Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Aubameyang als Arsenal-KapitÀn abgesetzt

Von t-online, MEM

Aktualisiert am 14.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Pierre-Emerick Aubameyang: Der StĂŒrmer ist nicht mehr KapitĂ€n des FC Arsenal.
Pierre-Emerick Aubameyang: Der StĂŒrmer ist nicht mehr KapitĂ€n des FC Arsenal. (Quelle: PA Images/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Diese Nachricht hat es in sich: Der frĂŒhere BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang ist nicht lĂ€nger KapitĂ€n des FC Arsenal. Das gab der Klub am Dienstag bekannt – und kĂŒndigte weitere Konsequenzen an.

Pierre-Emerick Aubameyang ist aktuell beim FC Arsenal in der Premier League unter Vertrag. Nun gab der Klub am Dienstag bekannt, dass der frĂŒhere Bundesliga-Star nicht mehr KapitĂ€n bei den "Gunners" sein wird.

Als BegrĂŒndung schreibt der Verein in der Mittelung: "Nach seinem jĂŒngsten Disziplinarverstoß in der vergangenen Woche wird Pierre-Emerick Aubameyang nicht mehr unser KapitĂ€n sein und fĂŒr das Spiel am Mittwoch gegen West Ham United nicht in Betracht gezogen."

"Erwarten von Spielern, dass sie sich an Regeln halten"

Weiter heißt es: "Wir erwarten von allen unseren Spielern, insbesondere von unserem KapitĂ€n, dass sie sich an die Regeln und Standards halten, die wir alle festgelegt und vereinbart haben."

Laut einem Bericht der englischen Zeitung "Sun" war der StĂŒrmer zu spĂ€t von einem Auslandsaufenthalt zurĂŒckgekehrt und soll demnach Reisevorschriften nicht beachtet haben. Aubameyang hat bei Arsenal noch einen Vertrag bis 2023. Wie genau es nun mit ihm weiter geht, ist nicht klar. Das Spiel am Mittwoch gegen West Ham (21 Uhr im t-online-Liveticker) wird er nicht bestreiten.

Weitere Artikel

Nachholtermin noch offen
Corona-Ausbruch: Rangnick-Spiel gegen Brentford abgesagt
Ralf Rangnick: Uniteds Interimstrainer wird am Dienstagabend auf der Couch sitzen können.

Furioses Finale in der Formel 1
"Schande" – Ex-Formel-1-Boss wettert gegen Titelentscheidung
"Der Sport leidet darunter", sagt Ex-Formel-1-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Bernie Ecclestone ĂŒber die UmstĂ€nde der Titelentscheidung.

Kimmich-Debatte hat Folgen
Das war's mit dem KapitÀnsamt
Joshua Kimmich fĂ€llt bis Jahresende aufgrund von Lungeninfiltrationen nach seiner Corona-Infektion aus. FĂŒr Bayern ist das ein schwerer Verlust.


Zudem ist es nicht das erste Mal, dass Aubameyang sich nicht vorbildlich verhalten hat. Bereits fĂŒr das vergangene Spiel gegen den FC Southampton wurde er nicht von Trainer Mikel Arteta berĂŒcksichtigt. Offenbar hatte der StĂŒrmerstar zuvor eine Trainingseinheit geschwĂ€nzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Youngster wird Liverpools erster Neuzugang
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
BVBFC ArsenalPierre-Emerick AubameyangPremier LeagueWest Ham United F.C.
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website