• Home
  • Unterhaltung
  • Archäologie: 2500 Jahre alte Sarkophage in bekannter Grabstätte entdeckt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextDaniel Aminati: So starb seine SchwesterSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

2500 Jahre alte Sarkophage in bekannter Grabstätte entdeckt

Von dpa
Aktualisiert am 21.09.2020Lesedauer: 1 Min.
Ein antiker Sarkophag in der bekannten Grabstätte Sakkara.
Ein antiker Sarkophag in der bekannten Grabstätte Sakkara. (Quelle: -/Ministry of Tourism and Antiquities/AP/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kairo (dpa) - Archäologen haben in der bekannten Grabstätte Sakkara in Ägypten mindestens 27 antike Sarkophage entdeckt. Sie seien rund 2500 Jahre unter der Erde begraben gewesen, teilte das Antikenministerium am späten Sonntagabend mit.

Zunächst fanden die Forscher vergangene Woche 13 Sarkophage, ehe vor einigen Tagen dann weitere 14 Exemplare entdeckt wurden. Die Ausgrabungen gingen weiter und es würden voraussichtlich noch "weitere Geheimnisse enthüllt", hieß es vom Ministerium in Kairo. Auf Fotos des Ministeriums zum Fund sind mehrere gut erhaltene, bunt bemalte Sarkophage zu sehen.

Die Nekropole Sakkara liegt am Nil südlich von Kairo und zählt zu den bekanntesten Totenstädten des Wüstenstaats. Als Teil der antiken Stadt Memphis zählt sie zum Unesco-Weltkulturerbe. "Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass diese Särge komplett geschlossen sind und dass sie seit ihrem Begräbnis nicht geöffnet wurden", teilte das Antikenministerium mit.

Erst im November hatten Archäologen in Sakkara einen bemerkenswerten Fund gemacht: Sie entdeckten dort eine Grabkammer mit mehr als 75 Katzenstatuen und zahlreichen mumifizierten Tieren, darunter vermutlich erstmals auch Löwenbabys. In Sakkara wurden Experten zufolge Hunderttausende Tiere geopfert und in Gräbern deponiert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Moderator Daniel Aminati enthüllt die Todesursache seiner Schwester
Von Sebastian Berning
ArchäologieKairoÄgypten
Musik




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website