• Home
  • Themen
  • Xi Jinping


Xi Jinping

Xi Jinping

China bezeichnet US-Demokratie als "Massenvernichtungswaffe"

Die Spannungen zwischen den Ländern nehmen weiter zu: Nach einem US-Demokratiegipfel ohne Beteiligung Chinas kritisiert das Land die Veranstaltung mit scharfen Worten – und droht mit weiteren Konsequenzen.

Joe Biden und Xi Jinping: Zwischen den Staatsoberhäuptern der Länder ist die Stimmung seit längerem angespannt. (Archivfoto)

Die neue Außenministerin von den Grünen will die Achtung der Menschenrechte weltweit stärker durchsetzen. Schadet oder hilft sie Deutschland damit?

Annalena Baerbock bestieg gestern Abend einen Regierungsflieger Richtung Paris.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

"Sie kennen mich" war Merkels berühmtes Motto. Aber vielleicht war ihr umwerfender Pragmatismus ja nur eine Anpassungsleistung, weil sie den Deutschen keinesfalls zu viel zumuten durfte. 

Angela Merkel: Wie man aus ihrer Umgebung hört, fällt ihr der Abschied als Kanzlerin weniger leicht, als sie gedacht hätte.
Von Gerhard Spörl

Chinas Präsident Xi Jinping und US-Präsident Joe Biden haben sich erstmals persönlich getroffen – wenn auch per Video. Beide loben die Gesprächsatmosphäre, allerdings sind auch Differenzen deutlich erkennbar.

US-Präsident Joe Biden spricht im Weißen Haus über Video mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping.

Als bevölkerungsreichstes Land der Erde ist China einer der striktesten Befürworter einer Zero-Covid-Politik. Auch zwei Jahre nach Beginn der Pandemie ändert das Land seinen Kurs nicht. Ganz im Gegenteil.

Ein Polizist in der Stadt Harbin: China fährt weiterhin einen enorm strikten Corona-Kurs.
Von Maximilian Kalkhof

Die beiden größten Verursacher von Treibhausgasen wollen mehr für den Klimaschutz tun. Darauf einigten sich USA und China. Zuvor hatte China für eine Enttäuschung gesorgt. Alle Infos im Newsblog.  

Der chinesische Präsident Xi Jinping und sein US-amerikanischer Amtskollege Joe Biden (Archivbild): Beide Staaten haben sich auf ein Klimaabkommen geeinigt.

Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping ist weiter die unangefochtene Nummer eins im Riesenreich. Die Kommunistische Partei hat ihm nun eine dritte, möglicherweise lebenslange Amtszeit gewährt. 

Chinas Präsident Xi Jinping hält eine Rede: Womöglich bekommt er eine lebenslange Amtszeit gewährt.

Im Eklat um eine abgesagte Lesung steigt der Druck auf die deutschen Konfuzius-Institute. Kritiker werfen ihnen Propaganda für Peking und Spionage an deutschen Unis vor. Hat sich die KP Chinas verzockt?

Xi Jinping beim 100. Geburtstag der Kommunistischen Partei: Der "unantastbare" Präsident.
Von Daniel Mützel

Die Klimakrise spitzt sich zu, doch mächtige Staaten blockieren einen konsequenten Kampf dagegen. Es sind vor allem auch Autokraten, die zu den Bremsern gehören. Aber warum? 

Xi Jinping und Wladimir Putin: Die Präsidenten von China und Russland gelten international als Bremser im Kampf gegen die Klimakrise.
Von Patrick Diekmann

China stößt weltweit die größte Menge an Treibhausgasen aus. Bei der UN-Klimakonferenz lässt Präsident Xi Jinping sich trotzdem nicht blicken. Peking weiß seine Macht über die Zukunft des Planeten zu nutzen.

Der chinesische Präsident Xi Jinping: Zur Weltklimakonferenz reiste er weder an, noch schaltete er sich virtuell dazu.
Von Maximilian Kalkhof

Der Kampf gegen die Corona-Pandemie gehört zu den wichtigsten Themen des G20-Gipfels. Zur Debatte stehen nicht nur die Erhöhung der weltweiten Impfquote, sondern auch die gegenseitige Anerkennung von Impfzertifikaten.

Italiens Ministerpräsident Mario Draghi begrüßt Angela Merkel in Rom: Bei dem G20-Gipfel steht die Corona-Pandemie weit oben auf der Agenda.

Beim G20-Gipfel diskutieren die Staats- und Regierungschefs über die großen globalen Probleme. Vor dem Treffen herrscht Furcht vor Gewalt auf den Straßen – und Konflikten beim Gipfel. 

Beim G20-Gipfel in Rom treffen auch Angela Merkel und Joe Biden aufeinander: Es ist der letzte Gipfel für Merkel als Kanzlerin.
Von Patrick Diekmann

Im November findet in Schottland die UN Klimakonferenz statt. Der chinesische Präsident Xi Jingping wird jedoch nicht dabei sein. Deshalb werden Zweifel an der Haltung des Landes zu neuen Klimazielen laut.

Chinas Präsident Xi Jingping: Er wird an der Klimakonferenz im November nicht teilnehmen.

Das Wanken des Immobilienriesen Evergrande ist ein Symptom eines neuen Chinas. Die Regierung braucht kein exzessives Wachstum mehr – und nimmt die Wirtschaft an die Leine. 

Chinas Staatschef Xi Jinping: Die Regierung in Peking nimmt die Immobilienwirtschaft an die kurze Leine.
  • Nele Behrens
Von Nele Behrens

Chinas Präsident pochte auf die Wiedervereinigung mit Taiwan. Nun will die Präsidentin der Inselrepublik Maßnahmen ergreifen: Niemand solle Taiwan zwingen können, diesen Weg zu nehmen. 

Militärangehörige beim Nationalfeiertag in Taipei am Sonntag: Taiwans Präsidentin beschrieb die Beziehungen zu China als so kompliziert wie nie zuvor in den vergangenen sieben Jahrzehnten.

China sieht Taiwan als abtrünnige Provinz, die wieder mit dem Festland vereinigt werden soll. Dies forderte nun erneut Präsident Xi. Die USA trainieren heimlich taiwanesische Soldaten. Droht die Eskalation?

Der chinesische Präsident bei einer Staatsfeier: Die Unabhängigkeit Taiwans sei "eine ernsthafte versteckte Gefahr", sagte Xi Jinping bei seiner Rede.

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website