t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportFußballNationalmannschaft Deutschland

U17-WM: Deutschland steht im Finale – Krimi im Elfmeterschießen


Elfer-Krimi: Deutschland steht im Finale


Aktualisiert am 28.11.2023Lesedauer: 7 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Deutschlands Spieler feiern das zwischenzeitliche Tor zum 3:2: gegen Argentinien erlebte die DFB-Auswahl eine dramatische Partie.Vergrößern des Bildes
Deutschlands Spieler feiern das zwischenzeitliche Tor zum 3:2: Gegen Argentinien erlebte die DFB-Auswahl eine dramatische Partie. (Quelle: Robertus Pudyanto - FIFA)

Deutschlands U17-Europameister träumen vom WM-Titel. Doch dafür mussten sie im Halbfinale erst einmal an Argentinien vorbei.

Die deutsche U17-Nationalmannschaft steht im Endspiel der U17-WM in Indonesien. In einem torreichen und intensiven Halbfinale gegen Argentinien setzte sich die DFB-Auswahl im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es noch 3:3 gestanden.

Das entscheidende Ausgleichstor für Argentinien fiel dabei in der siebten Minute der Nachspielzeit. Deutschlands Finalgegner steht noch nicht fest, Frankreich und Mali machen den zweiten Platz im Finale unter sich aus.

Der Dortmunder Paris Brunner (9./58.) und der Hoffenheimer Max Moerstedt (69.) trafen für die deutsche Mannschaft, die im sechsten Turnierspiel den sechsten Sieg feierte. Jungstar Agustin Ruberto hatte Argentinien mit seinen Turniertoren Nummer sechs und sieben (36./45.+4) zur Halbzeit in Führung geschossen. Ruberto (90.+7) sorgte auch für den 3:3-Endstand.

Die U17 ist erst die vierte deutsche U-Mannschaft in einem WM-Finale: Die U20-Auswahl verlor es 1987 ebenso wie zwei Jahre zuvor die U16. Den bislang einzigen Nachwuchstitel holte 1981 die U20 mit Spielern wie Rüdiger Vollborn, Michael Zorc, Ralf Loose oder Roland Wohlfarth.

Der Liveticker zum Nachlesen

Deutschland 3:3 (1:2) Argentinien

Elfmeterschießen – Brunner trifft, Deutschland steht im Finale!

Elfmeterschießen – Brunner ist der letzte deutsche Schütze.

Elfmeterschießen – Villalba verwandelt! Heide bleibt in der Mitte stehen, der Ball kommt auch mittig, aber zu hoch für Heide.

Elfmeterschießen – Fayssal Harchaoui schießt den Ball ins Eck. Wenn Heide jetzt hält, hat es Deutschland geschafft.

Elfmeterschießen – Jetzt hat auch Argentinien einen Treffer. Gimenez hämmert den Ball in den Winkel. Nach drei Schützen pro Team steht es 2:1 für Deutschland.

Elfmeterschießen – Finn Jeltsch verschießt! Der Nürnberger Innenverteidiger scheitert an Villalba.

Elfmeterschießen – Der zweite Argentinier ist Echeverri, der Kapitän. Aber wieder steht Heide bereit und pariert den Schuss! Deutschland hat es fast geschafft.

Elfmeterschießen – Robert Ramsak ist nun dran. Und der Mann vom FC Bayern verlädt den Argentinier.

Elfmeterschießen – Jetzt ist Argentinien an der Reihe. Mastantuono ist der Schütze. Aber Heide hält! Deutschland geht in Führung.

Elfmeterschießen – Der erste deutsche Schütze ist Eric da Silva Moreira. Der Außenverteidiger läuft an, schießt – und trifft! Villalba war dran, aber der Ball sitzt.

So, die Schützen stehen, gleich geht es los mit dem Elfmeterschießen!

Elfmeterschießen – Es geht tatsächlich hier ins Elfmeterschießen. Was ein Drama!

90.+8 Minute – Argentinien wechselt nochmal den Torwart aus, denn gleich geht es ins Elfmeterschießen!

90.+7 Minute – TOR FÜR ARGENTINIEN! Das gibt's doch nicht! Ausgleich für Argentinien durch Agustin Ruberto. Der Torjäger der Argentinier wird im Strafraum angespielt und schließt ab. Von der Unterkante springt der Ball ins Tor.

90.+5 Minute – Heide, Heide, Heide! Der Ersatzmann von Stammkeeper Schmitt ist schon wieder zur Stelle und pariert einen argentinischen Schuss.

90.+2 Minute – Christian Wück wechselt noch einmal. Max Moerstedt geht runter, für ihn kommt Defensivmann Kurt Rüger.

90.+1 Minute – Was eine Parade von Konstantin Heide! Echeverri spielt sich in den Strafraum, kommt zum Abschluss, aber der Hachinger Keeper steht bereit und pariert.

90. Minute – Die Nachspielzeit beträgt acht Minuten!

88. Minute – Da Silva Moreira wird überspielt, doch der Querpass kann von Odogu verteidigt werden. Im Gegenzug kommt von der Hitz zum Abschluss, doch Florentín kann parieren. Es sind nur wenige Minuten bis zum Finale.

84. Minute – Kapitän Noah Darvich geht vom Platz, für ihn kommt Verteidiger Justin von der Hitz in die Partie.

Eilmeldung

Sollte unserer Redaktion eine wichtige Nachricht vorliegen, informieren wir Sie schnell per eMail. Datenschutzhinweis

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

83. Minute – Argentinien stürmt auf das deutsche Tor zu, doch die DFB-Abwehr hält.

80. Minute – Eben jener Harchaoui pfeffert einen Ball aus der zweiten Reihe aufs Tor. Der Keeper pariert den Schuss, Brunner staubt ins Tor ab, stand aber im Abseits.

79. Minute – Fayssal Harchaoui zieht die Gelbe Karte für Mastantuono. Freistoß für Deutschland.

78. Minute – Nach einer kurzen Trinkpause geht's weiter mit der Schlussphase. Es ist ein packender Krimi in Surakarta.

74. Minute – Deutschland wechselt zum ersten Mal: Robert Ramsak kommt für Bilal Yalcinkaya auf den Platz. David Odogu hat zudem eben die Gelbe Karte gesehen.

69. Minute – TOR FÜR DEUTSCHLAND! Das Spiel ist gedreht. Deutschland führt. Eine Flanke von Noah Darvich von der linken Seite bekommt Argentinien Villalba nicht geklärt. Der Ball prallt von seinem Fuß nur nach oben. Max Moerstedt steht genau richtig und köpft den Ball ins Tor.

64. Minute – Deutschland greift wieder an, es ist jetzt ein offenes Spiel hier.

58. Minute – TOR FÜR DEUTSCHLAND! Was für ein Tor von Paris Brunner! Argentiniens Torwart Florentín schlägt unter Druck einen Ball auf das BVB-Talent, das sofort in Richtung des argentinischen Tores marschiert. Brunner zirkelt den Ball mit Wucht in den Winkel, ein toller Treffer.

56. Minute – Unruhe im deutschen Strafraum! Subiabre kommt vor dem Tor an den Ball, doch

51. Minute – Deutschland wird stärker, macht jetzt mehr Druck und kommt fast zu einem Strafstoß. Der Video-Schiri überprüft einen Zweikampf von da Silva Moreira im argentinischen Strafraum, doch es bleibt bei einem Einwurf.

49. Minute – Bei einem langen Ball kommt Heide raus, wird bei der Abwehraktion von Acuna getroffen. Der Schiedsrichter pfeift.

48. Minute – Die Ecke kommt auf den kurzen Pfosten, kann aber verteidigt werden.

47. Minute – Gute Chance für Deutschland! Moerstedt kommt links im Strafraum zum Abschluss, Torwart Florentín pariert artistisch, Ecke für Deutschland.

46. Minute – Die zweite Hälfte beginnt, Deutschland steht jetzt unter besonderem Druck.

Halbzeit – Eine intensive Partie wird abgepfiffen! Es ist eine verdiente Führung für Argentinien, die aus deutscher Sicht besonders bitter ist. Denn Paris Brunner hatte die DFB-Elf früh in Führung gebracht. Doch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr wurden von Torjäger Agustin Ruberto gut ausgenutzt.

45.+4 Minute – TOR FÜR ARGENTINIEN! Wer vorne nicht trifft, wird hinten bestraft. Hinten fehlt ein Mann, Argentinien spielt die Überzahl gut aus und Agustin Roberto schlägt überlegt zu.

45.+3 Minute – Riesenchance für Deutschland! Die DFB-Elf spielt sich gut in den Strafraum, Darvich setzt Brunner in Szene. Doch dessen Schuss geht knapp über das Tor.

Loading...
Loading...
Loading...

