Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > DFB-Pokal >

DFB-Pokal-Auslosung: BVB trifft auf Duisburg – FC Bayern reist an Mittelrhein

Auslosung der 1. Runde  

Derby im DFB-Pokal: BVB trifft auf den MSV Duisburg

27.07.2020, 08:10 Uhr | t-online, dsl

DFB-Pokal-Auslosung: BVB trifft auf Duisburg – FC Bayern reist an Mittelrhein. Mats Hummels: Der Kapitän reist mit Borussia Dortmund zum Derby gegen MSV Duisburg. (Quelle: imago images/Poolfoto)

Mats Hummels: Der Kapitän reist mit Borussia Dortmund zum Derby gegen MSV Duisburg. (Quelle: Poolfoto/imago images)

Hammer-Los in der ersten Runde des DFB-Pokals: Vizemeister Borussia Dortmund misst sich im Revierderby mit dem Finalisten von 2011, MSV Duisburg. Der FC Bayern reist derweil an den Mittelrhein.

Die Corona-Pandemie ist längst noch nicht ausgestanden, doch im Fußball dreht sich das Rad unbeirrt weiter. Am heutigen Sonntag wird im Kölner ARD-"Sportschau"-Studio die erste Runde des DFB-Pokals ausgelost – nur drei Wochen nach dem Finale zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen (4:2).

DFB-Präsident Fritz Keller wird als Losfee bei einer ganz besonderen Auslosung agieren: Anders als sonst ist das Teilnehmerfeld der ersten Pokalrunde noch nicht komplett. Zwar sind die 36 Erst- und Zweitligisten sowie die vier Drittligisten Würzburger Kickers, Eintracht Braunschweig, FC Ingolstadt und MSV Duisburg obligatorisch mit von der Partie. Noch unsicher ist indes, welche Amateurvereine im Wettbewerb starten werden. Die Regionalpokal-Endspiele, der sogenannte "Tag der Amateure", soll erst am 22. August stattfinden. Eines dürfte sich jedoch auch in diesem Jahr nicht ändern: In den Vereinslokalen der Republik dürften Lokalfunktionäre besonders auf ein Los hoffen – Pokalsieger und Rekordmeister FC Bayern München.

Verfolgen Sie die Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals ab 18.30 Uhr hier live im t-online.de-Ticker.

Die Auslosung ist beendet

Moderatorin Wellmer dankt DFB-Präsident Keller und Vize-Generalsekretärin Ullrich für die Mithilfe bei der Auslosung. Die erste Runde des DFB-Pokals steht. Nun müssen nur noch die Platzhalter durch die Sieger der Regionalpokale ersetzt werden. Diese werden beim "Tag der Amateure" am 22. August ausgespielt.

Westfalen-Derby für Bundesliga-Absteiger Paderborn

Ein weiteres Derby im Pokal: Der Westfalenpokalsieger trifft auf den ostwestfälischen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn.

Darmstadt gastiert in Magdeburg

Ex-Europapokalsieger Magdeburg gibt den Gastgeber für Darmstadt 98.

Union Berlin gegen Karlsruher SC

Der KSC empfängt den Köpenicker Bundesliga-Klub.

Düsseldorf reist nach Ingolstadt

Drittligist Ingolstadt empfängt Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf.

Schalke muss in Bayern ran

Der zweite Starter der bayerischen Fußballverbands trifft auf den FC Schalke 04.

Arminia Bielefeld tritt zum NRW-Duell an

Der Niederrhein-Pokalsieger empfängt Zweitliga-Meister Arminia Bielefeld zum NRW-Duell.

1. FC Köln muss nach Berlin

Der Pokalsieger aus der Hauptstadt trifft auf die Kicker aus der Domstadt.

Regensburg reist in den Südwesten

Der Südwest-Pokalsieger empfängt Jahn Regensburg.

Fürth muss in Westfalen ran

Der zweite Starter aus Westfalen kriegt es mit Greuther Fürth zu tun.

Zweitliga-Duell in Würzburg

Der Zweitliga-Aufsteiger aus Würzburg trifft auf seinen neuen Liga-Konkurrenten Hannover 96.

Finalist Leverkusen kommt nach Hamburg

Pokalfinalist Leverkusen startet seinen erneuten Anlauf auf den Titel beim Hamburger Pokalsieger.

Kiezkicker reisen ins Saarland

Der Pokalsieger aus dem Saarland empfängt die Kiezkicker vom FC St. Pauli.

Gladbach muss ins kleinste Bundesland

Bremens Pokalsieger trifft auf Borussia Mönchengladbach.

Wolfsburg reist nach Brandenburg

Brandenburgs Pokalsieger empfängt den VfL Wolfsburg.

Baden-Derby im DFB-Pokal

Der Pokalsieger des badischen Regionalpokals kriegt es mit Bundesligisten SC Freiburg zu tun.

NRW-Duell für Zweitligist Bochum

Der Pokalsieger des Rheinlands kriegt es mit dem VfL Bochum zu tun.

HSV reist zum Traditionsduell nach Sachsen

Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden empfängt den Hamburger SV

Aue muss nach Württemberg

Württembergs Pokalsieger kriegt es mit Erzgebirge Aue zu tun.

Hessens Pokalsieger trifft auf Zweitligist Sandhausen

Sandhausen reist zum hessischen Pokalsieger

Hammer-Los! Revierderby in der ersten DFB-Pokalrunde

Duisburg, die als Fünfter der Dritten Liga im Amateurtopf landeten, treffen auf Revierrivalen Borussia Dortmund

Bayern München reist an den Mittelrhein

Der Landespokalsieger des Mittelrheins trifft auf den Titelverteidiger Bayern München.

Heidenheim gegen Wehen Wiesbaden

Wehen Wiesbaden bekommt es mit dem FC Heidenheim zu tun.

Bremen gegen Thüringens Pokalsieger

Thüringens Pokalsieger trifft auf Fast-Absteiger Werder Bremen.

Eintracht Frankfurt reist nach Bayern

Der Pokalsieger des Bayerischen Fußballverbands, möglicherweise 1860 München, muss sich mit Eintracht Frankfurt messen.

Hoffenheim gastiert in Sachsen

Der sächsische Pokalsieger muss gegen die TSG Hoffenheim antreten.

Mainz trifft auf niedersächsische "Profis"

Der Pokalsieger des "Landespokals der Profis Niedersachsen" trifft auf Mainz 05.

Osnabrück muss nach Schleswig-Holstein

Der Pokalsieger aus Schleswig-Holstein, also Todesfelde oder der VfB Lübeck, trifft auf den VfL Osnabrück.

Nürnberg trifft auf Leipzig

Der 1. FC Nürnberg, der aus rechnerischen Gründen im Amateurtopf war, trifft auf RB Leipzig

Zwei Lostöpfe mit 64 Losen

Wellmer präsentiert die zwei Lostöpfe: In einem befinden sich die Amateur-, im anderen die Profiklubs.

DFB-Präsident Keller agiert als Losfee

Im Kölner TV-Studio beginnt nun die Auslosung. Als Losfee agieren die stellvertretende DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich sowie Verbandspräsident Fritz Keller.

Die Auslosung beginnt

Moderatorin Jessy Wellmer begrüßt die Zuschauer der ARD-"Sportschau". Ein Einspieler zeigt, wie kurios die diesjährige Erstrunden-Auslosung ablaufen wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal