Sie sind hier: Home > Sport > Handball-WM 2019 >

Handball-WM: Bundestrainer Christian Prokop sortiert Kai Häfner aus


Handball-WM  

Bundestrainer Prokop sortiert Europameister aus

21.12.2018, 11:51 Uhr | dpa, sid

Handball-WM: Bundestrainer Christian Prokop sortiert Kai Häfner aus. Bundestrainer Christian Prokop (r.) mit Kai Häfner (l.) und Philipp Weber: Beide Spieler haben es nicht in den 18er-Kader für die Heim-WM geschafft. (Quelle: imago images/foto2press)

Bundestrainer Christian Prokop (r.) mit Kai Häfner (l.) und Philipp Weber: Beide Spieler haben es nicht in den 18er-Kader für die Heim-WM geschafft. (Quelle: foto2press/imago images)

20 Tage vor der Heim-WM hat Bundestrainer Christian Prokop den Kader auf 18 Spieler reduziert. Ein Europameister muss zugucken. Und es gibt noch eine weitere Überraschung.

Handball-Bundestrainer Christian Prokop startet ohne Europameister Kai Häfner in die Vorbereitung auf die Heim-Weltmeisterschaft (10. bis 27.Januar). Der Rückraumspieler der TSV Hannover-Burgdorf ist nicht unter den 18 Spielern, mit denen Prokop am 28. Dezember den WM-Feinschliff beginnt.

Tim Suton überraschend dabei

Im rechten Rückraum setzt der Bundestrainer stattdessen auf Steffen Weinhold (THW Kiel) und Franz Semper (SC DHfK Leipzig). Etwas überraschend steht auch Tim Suton (TBV Lemgo) in dem Aufgebot, das Prokop am Freitag in Berlin bekanntgab. Der frühere Weltmeister-Torhüter Johannes Bitter bleibt dagegen wie erwartet in der Reserve. Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän Uwe Gensheimer (Paris St. Germain).

"Wir haben eine sehr tolle und schlagkräftige Mannschaft beisammen, auf die wir uns freuen können", sagte Prokop auf der Pressekonferenz am Vorrundenspielort der deutschen Mannschaft in Berlin.

Noch zwei Testspiele vor WM-Start

Anfang Dezember hatte Prokop dem Weltverband bereits 28 Spieler für die WM gemeldet. Nun verschlankte er den Kader, den er vor dem WM-Auftakt am 10. Januar in Berlin gegen Korea noch einmal auf maximal 16 Spieler reduzieren muss. Häfner hatte 2016 mit der DHB-Auswahl in Polen sensationell den EM-Titel gewonnen.

Die letzten Testspiele vor der WM bestreitet die Auswahl des deutschen Handballbundes (DHB) gegen Tschechien (4. Januar in Hannover) und Argentinien (6. Januar in Kiel). Danach wird sich Prokop auf seinen endgültigen WM-Kader festlegen und zwei weitere Spieler streichen.

Das ist der 18er-Kader des DHB-Teams:

  • Tor: Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin)
  • Linksaußen: Uwe Gensheimer (Paris St. Germain/FRA), Matthias Musche (SC Magdeburg)
  • Rückraum links: Finn Lemke (MT Melsungen), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Steffen Fäth (Rhein-Neckar Löwen), Paul Drux (Füchse Berlin)
  • Rückraum Mitte: Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Tim Suton (TBV Lemgo Lippe)
  • Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Franz Semper (SC DHfK Leipzig),
  • Rechtsaußen: Tobias Reichmann (MT Melsungen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen)
  • Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (THW Kiel), Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagenturen dpa und sid
  • Pressekonferenz und Webseite des DHB

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal