Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Manchester United will Jose Mourinho offenbar neue Spieler holen

Teure Transfers im Winter geplant  

Geht Mourinhos Millionen-Wahnsinn weiter?

29.10.2018, 22:57 Uhr | lr, t-online.de

Manchester United will Jose Mourinho offenbar neue Spieler holen. In Shopping-Laune: José Mourinho will den Kader von Manchester United weiter verstärken. (Quelle: imago images/Sportimage)

In Shopping-Laune: José Mourinho will den Kader von Manchester United weiter verstärken. (Quelle: Sportimage/imago images)

Manchester United hat nach wochenlanger Krise offenbar neues Vertrauen in José Mourinho gefunden – und will dem Star-Trainer seine teuren Wünsche erfüllen. Mal wieder.

Manchester United ist einem Bericht der renommierten britischen Tageszeitung "Guardian" zufolge bereit, im Januar mehr als 100 Millionen Euro in neue Spieler zu investieren. Damit schließen sich die Klub-Verantwortlichen nun verspätet offenbar doch noch der Sichtweise ihres Trainers José Mourinho an. Der Portugiese hatte mehrfach über die mangelnde Qualität im Kader, vor allem in der Abwehr, geklagt.

Laut "Guardian" steht vor allem der französische Innenverteidiger Raphael Varane (Real Madrid) im Fokus von United. Er alleine würde wohl über 100 Millionen Euro kosten. Zudem soll ein torgefährlicher Angreifer kommen, weil Mourinho mit den Leistungen von Alexis Sanchez, Romelu Lukaku und Marcus Rashford unzufrieden sein soll.

Viele Transfers, wenig Wirkung

United steht aktuell nur auf Platz acht der Premier League und hat schon neun Punkte Rückstand auf die Spitze. Wochenlang stand Mourinho wegen seines unattraktiven Spielstils und schlechter Ergebnisse kurz vor der Entlassung. Doch in den vergangenen Spielen haben sich zumindest die Resultate wieder verbessert.


Dass United schon wieder kräftig investieren will, passt ins Bild der vergangenen Jahre. In dieser Saison waren es 83 Mio. Euro, im Jahr zuvor 165, davor sogar 185. Kaum ein Verein hat weltweit so viel Geld ausgegeben wie Manchester United – doch nachhaltigen Erfolg hatte der Klub seit dem Abgang von Trainer-Legende Sir Alex Ferguson nicht mehr. 

Ob sich das jetzt ändern wird?

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal