• Home
  • Unterhaltung
  • Ranking - WM, Tote und Royals: Was Google-Nutzer 2018 interessierte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBrief an Scholz: Handwerker verärgertSymbolbild für einen TextKubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2Symbolbild für einen TextEx-Ministerin als "strunzdumm" bezeichnetSymbolbild für einen TextSiemens-Tweet sorgt für KritikSymbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextLewandowski im Auto überfallenSymbolbild für einen TextNach Tumor-OP: Hertha-Star vor ComebackSymbolbild für einen TextKleinflugzeuge prallen zusammen – ToteSymbolbild für einen TextSo lief Gellineks "heute-journal"-DebütSymbolbild für einen TextBericht: Ronaldo will zum BVBSymbolbild für einen TextLösung für Punk-Problem auf Sylt?Symbolbild für einen Watson TeaserHeidi Klum äußert sich zu Style-FehltrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

WM, Tote und Royals: Was Google-Nutzer 2018 interessierte

Von dpa
Aktualisiert am 12.12.2018Lesedauer: 2 Min.
Deutschland verliert bei der Fußball-WM 0:1 gegen Mexiko.
Deutschland verliert bei der Fußball-WM 0:1 gegen Mexiko. (Quelle: Christian Charisius./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hamburg/Berlin (dpa) - Was hat die Google-Nutzer in Deutschland 2018 besonders interessiert? Klare Antwort: die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Bei den allgemeinen Suchbegriffen verbuchte "WM" in diesem Jahr die höchsten Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr, wie Google am Mittwoch mitteilte. Bei den "Wie-Fragen" lagen "Wie oft war Frankreich Weltmeister?" und "Wie muss Deutschland spielen, um weiterzukommen?" vor "Wie heißt der Sohn von Kate und William?"

Bei den allgemeinen Suchbegriffen interessierten zudem der als vermisst geltende Sänger Daniel Küblböck und 2018 gestorbene Prominente wie TV-Star Jens Büchner und DJ Avicii. Dahinter folgten die Begriffe "Medaillenspiegel", "Olympia", "Meghan Markle", "Mondfinsternis", "Euro Lira" sowie "Hochzeit Harry Meghan". Google wertete auch die Serien mit dem meisten Zuwachs aus. In Deutschland lagen da "Babylon Berlin", "Bad Banks" und "Tannbach" vorne.

Google wertet nicht einfach nur die meistgesuchten Begriffe aus, da diese nicht speziell etwas über das Jahr aussagen. Vielmehr finden sich darunter eher allgemeingültige Suchen zum Wetter oder dem TV-Programm.

Unter den "Wo-Fragen" erreichte "Wo ist der Mond?" einen besonders hohen Anstieg, gefolgt von "Wo ist die ISS?" und "Wo liegt Uruguay?"

Bei den "Was-Fragen" interessierten kleine Tiere, die in diesem Sommer stark verbreitet waren: "Eichenprozessionsspinner was tun?" lautete die Frage mit dem stärksten Zuwachs vor "Was hilft gegen Wespen?". Die drittstärkste Frage "Was sind Permanenzen?" bezog sich dagegen auf eine 500.000-Euro-Frage der TV-Show "Wer wird Millionär". Unter Permanenz versteht man die beispielsweise schriftlich festgehaltene Zahlenabfolge beim Roulette.

Im weltweiten Ranking lag bei den Allgemeinen Suchbegriffen "World Cup" vorne. Dahinter folgten DJ Avicii sowie der im September diesen Jahres gestorbene US-Rapper Mac Miller.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Trauriger Abschied für Benno Fürmann – Tochter zieht weg
Daniel KüblböckDeutschlandFrankreichGoogle Inc.Jens BüchnerMexikoRussland
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website