• Home
  • Themen
  • Apple


Apple

Apple

"Fortnite"-Entwickler verklagen Apple und Google

Die Macher des aktuell vielleicht bekanntesten Videospiels der Welt haben Apple und Google verklagt. Die Fortenite-Entwickler wissen bei ihrem Kampf gegen die Digital-Giganten 350 Millionen Fans im Rücken.

Besucher stehen 2019 auf der Spielemesse Gamescom am Stand von facebook Gaming an, um das Spiel "Fortnite" zu spielen.

Apple stellt überraschend ein Update für iPhones und iPads zur Verfügung. Die neue Version behebt einige kleinere Fehler – und einen Bug, der in den vergangenen Wochen für Aufregung sorgte.

Apples iOS 13: Es gibt ein überraschendes Update für iPhones.

Nach einem Gerichtsurteil schuldet Apple einer Firma namens PanOptis eine halbe Milliarde US-Dollar Entschädigung für nicht gezahlte Lizenzgebühren. Dahinter steckt ein fragwürdiges Geschäftsmodell.

Apple-Logo in einem Elektronikmarkt: Der iPhone-Konzern wurde wegen der Verletzung von 4G-Patentrechten zu einer Strafe verurteilt.

Der geniale Tüftler entwickelte die ersten Apple-Computer im Alleingang. Doch der Apple-Mitgründer Wozniak verließ das Unternehmen, lange bevor es zum Weltkonzern wurde. "The Woz" ist dennoch eine Legende.

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak spricht bei einer Diskussion beim Worldwebforum.

Davon können normale Beschäftigte nur träumen: ein Vermögen von einer Milliarde Dollar. Für Apple-Chef Tim Cook wird das nun wahr. Der Konzernchef hat diese riesen Summe angehäuft.

Apple-Vorstandschef Tim Cook: Er ist nun Milliardär.

Apple will sich nicht mit Birnen vergleichen lassen – und geht rechtlich gegen das birnenförmige App-Logo eines US-amerikanischen Startups vor. Doch wie groß ist die Verwechslungsgefahr wirklich? Urteilen Sie selbst.  

Apple Filiale in Köln: Der iPhone-Konzern geht gegen ein Startup vor, das ein birnenförmiges Logo benutzt.

Das neue Samsung Galaxy Note 20 Ultra soll ein Smartphone für Überflieger sein. Produktivität und Effizienz stehen im Vordergrund. Aber auch der Spaß soll nicht zu kurz kommen: Samsung setzt auf den Durchbruch für mobiles Gaming dank 5G. 

Das neue Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Im August hat Samsung sein neues Herbst-Flaggschiff vorgestellt.
Von Laura Stresing

Neue "Comet Lake"-Prozessoren, bessere Grafik und schnelle SSD-Speicher: Apple wertet den großen 27-Zoll-iMac noch einmal deutlich auf. Der Preis ändert sich jedoch nicht.

Nutzer vor einem Mac: Der große iMac ist ab sofort auch mit stärker entspiegeltem Display erhältlich – bisher gab es diese Technologie nur beim teureren Pro-XDR-Display.

Gleich mehrere Rekorde hat die Google-Mutter Alphabet gebrochen. Das Unternehmen hat Anleihen in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar ausgegeben – so viel wie nie zuvor. Die Zinsen dafür sind so niedrig wie nie zuvor.

Google-Firmensitz in Kalifornien: Der Konzern besorgt sich frisches Geld.

Mit dem OnePlus Nord besinnt sich der chinesische Hersteller auf alte Werte und senkt den Preis für das Gerät deutlich: Das Smartphone gibt es schon ab 399 Euro. Wo ist da der Haken?

Das OnePlus Nord: Das Smartphone startet ab 399 Euro.
Von Ali Vahid Roodsari

Im Süden Kaliforniens kämpfen mehr als 2.000 Feuerwehrleute gegen den ersten großen Waldbrand in diesem Sommer. An dem Feuer soll ein defektes Fahrzeug schuld sein.

Kalifornien: Feuerwehrleute sind bei einem Waldbrand, dem sogenannten "Apple Fire", im Einsatz.

Es traf Barack Obama, Bill Gates und Elon Musk: Die Hacker-Attacke auf Twitter-Accounts sorgte weltweit für Staunen – und bei dem Unternehmen für Entsetzen. Jetzt geht die US-Justiz gegen drei junge Verdächtige vor.

Bei dem beispiellosen Twitter-Hack waren die Konten zahlreicher Prominenter gekapert worden.

Die deutsche Ratspräsidentschaft fängt ja gut an: Erst lobt die Kanzlerin das Rechtsstaatlichkeitsprinzip, dann verscherbelt sie es beim EU-Gipfel. Die Lage in Brüssel aus der Sicht von Satiriker und EU-Parlamentarier Martin Sonneborn.

Martin Sonneborn (Die Partei, MdEP): Der Politiker und Satiriker reflektiert für t-online.de die Geschehnisse in Brüssel.
Von Martin Sonneborn

Während der Smartphone-Markt in der Corona-Krise seinen heftigsten Rückgang erlebte, legten die iPhone-Verkäufe zu. Mit dem Kauf der nächsten Modelle werden Kunden allerdings etwas länger als üblich warten müssen.

Ein Apple-Geschäft: Das iPhone kommt später auf den Markt.

