• Home
  • Themen
  • Kündigung


Kündigung

Kündigung

Empfehlungen

Kündigung

Aktuelles

Im Regelfall dürfte eine Kündigung folgen

Die Impfpflicht kommt. Zumindest für bestimmte Berufsgruppen. Das haben Bundestag und Bundesrat beschlossen. t-online erklärt, wer betroffen ist und was bei Verstößen droht.

Ein Ärzteteam während einer Operation (Symbolbild): Für medizinischen Personal gilt ab März 2022 in Deutschland die Impfpflicht.
Von Frederike Holewik

Für die Queen hat sich in den vergangenen Monaten viel geändert. Im April starb ihr Ehemann Prinz Philip nach 74 gemeinsamen Ehejahren. Jetzt sollen auch noch mehrere enge Angestellte der Regentin gekündigt haben. 

Queen Elizabeth: Der Königin steht wohl eine einsame Weihnachtszeit bevor.

Kürzere Kündigungsfristigen, Hinweise auf bessere Tarife: Am 1. Dezember tritt die Novelle des Telekommunikationsgesetzes in Kraft. Was sich ändert und wie Verbraucher davon profitieren, erfahren Sie hier.

Vodafone-Logo

Hunderte Stromkunden haben am Freitag überraschend Kündigungsschreiben erhalten. Die Rheinische Elektrizitäts- und Gasversorgungsgesellschaft will sie ab Mitte des Monats nicht mehr beliefern.

Versorgungsengpässe: In vielen europäischen Staaten gehen die Strompreise durch die Decke.

Weil er sich weigerte, Maske zu tragen und die Maskenpflicht als "vorsätzliche Körperverletzung" bezeichnete, hat eine Brandenburger Schule einen Lehrer entlassen. Laut Gericht ist die Kündigung rechtmäßig.

Blick auf das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg (Archivbild): Die Kündigung einer Brandenburger Lehrers ist rechtmäßig, urteilte das Gericht.

Die mit Schikanevorwürfen von ehemaligen Schützlingen konfrontierte Turn-Trainerin Gabriele Frehse muss weiter am Olympiastützpunkt Chemnitz beschäftigt werden. Das Arbeitsgericht ...

Turn-Trainerin Frehse

Nach der Kündigung erst einmal krankschreiben lassen? Das könnte in Zukunft schwieriger werden. Arbeitgeber dürfen dies künftig anzweifeln und müssen nicht automatisch das Gehalt weiterzahlen. 

Eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung liegt auf einem Tisch (Symbolbild): Arbeitgeber dürfen eine Krankschreibung nach der Kündigung anzweifeln.

Wer seine Lebensversicherung kündigen und sich auszahlen lassen möchte, erlebt häufig eine böse Überraschung. Denn meist ist die Kündigung ein Verlustgeschäft. Doch es gibt Alternativen.

Ein älteres Paar bespricht sich (Symbolbild): Eine Kündigung der Lebensversicherung sollte gut geprüft sein.
  • Mauritius Kloft
Von Mauritius Kloft, Sabrina Manthey

Eine ehemalige Mitarbeiterin von Kölns Kardinal Woelki hat Klage gegen ihre Kündigung eingereicht. Sie sei gemobbt worden und verlangt nun eine hohe Summe an Schmerzensgeld.

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki (Archivbild): Das Bistum des Kölner Kardinals wird von seiner ehemaligen Chefin der Rechtsabteilung verklagt.

Seit Sommer 2016 spielt Samuel Umtiti für den FC Barcelona. Seine Zeit in Katalonien könnte allerdings schon bald vorbei sein. Dem Weltmeister von 2018 droht die fristlose Kündigung. 

Samuel Umtiti: Der Franzose hat keine Zukunft beim FC Barcelona.

Der Kampf um das teilbesetzte Haus "Rigaer 94" geht weiter: Nach der eskalierten Brandschutzprüfung laufen nun weitere Räumungsklagen gegen einige Mieter. Mehrere Verträge wurden gekündigt. 

Ein Polizist läuft aus dem teilbesetzten Haus "Rigaer 94" (Archivbild): Rund um eine Brandschutzbegehung war es immer wieder zu Angriffen auf Beamte gekommen.

Eine Verkäuferin in Berlin hat ihre Vorgesetzte als eine "Ming Vase" bezeichnet. Nun hat das Amtsgericht darüber entschieden, ob die anschließende außerordentliche Kündigung rechtens war.

Justitia mit Waage: Das Amtsgericht Berlin hat in einem Rassismus-Fall entschieden. (Symbolbild)

Ein Arbeitnehmer hatte vom Gesundheitsamt die Anweisung bekommen, wegen eines Corona-Falls in Quarantäne zu gehen. Sein Arbeitgeber kündigte ihm daraufhin. Nun urteilte das Arbeitsgericht Köln.

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch (Symbolbild): Einem Mann wurde gekündigt, weil er in die vorgeschriebene Quarantäne ging, statt zur Arbeit zu gehen – das war nicht rechtens.

Der Vertrag ist unterschrieben, die Freude auf den neuen Job groß: Wäre da nicht noch diese komische Übergangszeit, bis die Kündigungsfrist...

Zwischen dem Einreichen der Kündigung und dem letzten Handschlag liegen oft drei eher unentspannte Monate.

Arbeitsverweigerung, Diebstahl, Beleidigung – das sind drei häufige Gründe, die zu einer fristlosen Kündigung führen können. Manche Auslöser sind allerdings sehr selten, wenn nicht sogar einmalig.

Mann erhält Brief (Symbolbild): Eine Kündigung kann unberechtigt sein – manchmal gibt es aber auch sehr kuriose Gründe.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website