Sie sind hier: Home > Themen >

Marokko

Thema

Marokko

Schalker Training von Harit-Unglück überschattet

Schalker Training von Harit-Unglück überschattet

Der schwere Verkehrsunfall von Amine Harit hat die Stimmung beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 vor dem Start in die Saisonvorbereitung gedämpft. "Eine solche Tragödie überschattet alles. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden", sagte Schalkes Sportvorstand ... mehr
Fußball: Schalke-Profi Harit in tödlichen Unfall verwickelt

Fußball: Schalke-Profi Harit in tödlichen Unfall verwickelt

Marrakesch (dpa) - Der Schalker Fußball-Profi Amine Harit ist in seinem Heimatland Marokko nach Angaben der Polizei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. In einem Gespräch mit Schalkes Sportvorstand Christian Heidel schilderte ... mehr
Polizei: Schalke-Profi in tödlichen Unfall verwickelt

Polizei: Schalke-Profi in tödlichen Unfall verwickelt

Der Schalker Fußball-Profi Amine Harit ist in seinem Heimatland Marokko nach Angaben der Polizei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt gewesen. In einem Gespräch mit Schalkes Sportvorstand Christian Heidel schilderte der 21-Jährige am Samstagabend die schlimmen ... mehr
Kurz will für Asylzentren in Nordafrika werben

Kurz will für Asylzentren in Nordafrika werben

Die EU plant Auffangzentren für Migranten in Nordafrika. Doch welche Staaten werden sich beteiligen? Österreichs Regierungschef Sebastian Kurz will das bei einem EU-Afrika-Gipfel klären. Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat für die kommenden Monate einen ... mehr
Leiche in Spanien gefunden – Tod von Tramperin Sophia L. bestätigt

Leiche in Spanien gefunden – Tod von Tramperin Sophia L. bestätigt

Alles deutete daraufhin, dass es sich bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche um die vermisste Studentin Sophia L. aus Bayern handelte. Nun gibt es traurige Gewissheit. Bei der in Spanien gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste Tramperin Sophia ... mehr

Berlinale: Forum-Leiter Terhechte geht nach Marrakesch

Der scheidende Leiter der Berlinale-Reihe Forum, Christoph Terhechte, hat in Marokko eine neue Aufgabe gefunden: Er wird künstlerischer Direktor des Internationalen Filmfestivals in Marrakesch. Das teilte das Festival mit. Weitere Einzelheiten nannte es nicht ... mehr

Fußball - Spaniens Trainer Hierro bekommt Feuer: "Meer von Zweifeln"

Kaliningrad (dpa) - Macht Fernando Hierro den einstigen Titelfavoriten Spanien bei der Weltmeisterschaft immer schlechter? Der unerfahrene Interimscoach bekommt nach dem glücklichen Gruppensieg mächtig Feuer aus der Heimat. Die Mannschaft hinterlasse "ein Meer voller ... mehr

Fußball: Marokko-Trainer Renard beklagt großen Schiedsrichterfehler

Kaliningrad (dpa) - Marokkos Trainer Hervé Renard hat sich nach dem 2:2 (1:1) gegen Spanien über einen Blackout des Schiedsrichters vor dem späten Ausgleich des Ex-Weltmeisters durch Iago Aspas beklagt. "Die große Frage lautet: Darf man einen Eckball ... mehr

Fußball: Spanien als Gruppensieger ins Achtelfinale

Kaliningrad (dpa) - Die Freude der Spanier über den Gruppensieg hielt sich in Grenzen. Nach der dürftigen Vorstellung beim 2:2 (1:1) gegen Marokko war niemand nach Jubeln zumute. Die Selecciòn tat sich vor 33.973 Zuschauern in Kaliningrad gegen Marokko unerwartet ... mehr

Endstand 2:2! Spanien – Marokko: WM 2018 im Live-Ticker

Spanien – Marokko (Montag, 20:00 Uhr): Marokko kann für Spanien zwar das Zünglein an der Waage sein, hat selbst jedoch keine Chance mehr, in die K.o.-Phase der WM-Endrunde vorzustoßen. Nach zwei Niederlagen steht das Vorrunden-Aus der Nordafrikaner bereits fest. mehr

Fußball: Spanien mit Thiago in der Startelf gegen Marokko

Kaliningrad (dpa) - Spanien geht mit Bayern-Profi Thiago in das abschließende WM-Gruppenspiel gegen Marokko. Trainer Fernando Hierro beorderte den Münchner Mittelfeldspieler in Kaliningrad erstmals bei der WM in Russland in die Startelf und vertraute ansonsten derselben ... mehr

Fußball - Hierro will Gruppensieg: "Mathematisch nicht durch"

Kaliningrad (dpa) - Spaniens Trainer Fernando Hierro will sich vor dem Abschluss der Vorrunde auf keine Rechenspielchen einlassen: "Unser Ziel ist es erstmal, ein gutes Spiel abzuliefern und es zu gewinnen. Wenn dann der Gruppensieg dabei herauskommt ... mehr

Fußball - Marokkaner: Gegen Spanien um "Ehre und Stolz" spielen

Kaliningrad (dpa) - Marokkos Fußball-Nationalmannschaft will sich mit Anstand von der WM in Russland verabschieden. "Es geht auch um unseren Stolz und unsere Ehre. Wir wollen das Spiel gegen eine der besten Mannschaften der Welt genießen, so gut es geht. Und unseren ... mehr

Fußball - Hierro und sein Schattenmann: Spieler trauern Lopetegui nach

Krasnodar (dpa) - Die Schuhe, in denen Fernando Hierro auf dem Trainingsplatz in Krasnodar steht, könnten noch aus seiner aktiven Zeit stammen: schwarz mit drei weißen Streifen. Die Strümpfe gehen locker als Tennissocken aus dem vergangenen Jahrtausend durch ... mehr

Fußball - Queiroz: Nicht die Zeit, um über Vertrag zu sprechen

Moskau (dpa) - Irans Nationaltrainer Carlos Queiroz lässt eine mögliche Verlängerung seines Vertrags nach der Fußball-WM weiter offen und beklagt vor dem entscheidenden Vorrundenspiel erneut die mangelnde Vorbereitung. "Es ist nicht die Zeit, um über die Zukunft ... mehr

Vermisste Sophia L. vermutlich tot: Alles deutet auf ein Gewaltverbrechen hin

Die seit einer Woche vermisste Sophia L. ist vermutlich tot. Neuen Erkenntnissen zufolge führt eine Spur nach Oberfranken. Im Fall der seit gut einer Woche vermissten Sophia L. aus Leipzig zeichnet sich immer deutlicher ein Tötungsdelikt an der jungen Tramperin ... mehr

Fußball: Wirbel um Pepe-Aussagen wegen Trikottausch

Moskau (dpa) - Aussagen von Pepe über einen angeblichen Wunsch von Schiedsrichter Mark Geiger nach einem Trikottausch sorgen für Wirbel bei der Fußball-WM in Russland. Der Portugiese von Besiktas Istanbul habe ihm berichtet, dass der amerikanische Referee in der ersten ... mehr

Fußball: Beim Barte des Cristiano - Ronaldos One-Man-Show

Moskau (dpa) - Der nächste Rekord bitte: Cristiano Ronaldo macht die Fußball-WM zu seiner großen Show. Über der Torfreude stand aber das gemeinsame Ziel.  "Wir sind nur einen Schritt von der nächsten Runde entfernt", sagte Ronaldo, der nach seinem 1:0-Siegtreffer gegen ... mehr

Fußball: Standards und späte Tore schocken Afrika-Teams

Moskau (dpa) - Enttäuschung? Resignation? Von wegen! Bei den Afrikanern lebt auch nach mehreren schmerzlichen Last-Minute-Pleiten bei der WM in Russland die Hoffnung auf den ersten ganz großen Wurf. "Der afrikanische Kontinent ist voller Qualität. Mannschaften ... mehr

Fußball - Marokko-Coach Renard :"Sehr stolz auf alle"

Moskau (dpa) - Das vorzeitige Aus in der schweren Gruppe mit Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien nahm Marokkos Trainer Hervé Renard seinem Team nicht übel. "Ich bin sehr stolz auf meine Spieler. Ich bin sehr stolz auf das Land. Ich bin sehr stolz ... mehr

Fußball: Das erste, das 50. und das Rekordtor - Christiano Ronaldo

Moskau (dpa) - Der beste Torjäger Portugals war Cristiano Ronaldo schon lange. Nun ist der 33 Jahre alte Superstar von Real Madrid auch alleiniger Rekordhalter Europas. Lässig mit Handy am Ohr verließ Ronaldo die Katakomben, mit vier Treffern ist die WM in Russland ... mehr

