t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

Internationale Pressestimmen zum Bayern-Aus gegen PSG: "Rache ist süß"


Internationale Pressestimmen
"Rache ist süß" – Paris revanchiert sich bei Bayern

Von t-online, np

Aktualisiert am 14.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Neymar (m.) und Paredes feiern, Joshua Kimmich trauert: Paris bejubelt den Erfolg gegen die Bayern.Vergrößern des BildesNeymar (m.) und Paredes feiern, Joshua Kimmich trauert: Paris bejubelt den Erfolg gegen die Bayern. (Quelle: PanoramiC/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der FC Bayern ist aufgrund der Auswärtstorregel in der Champions League ausgeschieden. Die internationale Presse gratuliert Gegner Paris zum Einzug ins Halbfinale – und erinnert auch an das Finale 2020.

Aus der Traum von der Titelverteidigung. Bayern München scheitert in der Champions League nach Hin- und Rückspiel im Viertelfinale an Paris Saint-Germain – und kann sich nun vollends auf die neunte Meisterschaft in Folge in der Bundesliga konzentrieren.

Spieler wie Trainer zeigten sich dem zu niedrigen Sieg enttäuscht. Während Kapitän Manuel Neuer monierte, aufgrund der personellen Lage "aus dem letzten Loch" zu pfeifen, holte Chefcoach Hansi Flick bei "Sky" zu einer minutenlangen Rede aus, in der er möglicherweise seinen Abschied aus München andeutete.

Die internationale Presse konzentrierte sich derweil auf den Erfolg der Franzosen, die sich durch das Weiterkommen auch ein wenig für das verlorene Champions-League-Finale aus der Vorsaison revanchieren konnten.

Die internationalen Pressestimmen in der Übersicht:

L'Équipe (Frankreich): "Paris zittert, qualifiziert sich aber. PSG hechelte, Paris war erschrocken, aber befreite sich am Ende vom Druck der Bayern und steht im Halbfinale. Im Prinzenpark profitierten sie von ihrer Leistung und dem Ergebnis aus dem Hinspiel in München."

Le Parisien (Frankreich): "Trotz der Niederlage qualifiziert sich Paris für das Halbfinale der Champions League. Jetzt ist alles erlaubt, selbst die verrücktesten Träume."

Le Monde (Frankreich): "Paris eliminiert die europäischen Champions aus München. Gegen Bayern zeigte PSG nach dem Sieg im Hinspiel eine seriöse Vorstellung."

Daily Mirror (England): "Rache ist süß. PSG beißt sich rein, schlägt Vorjahressieger Bayern München und steht im Halbfinale."

The Guardian (England): "PSG behält die Nerven, um Bayern München trotz des Tores von Choupo-Moting in die Tasche zu stecken. Paris' Sieg rächte die Niederlage gegen die Bayern im Finale des letzten Jahres – und weckte die Hoffnung auf eine glorreiche Zukunft."

La Gazzetta dello Sport (Italien): "Besiegt aber glücklich: PSG verliert gegen den FC Bayern, zieht aber trotzdem weiter ins Halbfinale. Paris ist kein Sticker-Album mehr. Sie sind erwachsen geworden."

Marca (Spanien): "In einer Ode an den Fußball triumphiert PSG über den Champion. PSG und der FC Bayern haben ein "Fußballdenkmal" gesetzt, das im Louvre als eines der besten K.o.-Spiele in der Geschichte der Champions League ruhen sollte."

Blick (Schweiz): "Zitterpartie in der Champions League: Bayern draußen – PSG im Halbfinale. Paris konzentriert sich auf das, was sie am besten können: Umschalten. Am Ende reicht es. PSG darf weiter träumen."

Krone-Zeitung (Österreich): "Die Bayern sind raus! Der Sieg in Paris reicht nicht. Bayern war nicht gut in der Partie drinnen, hatte aber das nötige Glück gepachtet. Am Ende zitterten sich allerdings die Hausherren richtiggehend weiter."

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website