Sie sind hier: Home > Unterhaltung >

Nach homophoben Äußerungen: Klares "Nein" von Kevin Hart zur Oscar-Moderation im Februar

Nach homphober Äußerungen  

Klares "Nein" von Kevin Hart zur Oscar-Moderation im Februar

10.01.2019, 10:59 Uhr | dpa

Nach homophoben Äußerungen: Klares "Nein" von Kevin Hart zur Oscar-Moderation im Februar. Kevin Hart sagt "Nein" zur Oscar-Moderation in diesem Jahr.

Kevin Hart sagt "Nein" zur Oscar-Moderation in diesem Jahr. Foto: Jordan Strauss/Invision. (Quelle: dpa)

Los Angeles (dpa) - Das Hin und her um Kevin Hart (39) als möglicher Oscar-Gastgeber ist offensichtlich beendet. Die Frage, ob er die Trophäenshow am 24. Februar moderieren werde, beantwortete der US-Komiker am Mittwoch in der US-Sendung "Good Morning America" mit einem klaren "Nein".

Es bliebe jetzt nicht mehr genug Zeit, um sich auf diesen Auftritt vorzubereiten. Kurz nach seiner Ernennung als Oscar-Gastgeber Anfang Dezember war der schwarze Comedian wegen schwulenfeindlicher Tweets und Witze aus den Jahren 2009 bis 2011 ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Hart gab daraufhin seinen Rückzug als Show-Moderator bekannt. Zugleich entschuldigte er sich bei der schwul-lesbischen LGBTQ-Gemeinde für "unsensible Worte aus der Vergangenheit".

Vorige Woche stellte er jedoch eine eine mögliche Rückkehr auf die Showbühne in Aussicht. Er denke darüber nach, sagte Hart in der US-Talkshow von Moderatorin Ellen DeGeneres. Die offen lesbische Moderatorin DeGeneres hatte sich in ihrer Sendung klar hinter Hart gestellt. Sie habe auch von der Oscar-Akademie gehört, dass man sich Hart als Moderator wünsche, sagte DeGeneres.

Er habe sich nun mehrfach für seine früheren homophoben Äußerungen entschuldigt, die Sache sei damit für ihn erledigt, betonte Hart am Mittwoch. Die Oscars werden in der Nacht zum 25. Februar in Los Angeles verliehen. Einen Ersatz für Hart hat die Academy bisher nicht benannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe