Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

NFL: Wirbel um Entlassung von Klub-Mitarbeiterin

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 14.11.2020Lesedauer: 2 Min.
JJ Watt: Das Gesicht der Houston Texans war alles andere erfreut ob dieser Nachricht.
JJ Watt: Das Gesicht der Houston Texans war alles andere erfreut ob dieser Nachricht. (Quelle: Icon SMI/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextStreit um Burkini entzweit FrankreichSymbolbild für einen TextF1-Pilot baut Unfall mit Millionen-AutoSymbolbild für einen TextEU fürchtet WachstumseinbruchSymbolbild für einen TextBoxer stirbt nach KampfSymbolbild für ein VideoRussland verliert Lufthoheit in KampfregionSymbolbild für einen TextBekannter Elektronikhersteller ist pleiteSymbolbild für einen TextWahlparty zu laut: Einsatz bei der CDUSymbolbild für einen TextDFB-Talent vor MillionenwechselSymbolbild für einen TextOmikron legt Chinas Wirtschaft lahmKühnert kontert Beleidigung von Ex-Bild-Chef Reichelt

Die US-Wahl hat die vergangenen Wochen in den USA bestimmt. Das Duell zwischen Joe Biden und Donald Trump spaltete die Nation. Die Unterstützung für Joe Biden wurde womöglich für eine NFL-Mitarbeiterin zum Verhängnis.

Den Namen Amy Palcic kannten bis vor einer Woche nur wenige Football-Fans in den USA. Die Vize-Chefin der Öffentlichkeitsarbeit der Houston Texans war ligaweit geschätzt und bekannt, in erster Linie jedoch nur bei anderen PR-Mitarbeitern und Spielern. Als erste Frau war sie Kommunikationschefin in der NFL, galt als Vorbild für viele aufstrebende junge Frauen, die beruflich in eine ähnliche Richtung gehen wollen.

Die meisten Fans kennen ihren Namen aber erst seit vergangenem Mittwoch. Denn an jenem Tag wurde Palcic von Houston entlassen, was für großen Wirbel sorgte. Denn die Gründe für ihr Ende bei den Texans waren unklar. Das Team teilte nur mit, dass sie nicht mehr für die Franchise arbeitet. Sie selbst schrieb auf Twitter von dem "demütigendsten Tag" ihres Lebens.

Nicht der erste Fall

Mehrere Medien, unter anderem "NBC Sports", berichten, dass in der Liga vermutet wird, dass Palcic gehen musste, weil sie öffentlich für das Präsidentschaftsduo Joe Biden/Kamala Harris warb. Das Wahlergebnis und die damit verbundene Amtszeit von Kamala Harris als erste Vize-Präsidentin der USA bezeichnete sie als "historischen Tag".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Karte zeigt: Hier ziehen heftige Unwetter auf


Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das soll den Bossen der Texans nicht gefallen haben. Es ist nicht das erste Mal, dass die Chefetage Houstons in die Kritik gerät. Laut ESPN hatte Eigentümer Bob McNair im Oktober 2017, als mehrere Spieler im Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt während der Hymne auf die Knie gingen, gesagt: "Die Insassen dürfen nicht das Gefängnis führen." Daraufhin boykottierten mehrere Spieler das Training, ehe der damalige Trainer sie zu einer Rückkehr überreden konnte.

Unterstützung von den Stars

Einen kleinen Trost gab es doch noch für Amy Palcic nach ihrer Entlassung. Einige Spieler kritisierten die Entscheidung der Houston Texans, darunter das Gesicht des Teams, JJ Watt. Der Star-Verteidiger sagte: "Wer Amy Palcic nun einstellt, erhält eine der absolut besten Menschen in diesem Geschäft."

Weitere Artikel

Tanz auf dem Wasser
Im Video: Golf-Profi gelingt spektakuläres Hole-in-One
Jon Rahm (Arhivfoto): Der Spanier hat bereits sechs Turniere bei der European Tour gewonnen.

Bundesliga sagt Spitzenspiel ab
Neuer Corona-Fall bei DHB-Team
Trainer Alfreð Gislason: Der Bundestrainer musste monatelang auf sein erstes Spiel mit dem DHB-Team warten.

Unter Tränen ins Krankenhaus
Schwere Verletzung bei NFL-Profi Prescott
Dak Prescott: Der Star-Quarterback der Dallas Cowboys verdrehte sich ganz übel den Fuß.


Auch Wide Receiver Kenny Stills unterstützte sie. Er teilte einen Tweet, in dem Palcic als "großartig" betitelt wurde. Die ehemalige PR-Mitarbeiterin bedankte sich auf Twitter für die aufmunternden Worte und sagte: "Es ist eine schöne Erinnerung, dass es auf langer Sicht hilft, ein guter Mensch zu sein."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Donald TrumpJoe BidenKamala HarrisNFLTwitterUS-WahlUSA
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website