• Home
  • Themen
  • Martin Schmitt


Martin Schmitt

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen Text"Twilight"-Star ist Vater gewordenSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei Sortiment

Martin Schmitt

"Völlig absurd" – Der Preis der olympischen Megaprojekte

Offiziell veranstaltet Peking die billigsten Winterspiele seit Langem. Die tatsächlichen Kosten dürften um ein Vielfaches höher sein – nicht nur für Chinas Steuerzahler.  

Die längste Skisprunganlage der Welt während der Bauphase: Die chinesische Regierung hat keine Mühen gescheut, um für Olympia gigantische Sportstätten in die Landschaft zu setzen. Die Gesamtkosten für Peking 2022 sind ein gut gehütetes Geheimnis.
  • T-Online
  • Theresa Crysmann
Von Alexander Kohne, Theresa Crysmann

Nichts wird im Skispringen so intensiv diskutiert wie die Haltungsnoten. Während der Fan am Fernseher nah dran ist, sitzt die Jury weit weg. Das hat sich dank einer Technik geändert. Doch bringt die was? 

Karl Geiger in Klingenthal: Der DSV-Adler legte eine Telemark-Landung hin.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Der erste Wettkampftag der Winterspiele in Peking steht kurz bevor. Und könnte Deutschland zugleich die ersten Medaillen bringen. t-online gibt Ihnen einen Überblick, wo am Samstag Entscheidungen fallen.

Philipp Nawrath: Für den Deutschen wird es in der Mixed-Staffel das Olympia-Debüt.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele ist nicht nur ein Highlight, sondern bildet auch den Startschuss des Turniers. In Peking läuft das deutsche Team jedoch erst gegen Ende ein. 

Claudia Pechstein: Die Eisschnellläuferin bildet mit Francesco Friedrich das Fahnenträger-Duo.

Wenn sich einer mit Olympia auskennt, dann er: Martin Schmitt ist einer der größten deutschen Skispringer. Inzwischen steht er neben der Schanze. Was hält er vom Riesen-Event in China? 

Martin Schmitt: Der frühere Skispringer ist heute als Experte bei Eurosport, aktuell kommentiert er die Geschehnisse rund um die Olympischen Winterspiele.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Während die Skisprung-Saison in vollem Gange ist, wird abseits der Schanze über die immer zahlreicheren Verletzungen diskutiert. Ex-Springer Schmitt findet deutliche Worte – und fordert Änderungen.

Stephan Leyhe: Der deutsche Springer musste nach seinem Sturz 2020 abtransportiert werden.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Am 29. Dezember startet die Vierschanzentournee erstmals ohne Zuschauer. Ex-Springer Martin Schmitt hat über die Rolle der Psyche bei solchen Turnieren und den Vergleich zum Fußball gesprochen.

Martin Schmitt: Der frühere Weltcupsieger kurz vor dem Absprung bei der Vierschanzentournee im Jahr 2013 in Oberstdorf.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Der letzte deutsche Sieger der Vierschanzentournee war Sven Hannawald in der Saison 2001/2002. Seither schafften es die Deutschen nur aufs Podest – doch Martin Schmitt traut zwei aktuellen Springern den Triumph zu. 

Ex-Springer unter sich: Sven Hannawald, der letzte deutsche Sieger der Tournee, und Martin Schmitt (r.).

Statt der sonst so durchtrainierten Sportler versuchten sich am Sonntagabend Promis bei "Ninja Warrior Germany". Nicht alle hatten genug Power für den Hindernislauf. Bei Comedian Chris Tall sprang sogar der Moderator ein. 

Moderator Jan Köppen: In der Vorrunde half er Chris Tall im Parcours und ließ damit den Spendenstand weiter nach oben klettern.

Karl Geiger war nah am Tourneesieg. Durch seine Sprünge hofften die deutschen Skisprung-Fans auf die Nachfolge von Sven Hannawald. Nun macht der DSV-Adler eine Kampfansage.

Karl Geiger: Das deutsche Skisprung-Ass ist der Hoffnungsträger für die nächsten Jahre.
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong

Karl Geiger ist die Zukunft des deutschen Skispringens. Bei derVierschanzentournee sprang er zwei Mal auf das Podium und kämpft derzeit um den Sieg. Zwei Ex-Skisprung-Größen trauen ihm den großen Triumph zu.

Prägten eine Ära des deutschen Skispringens: Sven Hannawald (l.) und Martin Schmitt (l.).

Stefan Horngacher ist neuer Skisprung-Bundestrainer. Der ehemalige Weltklassespringer Martin Schmitt kennt den Österreicher gut, gibt seine Einschätzung zur Personalie ab und erzählt eine erstaunliche Anekdote.

Martin Schmitt: Der Weltmeister, Gesamtweltcupsieger, Olympiasieger und heutige TV-Experte hält große Stücke auf Stefan Horngacher.
Von Tobias Ruf

Die deutsche Skisprung-Nationalmannschaft der Herren hat den nächsten Gold-Coup gelandet. In Innsbruck deklassierten die Männer von Bundestrainer Werner Schuster die Konkurrenz.

Von links: Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Karl Geiger bei der Siegerehrung.

Von den Prämien eines Fußball-Profis können Skispringer nur träumen. Jetzt setzen sich Sven Hannawald und Martin Schnitt für höhere Preisgelder bei der Vierschanzentournee ein.

Arbeiteten bei der Vierschanzentournee 2016/17 als TV-Experten: Sven Hannawald (l.) und Martin Schmitt.

Verwandte Themen

Sven HannawaldWerner SchusterRichard FreitagSeverin FreundVierschanzentournee

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website