45. Minute – Die Nachspielzeit beträgt fünf Minuten!

45. Minute – Eric da Silva Moreira fordert hier einen Freistoß aus bester Position, doch der Schiedsrichter pfeift nicht. Kurz danach wird jedoch ein Zweikampf von Noah Darvich im Mittelfeld gepfiffen, die DFB-Junioren sind unzufrieden.

42. Minute – Wieder eine Konterchance für Deutschland. Brunner spielt auf Harchaoui, der legt den Ball nach rechts auf Yalcinkaya, der an zwei Spielern vorbeidribbeln kann, dann aber am dritten scheitert.

40. Minute – Das Spiel bleibt ansonsten gleich, Argentinien hat den Ball und macht Druck, Deutschland verteidigt aufopferungsvoll.

36. Minute – TOR FÜR ARGENTINIEN! Da ist der verdiente Ausgleich für die Südamerikaner. Ein schöner Pass in den Strafraum landet bei Rechtsverteidiger Gorosito, der den entscheidenden Zweikampf gegen Brunner gewinnt und den Ball querlegt. Agustin Ruberto schlägt zu, die DFB-Abwehr kann nicht mehr blocken.

33. Minute – Harchaoui schickt Hennig links auf die Reise, doch dessen Lauf in den Strafraum wird gut verteidigt.

31. Minute – Gute Möglichkeit für Deutschland. Yalcinkaya spielt Darvich im 16er an, der den Ball direkt zu Moerstedt rüberlegen will. Doch der Ball ist etwas zu steil.

29. Minute – Deutschland macht das hier wieder gut in der Abwehr, Odogu ist erneut aufmerksam und gewinnt den Ball. Trinkpause!

27. Minute – Argentinien greift wieder gefährlich an, doch David Odogu kann retten. Es bleibt bei der knappen Führung für Deutschland.

22. Minute – Was eine Riesenchance für Argentinien! Jeltsch verteidigt großartig eine Eins-gegen-Eins-Situation, doch da Silva Moreira klärt den Ball nicht, sondern will es spielerisch lösen. Dabei verliert der Außenspieler vom FC St. Pauli das Spielgerät, sodass Argentinien wieder im Strafraum zur Chance kommt. Doch Torwart Heide glänzt mit einer tollen Parade, Ecke.

18. Minute – Brunner dribbelt sich auf der linken Seite wieder durch und zieht in den Strafraum, doch dort können ihn die Argentinier stoppen. Der BVB-Spieler fordert einen Elfmeter, der Pfiff bleibt aber aus.

16. Minute – Und genau so einen Konter hat Deutschland jetzt. Brunner marschiert mit dem Ball, Moerstedt ist links frei und kommt nach Brunners Pass zum Abschluss. Doch sein Schuss kommt zu zentral, Argentiniens Torwart Florentín hat den Ball.

14. Minute – Es geht sofort wieder nur auf das deutsche Tor, die Argentinier sind griffig und giftig, Deutschland lauert auf Konter.

12. Minute – Zugegeben, das Tor ist etwas glücklich, denn bisher war die argentinische Auswahl die bessere hier in Surakarta. Aber der Treffer ist nun auf der anderen Seite gefallen.

8. Minute – TOR FÜR DEUTSCHLAND! Deutschland kommt zunächst nicht durch über die rechte Seite, Yalcinkaya verdribbelt sich. Aber mit gutem Gegenpressing kämpft die DFB-Auswahl den Ball zurück. Noah Darvich marschiert zentral Richtung argentinisches Tor, spielt dann einen blitzsauberen Pass auf Paris Brunner, der im Eins-gegen-Eins zuschlägt und den Ball ins kurze Eck schießt. Der Torwart sieht in dieser Szene schlecht aus.

5. Minute – Argentinien ist hier die bessere Mannschaft, bekommt eine gute Freistoßchance, doch der Ball geht über das Tor.

1. Minute – Los geht's – und wie! Nach nur neun Sekunden hat Argentinien die Führung auf dem Fuß! Claudio Echeverri, der "kleine Teufel", wird im deutschen Strafraum freigespielt und läuft an Torwart Heide vorbei. Der Ball landet etwas zu weit außen, sodass er den Ball nur ans Außennetz schießt.

09:27 Uhr – Die Mannschaften sind da, gleich geht's los in Surakarta.

09:20 Uhr – Einen Rückschlag gibt's für die DFB-Auswahl: Stammkeeper Max Schmitt fehlt krank. Für ihn spielt Konstantin Heide:

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

09:00 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zur Partie Deutschland gegen Argentinien.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website