Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Real Madrid verpflichtet neunjährigen Japaner "Pipi"

...

Der Neue heißt "Pipi"  

Real Madrid verpflichtet Neunjährigen

09.10.2013, 16:40 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Real Madrid verpflichtet neunjährigen Japaner "Pipi". Bitprojects (Quelle: Bitproject)

Bitprojects (Quelle: Bitproject)

Real Madrid hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach der 100-Millionen-Euro-Verpflichtung von Gareth Bale sorgen die Madrilenen jetzt abermals für kuriose Schlagzeilen. Denn die neueste Verpflichtung ist gerade einmal neun Jahre alt.

Das japanische Talent Takuhiro Nakai wechselt von Shaiga Prefecture in die E-Jugend von Real und könnte dort bereits am kommenden Wochenende sein Debüt feiern. Vertragsdetails wurden unterdessen nicht bekannt.

Nakai, dessen Spitzname "Pipi" lautet, gilt in seiner Heimat als großes Talent und wird bereits mit Größen wie Shinji Kagawa (Manchester United) und Yuto Nagatomo (Inter Mailand) verglichen. Spanische Medien bezeichnen ihn sogar als den "Cristiano Ronaldo der Zukunft".

Talentsuche in der Grundschule

Der Knirps geht in die vierte Klasse und hat in Japan für Furore gesorgt, als er in einer TV-Show sein Können zeigte. Im Internet kursieren zahlreiche Video-Schnipsel, in denen der offensive Mittelfeldspieler mit seinen Tricks seine Gegenspieler narrt.

Weil die Ablösesummen für Spieler immer mehr in die Höhe gehen, kämpfen die europäischen Top-Klubs mittlerweile sehr früh um Talente - in der Hoffnung, dass sich die jungen Spieler zu Stars entwickeln. Doch diese "Investitionen" stehen häufig in der Kritik, weil die Jungs früh aus ihrem familiären Umfeld und Kulturkreis gerissen werden.

Madrid schnappt Barcelona das Supertalent weg

Was die Madrilenen besonders freuen dürfte: Der Junge Japaner hatte in seiner Heimat eine Fußballschule des FC Barcelona besucht. Aber Real schnappte dem Erzrivalen das Talent jetzt einfach weg.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018