• Home
  • Sport
  • Fußball
  • Fußball international
  • 5:1 im Testspiel! Arsenal und Özil zerlegen Paris Saint-Germain


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextGaspreis im HöhenflugSymbolbild für einen TextErzeugerpreise steigen im RekordtempoSymbolbild für einen TextThuram vor Abschied aus GladbachSymbolbild für einen TextChina: Milliardär muss 13 Jahre in HaftSymbolbild für einen TextMexiko: 43 Studenten für tot erklärtSymbolbild für einen TextMaffay wird in TV-Show gefeiertSymbolbild für einen Text15 Millionen: Lottogewinner gesuchtSymbolbild für einen TextKretschmann rät zum "Waschlappen"Symbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextJugendlicher in Kaserne verschüttetSymbolbild für einen Watson Teaser"Lanz": Haseloff kassiert heftige KritikSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Arsenal und Özil zerlegen Tuchels Paris

Von t-online, sid
Aktualisiert am 28.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Pierre-Emerick Aubameyang (l.) beglückwünscht Mesut Özil zu seinem Treffer.
Pierre-Emerick Aubameyang (l.) beglückwünscht Mesut Özil zu seinem Treffer. (Quelle: Edgar Su/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit Mesut Özil als Kapitän und Torschütze haben die "Gunners" einen dominanten Auftritt gezeigt. Insgesamt standen sechs ehemalige Bundesliga-Spieler in der Startelf von Arsenal. Paris setzte hingegen auf eine B-Auswahl.

Mesut Özil hat in seinem ersten Spiel seit seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den FC Arsenal zu einem Testspielsieg gegen den französischen Meister Paris St. Germain geführt. Der 29-Jährige lief beim 5:1 (1:0)-Sieg in Singapur als Kapitän auf und traf in der 13. Minute zur Führung für die Londoner.

Trapp und Draxler ohne Einsatz

Alexandre Lacazette mit einem Doppelpack (67./71.), Rob Holding (88.) und Eddie Nketiah (90.+4) erzielten beim International Champions Cup (ICC) die weiteren Treffer für Arsenal. Christopher Nkunku traf für das von Thomas Tuchel trainierte Paris per Foulelfmeter (60.) zum 1:1.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Özil wurde wie der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi in der 63. Spielminute ausgewechselt. Nationaltorhüter Bernd Leno, der ebenfalls in der Startelf stand, spielte eine Halbzeit. Nationalspieler Julian Draxler kam bei PSG genauso wie Torhüter Kevin Trapp nicht zum Einsatz.

Insgesamt fehlten Trainer Thomas Tuchel zahlreiche Stars, die noch WM-Urlaub haben. Neben Neymar, Thomas Meunier und Kylian Mbappé sind auch Thiago Silva, Marquinhos, Edinson Cavani, Presnel Kimpembe und Alphonse Aréola noch nicht beim Team.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Kroos-Kumpel Casemiro kurz vor Wechsel zu Man United
FC ArsenalJulian DraxlerKevin TrappMesut ÖzilParisParis SGPierre-Emerick AubameyangThomas Tuchel
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website