Die Chefs von vier Tech-Giganten mussten sich Fragen von US-Abgeordneten stellen: Es ging um Vorwürfe des unfairen Wettbewerbs. Aber auch um den Streit zwischen Präsident Trump und Twitter.  

Jeff Bezos in einer Anhörung vor dem US-Kongress: Die Chefs der großen Tech-Konzernen wehrten sich gegen Wettbewerbsvorwürfe.

Die Corona-Warn-App soll Nutzer aktiv warnen, wenn sie Kontakt zu einem Infizierten hatten. Sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten funktionierte das nicht zuverlässig. Ein Update behebt das Problem nun auch für iPhones.

Corona-Warn-App auf einem iPhone: Einige Nutzer berichten, dass sich die App teilweise tagelang nicht aktualisiert.

Die einen feiern ihn als E-Auto-Messias, andere halten Elon Musk für einen Scharlatan. Fakt ist: Musks Erfolgsstory ist beeindruckend, sein Aufstieg zuletzt steil. Wer genau ist der Mann, der Tesla groß gemacht hat? 

Elon Musk: Der Tesla-Chef wird an der Börse gefeiert.
  • Florian Schmidt
Von Florian Schmidt

Vor dem Kauf eines gebrauchten Smartphones stehen einige Fragen: Wie viel bin ich bereit auszugeben? Spiele ich für ein Schnäppchen auf Risiko oder will ich sicher gehen? Soll es ein iPhone oder ein Android-Handy sein?

Über Portale wie Ebay Kleinanzeigen kann man das alte Smartphone anbieten - am besten legt man hier eine Abholung gegen Barzahlung fest.

Auf dem Millionenmarkt für Wetter-Apps wird hart gekämpft. Die einen verdienen durch Werbung Geld, die anderen bitten den Nutzer zur Kasse. Welches Modell erzielt die besseren Ergebnisse? 

Vorinstallierte Wetter-App auf dem iPhone: harte Kämpfe auf dem App-Markt.

Bei der Vorstellung der neuen iPad-Pro-Modelle sorgte vor allem das Magic Keyboard für Begeisterung. Die Tastaturhülle lässt das iPad Pro schweben – kostet aber auch rund 330 Euro. Wir haben es getestet.

iPad Pro mit Magic Keyboard: Ist das teure Zubehör sein Geld wert?
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken

Apple und Google zeigen zum Welt-Emoji-Tag die nächsten Erweiterungen der putzigen Symbolsammlung. Alle geplanten Motive wurden bislang aber noch nicht enthüllt.

Emojis auf einem PC-Monitor: Apple und Google zeigen die neuesten Symbole.

Mit drastischen Worten hat US-Justizminister William Barr großen Tech-Unternehmen für ihren Umgang mit China gerügt. Er warnte vor "kurzfristigen Gewinnen und auf Kosten der Freiheit".

Erfahrener US-Rechtsexperte: William P. Barr war bereits zwischen 1991 und 1993 Justizminister.

Apple hat die neueste Version seines iPhone-Betriebssystems iOS veröffentlicht. Das Besondere an dem Update: Nutzer können Ihr Smartphone als Autoschlüssel verwenden.

Ein Mann einem iPhone im Auto (Symbolbild): Mit der iOS-Version 13.6 können Nutzer ihr iPhone als Autoschlüssel verwenden.

Manchem Nutzer ist wohler, wenn die Webcam am Notebook verdeckt ist, wenn sie gerade nicht gebraucht wird. Doch nun warnt Apple vor der Nutzung solcher Privatsphäre-Abdeckungen an seinen MacBooks.

Ein Post-it zur Kamerabdeckung: Apple rät generell davon App, die Kamera des Geräts abzukleben.

Bei der Einführung von Apple Pay standen die Sparkassen nicht in der ersten Reihe. Noch in diesem Sommer starten sie aber eine echte Premiere: Apple Pay kann mit der in Deutschland sehr populären Girocard verknüpft werden.

Die Girocard soll bei Sparkassen ab Spätsommer mit Apple Pay zum Einsatz kommen.

Mit dem 2001 vorgestellten iPod war es erstmals möglich, 1.000 Songs auf einem kleinen Gerät für unterwegs zu speichern. Das notwendige Musikformat wurde aber nicht im Silicon Valley entwickelt, sondern in Deutschland. 

Der erste iPod: Der Musik-Player enthielt eine 5-Gigabyte-Festplatte und konnte dank MP3-Komprimierung rund 1.000 Musikstücke speichern.

Apple will Nutzern die datensparsame Nutzung von Diensten erleichtern: Per "Mit Apple Anmelden" können sie sich automatisch mit Wegwerf-E-Mail-Adresse registrieren. Doch nicht alle Apps müssen die Option anbieten.

Wenn in iOS-Apps Anmelde-Dienste angeboten werden, muss in jedem Fall auch Apples Angebot dabei sein.

Wer sich ein neues Smartphone kauft, erwartet ein passendes Ladegerät in der Verpackung. Doch beim nächsten iPhone könnte Apple mit dieser Tradition brechen, glauben Branchenkenner. 

iPhone mit Ladekabel: Branchenkenner gehen davon aus, dass Apple sein kommendes iPhone-Modell ohne Ladegerät ausliefert.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website