Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Wieder ohne Neymar: Choupo-Moting trifft – PSG nach Sieg in Metz Erster

Wieder ohne Neymar  

Choupo-Moting trifft: PSG nach Sieg in Metz Erster

31.08.2019, 09:37 Uhr | dpa

Wieder ohne Neymar: Choupo-Moting trifft – PSG nach Sieg in Metz Erster . Paris Saint-Germain ist zurück an der Tabellenspitze.  (Quelle: dpa/Jean-Francois Badias)

Paris Saint-Germain ist zurück an der Tabellenspitze. (Quelle: Jean-Francois Badias/dpa)

Paris Saint-Germain ist trotz prominenter Ausfälle zumindest vorübergehend zurück an der Tabellenspitze der französischen Fußball-Liga. Auch ein ehemaliger Bundesliga-Spieler traf.

Der französische Meister Paris Saint-Germain ist wieder Tabellenführer in der französischen Liga. Die Mannschaft um den ehemaligen Schalker und Mainzer Eric Maxim Choupo-Moting siegte am Freitag 2:0 (2:0) beim FC Metz und kam im vierten Saisonspiel zum dritten Sieg. Doch bereits am Samstag kann Olympique Lyon wieder an der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel vorbeiziehen, die bereits einmal verloren hat.

Wechselwilliger Neymar fehlt erneut

Nach der Führung durch einen Foulelfmeter von Angel dí María (11.) baute Choupo-Moting per Kopf den Vorsprung in der 43. Minute aus. Schon zuletzt gegen Toulouse waren ihm beim 4:0 zwei Treffer geglückt. Tuchel setzt nach den Verletzungen von Weltmeister Kylian Mbappé und Torjäger Edinson Cavani auf den 30-Jährigen. Nicht dabei war erneut der wechselwillige brasilianische Star Neymar, der zu Saisonbeginn zudem noch nicht fit nach seiner Verletzung war.


Die Partie war Mitte der ersten Halbzeit kurzzeitig unterbrochen, nachdem in einem Fanblock der Gastgeber ein Spruchband entrollt wurde, das sich auch gegen den französischen Ligaverband richtete. Am Mittwochabend war das Ligaspiel zwischen Nizza und Marseille wegen homophober Rufe einiger Nizza-Fans für zwölf Minuten unterbrochen worden. DaS Spruchband in Metz bezog sich offenbar darauf. Als es verschwunden war, ging die Partie weiter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal