Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern: Julian Nagelsmann schwärmt von Italien-Star und will Flick anrufen

Pläne mit dem Rekordmeister  

So will Nagelsmann mit den Bayern starten

11.07.2021, 13:05 Uhr | MEM, t-online

FC Bayern: Julian Nagelsmann schwärmt von Italien-Star und will Flick anrufen . Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer kam für 25 Millionen Euro aus Leipzig zum Rekordmeister.  (Quelle: imago images/Action Pictures)

Julian Nagelsmann: Der Bayern-Trainer kam für 25 Millionen Euro aus Leipzig zum Rekordmeister. (Quelle: Action Pictures/imago images)

Er ist der teuerste Trainer der Welt, will mit Bayern in Zukunft Titel holen. Nun hat Julian Nagelsmann an der Säbener Straße begonnen und weiß, wie sein Kader auszusehen hat – und was er von Hansi Flick übernehmen will. 

Er kam für 25 Millionen Euro aus Leipzig und will nun Hansi Flick beerben und Titel jagen: Julian Nagelsmann hat sein Amt als Bayern-Trainer bereits angetreten und weiß genau, was er erreichen möchte. Nun sagte der Coach des Rekordmeisters über Flick bei der "Bild": "Er hat sehr viele Titel gewonnen, die Erfahrungen mitzunehmen – da bricht mir kein Zacken aus der Krone." Daher will Nagelsmann den Ex-Trainer noch einmal anrufen, sobald er sich eingelebt hat.

"Ich habe das Abschiedsbild von Hansi Flick gesehen, das war schon beeindruckend, wie er da steht: schwarzes Bild, und außenherum einfach nur die silbernen und goldenen Trophäen. Da habe ich mir gedacht, es wäre schon schön, wenn es so eins irgendwann von mir mal geben würde", ergänzte der frühere Leipzig-Coach im Gespräch mit der Zeitung. 

"Die Spieler dürfen mich gerne duzen" 

Zudem hat der in Landsberg am Lech geborene Nagelsmann kein Problem damit, von seinen Profis und Star-Spielern geduzt zu werden: "Die meisten sagen Trainer. Aber ich bin gerne per Du. Die Spieler dürfen mich gerne duzen, ich höre meinen Vornamen tatsächlich auch lieber als meinen Nachnamen."

Dass der neue Mann an der Säbener Straße nun einen Star-Kader zur Verfügung hat, weiß er selbst. Und schätzt gerade Spieler, wie Thomas Müller. "Ich habe Thomas kennengelernt als extrem strebsam, mit extremem Siegeswillen. Er war nach der EM gefrustet", gibt Nagelsmann zu. Müller vergab im letzten EM-Spiel der Deutschen eine hundertprozentige Chance, das Team schied gegen England aus. Dennoch fügt Nagelsmann an: "Bei ihm ist es so: Wenn er gesund bleibt, gibt es wenige Trainer, die auf ihn verzichten würden. Er hat herausragende Qualitäten, ist immer einer der schwierigsten vorzubereitenden Spieler beim Gegner."

Nagelsmann kann sich auch vorstellen, Serge Gnabry als Rechtsverteidiger einzusetzen. "Wenn er das jetzt im Urlaub mitkriegt, wird er vermutlich keinen Applaus klatschen. Das wäre nicht seine Parade-Position", gibt der Coach zu. 

Italiener Chiesa zu Bayern? "Gut, aber auch teuer" 

Ein Spieler, den der Ex-Leipziger auch sehr schätzt, ist der Italiener Federico Chiesa, der bei der aktuellen EM auf sich aufmerksam gemacht hat. "Er ist schon ein super Spieler, weil er unglaublichen Elan und Dynamik verkörpert", sagt der Bayern-Trainer. Ob er auch etwas für seinen Kader wäre? "Der ist gut, aber auch teuer." Der Flügelspieler ist momentan bei Juventus Turin unter Vertrag und bis Juni 2022 an den AC Florenz ausgeliehen. 

Erstmals zeigen, was in seinem Team steckt, kann Nagelsmann am 13. August. Dann trifft der Meister zum Auftakt der Bundesliga auf Borussia Mönchengladbach (20.30 Uhr/t-online-Liveticker). 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: