Flanke von Keita Endo jedoch freistehend einen Kopfball nicht richtig. Manuel Neuer hatte wenig Mühe.

Zur Pause wurden die Münchner Sorgenfalten erst einmal größer. Flick musste den angeschlagenen Kingsley Coman ersetzen. Für ihn kam Sané.

Am Spiel änderte dies wenig. Die Münchner blieben am Drücker. Nach vorne fehlte aber die Durchschlagskraft, zumal Flick in Choupo-Moting nach einer Stunde sogar noch die einzige echte Spitze rausnahm. Die beste Chance hatte deshalb zunächst wieder Union: Max Kruse verzog jedoch (56.).

Union jubelt spät

Dies sollte sich rächen. Erst verfehlte Sané (66.) knapp das Ziel, danach wurstelte sich Musiala im Strafraum durch und traf aus kurzer Distanz.

Jamal Musiala (l.) jubelt: Der Jung-Nationalspieler brachte den FC Bayern in Führung.
Jamal Musiala (l.) jubelt: Der Jung-Nationalspieler brachte den FC Bayern in Führung. (Quelle: Andreas Gebert/Reuters-bilder)

Müller hatte wieder einmal die Vorarbeit geleistet. Union steckte aber nicht auf. Nach einem schnell ausgeführte Einwurf traf der eingewechselte Ingvartsen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von fcb-inside-Redakteur Vjeko Keskic
1. FC Union BerlinBorussia MönchengladbachFC Bayern MünchenHansi FlickLeroy SanéParisParis SGSV Werder BremenThomas MüllerVfL Wolfsburg
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website