Fußball - Dank Tormaschine Ronaldo: Portugal schlägt Marokko 1:0

Moskau (dpa) - Tormaschine Cristiano Ronaldo ist auf gutem Weg, zum Hauptdarsteller der WM zu werden. Der Weltfußballer erzielte bei seinem zweiten Turnierauftritt in Russland bereits sein viertes Tor und trug damit maßgeblich zum 1:0 (1:0)-Sieg seiner Portugiesen gegen ... mehr

Ronaldo schießt Portugal zum Sieg - Marokko ausgeschieden

Moskau (dpa) - Cristiano Ronaldo hat Portugal zum ersten Sieg bei der Fußball-WM in Russland geführt. Er erzielte per Kopfball bereits sein viertes WM-Tor und hatte im Moskauer Luschniki-Stadion entscheidenden Anteil am 1:0 gegen Marokko. Mit vier Punkten ... mehr

WM 2018 im Live-Ticker: Portugal gegen Marokko – Endstand 1:0

Portugal – Marokko: Das Spiel läuft und Cristiano Ronaldo schießt das erste Tor in der 4. Minute für Portugal. Ganz bitter ist die Niederlage für Marokko, das aufopferungsvoll kämpfte und spielerisch eine starke Partie zeigte. So verlief das Spiel:  mehr

Fußball: Portugal mit João Mario - Drei Wechsel bei Marokko

Moskau (dpa) - Mit João Mario in der Anfangself startet Fußball-Europameister Portugal in das zweite WM-Gruppenspiel gegen Marokko. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler ersetzt beim Team von Trainer Fernando Santos den zwei Jahre jüngeren Bruno Fernandes ... mehr

Fußball: Ronaldo gegen starke Marokko-Defensive gefordert

Moskau (dpa)- Tormaschine Cristiano Ronaldo will nun auch die Abwehrmacht Marokko überwinden und mit der nächsten Gala bei der Fußball-WM Europameister Portugal auf Kurs K.o.-Runde halten. Die Jubelgesten dürfte dem Superstar auch nicht ausgehen. Null Gegentreffer ... mehr

Fußball - Marokkos Trainer Renard: "Er findet immer einen Ausweg"

Moskau (dpa) - Marokkos Nationaltrainer Hervé Renard hat vor dem WM-Duell mit Portugal die Qualitäten von Weltfußballer Cristiano Ronaldo hervorgehoben. "Er findet immer einen Ausweg, er macht immer den Unterschied aus", sagte der 49-Jährige im Moskauer ... mehr

Fußball: Iran will "das Unmögliche möglich machen"

St. Petersburg (dpa) - Der zweite WM-Sieg seiner Geschichte lässt den Iran vom ganz großen Coup träumen. Bis in die Morgenstunden bejubelten die Fans in Teheran das glückliche 1:0 gegen Marokko durch ein Eigentor. Die Polizei konnte – oder wollte – nicht eingreifen ... mehr

Fußball - Gegner muntert Bouhaddouz auf: "Nicht runterziehen"

St. Petersburg (dpa) - Marokkos unglücklicher Eigentor-Schütze Aziz Bouhaddouz erhält nach seinem Missgeschick zum WM-Auftakt auch Trost vom Gegner. Nach dem 1:0-Sieg des Irans durch den Treffer des Profis vom FC St. Pauli ins eigene Netz sprach ihm Reza Ghoochannejhad ... mehr

Fußball - Pechvogel Bouhaddouz: Vater-Vorfreude gegen Eigentor-Frust

St. Petersburg (dpa) - Während die Nationalmannschaft des Irans den zweiten Sieg in ihrer WM-Geschichte so ausgelassen feierte, als wäre sie schon Weltmeister geworden, herrschte bei Verlierer Marokko nach dem unglücklichen 0:1 (0:0) nur Frust. Ganz besonders ... mehr

Iran feiert überraschenden WM-Auftaktsieg gegen Marokko

St. Petersburg (dpa) - Der Iran hat bei der Fußball-WM in Russland einen überraschenden Auftaktsieg gefeiert. In Gruppe B setzte sich die Mannschaft gegen das favorisierte Marokko mit 1:0 durch. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit durch ein Eigentor ... mehr

Fußball - Last-Minute-Sieg für Iran: 1:0 gegen Marokko

St. Petersburg (dpa) - Die große Enttäuschung war Pechvogel Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli auch eine Stunde nach Marokkos unglücklicher 0:1-Niederlage zum WM-Auftakt deutlich anzusehen. Mit seiner Einwechslung in der Schlussphase sei für ihn "ein Traum wahr geworden ... mehr

Fußball: Marokko will riesige Party feiern - Iran genießt den Druck

St. Petersburg (dpa) - Marokkos Nationaltrainer Hervé Renard will schon im WM-Auftaktspiel seiner Mannschaft jubeln. "Ich denke, da werden viele Fans sein, die mit uns feiern wollen", sagte der französische Coach am auf einer Pressekonferenz zum Spiel gegen ... mehr

Fußball - Nach Amerika-Wahl: Rennen um WM-Zuschlag 2030 beginnt

Moskau (dpa) - Nur wenige Stunden nach dem WM-Zuschlag für die USA, Mexiko und Kanada hat das Rennen um die Weltmeisterschaft in zwölf Jahren begonnen. Unter der Überschrift "2030 Juntos" ("2030 gemeinsam") lud der südamerikanische Kontinentalverband in Moskau ... mehr

Fußball: FIFA-Präsident als unzertrennliches Duo mit Kremlchef

Moskau (dpa) - Seinen ersten persönlichen Triumph der WM in Russland genoss Gianni Infantino natürlich wieder neben Wladimir Putin. Nach dem gemeinsamen Besuch eines Galakonzerts auf dem Roten Platz am Abend des für ihn so erfolgreichen Kongresstags verfolgte ... mehr

Fußball: Nach Wahl-Schlappe will Marokko auf dem Rasen jubeln

Sankt Petersburg (dpa) - Nach der schmerzhaften Wahl-Schlappe im Rennen um die Weltmeisterschaft 2026 wollen Marokkos Kicker um Abwehrstar Medhi Benatia ihre 35 Millionen Landsleute wenigstens mit dem ersten WM-Sieg seit 20 Jahren beglücken. "Wenn wir bei der WM schon ... mehr

Fußball: USA, Kanada und Mexiko erhalten Zuschlag für WM 2026

Moskau (dpa) - US-Präsident Donald Trump jubelte über den WM-Zuschlag an das Amerika-Trio, Kremlchef Wladimir Putin genoss seinen ersten großen Auftritt vor dem Weltturnier in Russland. Und Fußball-Boss Gianni Infantino nutzte die Bühne für eine Wahlkampf-Ansage ... mehr

Fußball: DFB sieht sich durch WM-Vergabe an Amerika ermutigt

Moskau (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund sieht sich durch die WM-Vergabe an die USA, Kanada und Mexiko in seiner eigenen Kandidatur für die Europameisterschaft 2024 bestärkt. "Das Votum für die Gemeinschaftsbewerbung USA, Kanada und Mexiko kann man als Zeichen werten ... mehr

Fußball - WM-Zuschlag für Amerika-Trio: Sieg für Infantino

Moskau (dpa) - Der FIFA-Kongress hat gleich drei Gastgeber für die Fußball-WM 2026 gekürt. Mit 134:65-Stimmen setzten sich die USA mit Mexiko und Kanada letztlich souverän gegen Marokko durch. Logistisch wie finanziell ist das für die FIFA die bessere Option ... mehr

WM-Vergabe 2026: DFB stimmt für "United 2026" – Deutschland hat abgestimmt

United 2026 oder Marokko: Vor der WM in Russland wird entschieden, wer die WM in acht Jahren ausrichten darf. Deutschland stimmt für die USA, Kanada und Mexiko. Hinter der schweren Flügeltür im Moskauer Luxushotel Metropol haben die Kandidaten noch einmal alles gegeben ... mehr

Fußball-WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko

Moskau (dpa) - Die USA, Kanada und Mexiko werden gemeinsam die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 ausrichten. Das Trio setzte sich bei der Wahl durch den FIFA-Kongress in Moskau gegen Marokko durch und erhielt den Zuschlag für die erste WM mit 48 Teilnehmern. mehr

Fußball: FIFA-Chef Infantino kandidiert für zweite Amtszeit

Moskau (dpa) - Gianni Infantino kandidiert für eine zweite Amtszeit als FIFA-Präsident. Das kündigte der Schweizer in seiner Schlussrede beim Kongress des Fußball-Weltverbandes am 13. Juni in Moskau an. "Wir haben eine Vision für den Fußball. Wir transformieren ... mehr

Fußball: Putin verspricht Fußball-Fest in Russland

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin sieht sein Land bestens für die WM vorbereitet und verspricht allen ausländischen Fans ein Fußball-Fest. "Ich kann versichern, dass die Reise für alle wunderbar sein wird, ohne Komplikationen", sagte der Kremlchef ... mehr

