Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Erneut FCB-StĂŒrmer Lewandowski - oder Ă€rgert Messi wieder?

Von dpa
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Dem FCB-StĂŒrmer Robert Lewandowski (r.
Dem FCB-StĂŒrmer Robert Lewandowski (r. auf Bildschirm) wird 2020 die Weltfußballer-TrophĂ€e ĂŒberreicht. (Quelle: Valeriano Di Domenico/POOL FIFA/Getty/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

ZĂŒrich (dpa) - DafĂŒr, dass Profi-Fußballer gerne darĂŒber sprechen, sich allein in den Dienst der Mannschaft zu stellen, werden ziemlich viele individuelle Preise verliehen.

Der "Ballon d'Or" zum Beispiel, den die französische Fachzeitung "France Football" vergibt und den frĂŒher der beste Fußballer Europas und spĂ€ter zwischenzeitlich der Weltfußballer bekam. Diese beiden Preise werden lĂ€ngst bei eigenen Feierstunden der EuropĂ€ischen Fußball-Union UEFA beziehungsweise des Weltverbands FIFA vergeben. Dazu kommen etliche weitere Auszeichnungen aus mehreren LĂ€ndern - mit abnehmender Strahlkraft.

Nun ist die FIFA (ab 19.00 Uhr) wieder dran - und wieder könnte der dem Namen nach bedeutendste Fußball-Preis in die Bundesliga gehen. Titelverteidiger Robert Lewandowski vom FC Bayern gehört mit Lionel Messi (Paris Saint-Germain) und Mohamed Salah (FC Liverpool) zu den Finalisten der Wahl von Spielern, Trainern, Journalisten und Fans.

Bei der Vergabe des Goldenen Balls Ende November hatte der Bayern-TorjĂ€ger gegen Messi das Nachsehen, der Argentinien im Sommer zum ersten Triumph bei der Copa AmĂ©rica seit 28 Jahren gefĂŒhrt hatte.

Nagelsmann wĂŒnscht Lewandowski den Titel

"Von uns Spielern hat er den Segen, dass er gewinnt", sagte Bayerns Nationaltorwart Manuel Neuer, der fĂŒr die Wahl zum WelttorhĂŒter nominiert ist. Der MĂŒnchner Trainer Julian Nagelsmann Ă€ußerte ĂŒber Lewandowski: "Hoffentlich gewinnt er den verdienten Titel." Bei den TorhĂŒterinnen könnte wĂ€hrend der Online-Veranstaltung Nationalspielerin Ann-Kathrin Berger ausgezeichnet werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordhöhen. Ein Rabatt soll die Kosten dÀmpfen.


Mit Vorhersagen ist es bei Fußball-Preisen schwierig, oder inzwischen schwieriger. In den 2010er-Jahren waren Messi und sein Dauerrivale Cristiano Ronaldo bei allen möglichen Wahlen mit ganz wenigen Ausnahmen mehr oder weniger gesetzt. An Lewandowski hatte im Vorjahr nach dem Triple-Triumph der Bayern aber kein Weg vorbei gefĂŒhrt.

In der Saison 2020/21 gewannen die MĂŒnchner die Meisterschaft, Lewandowski verbesserte dabei den Uralt-Torrekord von Gerd MĂŒller. Den Titel in der Champions League holte sich der FC Chelsea, dessen deutscher Coach Thomas Tuchel sich Hoffnungen auf den Trainerpreis machen.

Bei den Frauen schafften es die Spanierinnen Jennifer Hermoso und Alexia Putellas vom Spitzenclub FC Barcelona sowie die Chelseas Australierin Sam Kerr unter die Finalistinnen.

Die Top-3 der wichtigsten FIFA-Preise im Überblick:

Weltfußballer des Jahres:

Robert Lewandowski (Polen/FC Bayern MĂŒnchen)

Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona/Paris Saint-Germain)

Mohamed Salah (Ägypten/FC Liverpool)

Weltfußballerin des Jahres:

Jennifer Hermoso (Spanien/FC Barcelona)

Sam Kerr (Australien/FC Chelsea)

Alexia Putellas (Spanien/FC Barcelona)

Trainer des Jahres:

Pep Guardiola (Spanien/Manchester City)

Roberto Mancini (Italien/Nationalteam Italien)

Thomas Tuchel (Deutschland/FC Chelsea)

Trainerin oder Trainer einer Frauenmannschaft:

Lluís Cortés (Spanien/FC Barcelona)

Emma Hayes (England/FC Chelsea)

Sarina Wiegman (Niederlande/Nationalteam Niederlande/England)

WelttorhĂŒter des Jahres:

Gianluigi Donnarumma (Italien/AC Mailand/Paris Saint-Germain)

Édouard Mendy (Senegal/FC Chelsea)

Manuel Neuer (Deutschland/FC Bayern MĂŒnchen)

WelttorhĂŒterin des Jahres:

Ann-Katrin Berger (Deutschland/FC Chelsea)

Christiane Endler (Chile/Paris Saint-Germain/Olympique Lyonnais)

Stephanie Lynn Marie Labbé (Kanada/FC Rosengard/Paris Saint-Germain)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
EuropaFC BarcelonaFC Bayern MĂŒnchenFC ChelseaFC LiverpoolJulian NagelsmannLionel MessiManuel NeuerParis SGRobert LewandowskiSpanienThomas TuchelWeltfußballer des Jahres
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website