Fußball - Experiment oder "große Chance": WM-Videobeweis im Fokus

Moskau (dpa) - Die Frage Tor oder Nicht-Tor entscheidet sich bei der Fußball-WM auch in einem kargen Moskauer Raum mit blauen Wänden vor 15 Monitoren. Trotz aller Bedenken von Experten und heiß diskutierter Tests auch in der Bundesliga feiert der Videobeweis in Russland ... mehr

Fußball - Weniger Verlust: FIFA sieht sich finanziell auf Kurs

Moskau (dpa) - Die FIFA hat im Jahr 2017 weniger Verlust gemacht als erwartet und sieht sich bei der Konsolidierung ihrer Finanzen auf einem guten Weg. Wie der Fußball-Weltverband bei seinem Kongress in Moskau mitteilte, wurde das Vorjahr mit einem Verlust ... mehr

WM 2026:DFB unterstützt Bewerbung von USA, Kanada und Mexiko

Moskau (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund wird bei der Wahl des WM-Gastgebers 2026 seine Stimme für den Dreierbund USA, Kanada und Mexiko abgeben und nicht für die Bewerbung Marokkos. Das teilte der DFB am Abend mit. Wegen des neuen Formats eines WM-Turniers ... mehr

Migration: Häfen dicht - Italiens neue harte Hand

Rom (dpa) - Erstmals hat Italien einem Rettungsschiff mit Flüchtlingen die Einfahrt in einen Hafen verwehrt und damit seine europäischen Nachbarn unter Zugzwang gesetzt. Stundenlang hatte die "Aquarius" im Mittelmeer zwischen Italien und Malta ausgeharrt ... mehr

Mittelmeer: Italien droht Rettungsschiff mit Hafensperre

Rom (dpa) - Mehr als 1.000 Menschen sind am Wochenende von seeuntauglichen Booten im Mittelmeer gerettet worden. Der neue italienische Innenminister Salvini drohte mit einer Hafensperre für Rettungsschiffe und nahm insbesondere Malta ... mehr

Mehr als 1000 Menschen im Mittelmeer gerettet

Rom (dpa) - Mehr als 1000 Menschen sind am Wochenende von seeuntauglichen Booten im Mittelmeer gerettet worden. Die Migranten waren auf der zentralen Route zwischen Libyen und Italien sowie im Westen zwischen Marokko und Spanien unterwegs. Die spanischen Retter bargen ... mehr

Fußball - DFB: Wahl-Entscheidung über WM 2026 erst kurz vor Kongress

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will seine Wahl-Zusage für Marokko oder den Dreierbund aus den USA, Kanada und Mexiko erst kurz vor der Kür des WM-Gastgebers 2026 beim FIFA-Kongress in Moskau verkünden. "Wir als DFB wollen vor einer Entscheidung ... mehr

Offizielle Statistik: Über den Zusammenhang von Zuwanderung und Kriminalität

Der Anteil von Menschen, die Straftaten begehen, ist unter Zuwanderern deutlich höher als im Rest der Bevölkerung, das zeigen offizielle Zahlen. Ihre Herkunft spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind andere Faktoren. Wie oft begehen ... mehr

Mutmaßlicher Telefonbetrüger an Deutschland ausgeliefert

Der mutmaßliche Drahtzieher einer Telefonbetrüger-Bande ist von Marokko an Deutschland ausgeliefert worden und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Der 30-Jährige soll mit dem sogenannten Polizisten-Trick von Seniorinnen Geld und Wertsachen ... mehr

400 Migranten stürmen Grenzzaun nach Spanien

Nach vielen Monaten ist es erstmals wieder zu einem Massenansturm auf die Grenze nach Spanien gekommen. Hunderte Migranten versuchten, den sechs Meter hohen Zaun zu überwinden. Am Grenzzaun der spanischen Nordafrika-Exklave Ceuta ist es am Mittwoch erstmals seit sieben ... mehr

Fußball: Rote Balken für Marokko - WM-Vergabe bleibt ein Politikum

Zürich (dpa) - Im Rennen um die Gastgeberrolle der Fußball-WM 2026 sprechen alle sachlichen Argumente für einen Zuschlag für die Kandidatur aus Mexiko, Kanada und den USA. Die Evaluierungskommission der FIFA gibt dem Trio für das erste Turnier mit 48 Teams wenig ... mehr
 
1 3 5


shopping-portal