Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungStars

Boris Pistorius privat: Die Frauen im Leben des neuen Verteidigungsministers


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextLindner will KfZ-Steuer reformierenSymbolbild für einen TextZwei Tote nach Schüssen in HamburgSymbolbild für einen TextGeheimdienst sucht nach Biathlet
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Auch privat ändert sich für Boris Pistorius vieles

Von t-online, sow

Aktualisiert am 18.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Boris Pistorius: Er ist Deutschlands künftiger Verteidigungsminister.
Boris Pistorius: Er ist Deutschlands künftiger Verteidigungsminister. (Quelle: IMAGO/Bernd Elmenthaler)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Deutschland hat einen neuen Verteidigungsminister. Boris Pistorius rückt von der Landespolitik auf die Bundesebene – und damit in größeres Scheinwerferlicht.

Rund 300 Kilometer sind es von Hannover nach Berlin. Boris Pistorius wird dorthin nun umziehen müssen: Vom Innenminister Niedersachsens ist er durch den Abgang von Christine Lambrecht zum Bundesverteidigungsminister aufgestiegen. Sein neuer Arbeitsplatz liegt unweit des Tiergartens, an der Stauffenbergstraße in Berlin-Mitte.

Mindestens 957 Tage bleiben Pistorius bis zum Herbst 2025 in seinem neuen Amt, sollte er nicht vorzeitig wieder gehen (müssen). Verglichen mit seiner Vorgängerin wäre das mehr als doppelt so viel Zeit, um den Ruf der Bundeswehr zu polieren. Kein Kurzeinsatz, sondern ein langfristiges Engagement solle nun folgen, so befindet es die Bundesregierung einhellig. Für Pistorius bedeutet das nicht nur eine berufliche Herausforderung, sondern auch private Veränderungen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der 62-Jährige steht plötzlich im Rampenlicht. Mehr als je zuvor. Er wird wohl vorerst allein nach Berlin ziehen. Denn Boris Pistorius hat gerade erst eine Trennung hinter sich. Von Oktober 2016 bis zum Frühjahr 2022 war er mit Doris Schröder-Köpf liiert, der Ex-Frau von Altkanzler Gerhard Schröder. Das Paar habe sich "friedlich und geräuschlos" getrennt, heißt es. Im Juni vergangenen Jahres machte das Magazin "Stern" das Beziehungs-Aus öffentlich.


Schleudersitz Verteidigungsministerium

Scharping, Lambrecht, zu Guttenberg: Das Verteidigungsministerium zählt zu den heikelsten Posten in der Bundesregierung. Seit Gründung des Ministeriums 1955 gab es 19 Ressortchefinnen und -chefs, die durchschnittliche Amtszeit betrug nur rund dreieinhalb Jahre. Ein Sprungbrett für die weitere Karriere war das Ministerium in vielen Fällen nicht, eher ein Schleudersitz. Mehrere Minister mussten zurücktreten oder wurden vorzeitig entlassen. Christine Lambrecht (SPD), die diese Serie am Montag mit ihrem Rücktritt fortsetzte, brachte es lediglich auf 13 Monate im Amt.
Christine Lambrecht (2021-2023)
+7

Die beiden haben in ihren sechs gemeinsamen Jahren viel durchlebt. Unter anderem musste sich Schröder-Köpf 2020 einer Herzklappenoperation unterziehen. Danach erlitt sie zwei kleine Schlaganfälle. Pistorius kümmerte sich und half ihr durch die Reha-Phase.

"Er liest mir jeden Wunsch von den Augen ab"

Über ihren damaligen Lebensgefährten sagte Schröder-Köpf dem Magazin "Bunte" nach der OP: "Er liest mir jeden Wunsch von den Augen ab. Vom Aufschütteln der Kissen – starke Rückenschmerzen sind eine bekannte Folge der Operation – bis zum Mitbringen meiner Lieblingsäpfel."

Zwei Jahre später, im September 2022, sagte sie dem Promimagazin über die Trennung: "Seit der Operation habe ich einen etwas anderen Blick auf mein Leben. Wenn einem die eigene Endlichkeit so vor Augen geführt wird, hat man vielleicht stärker das Bedürfnis nach Klarheit." Pistorius und sie seien aber freundschaftlich verbunden.

Doris Schröder Köpf: Seit 2016 ist sie mit Niedersachsens Minister für Sport und Inneres, Boris Pistorius, zusammen.
Doris Schröder-Köpf und Boris Pistorius: Sechs Jahre lang waren sie ein Paar. (Quelle: imago images / localpic)

Nach der Trennung von Schröder-Köpf ist bisher keine neue Partnerin mehr öffentlich mit Boris Pistorius aufgetreten. Doch er ist wieder vergeben: Die Liebe bestätigte Pistorius' Partnerin t-online – mehr dazu hier. Zwei andere Frauen sind dem neuen Verteidigungsminister ebenfalls gewiss: Pistorius ist Vater zweier Töchter. Ein Jahr vor dem Kennenlernen mit Doris Schröder-Köpf hatte er seine langjährige Ehefrau Sabine infolge einer Krebserkrankung verloren und wurde Witwer.

Inzwischen ist er bereits Großvater. Leute, die ihn schon länger beobachten und auch persönlich kennen, beschreiben Pistorius als naturverbunden und bodenständig. Die Herkunft als Osnabrücker Oberbürgermeister sei ihm immer wichtig gewesen. Jetzt geht es raus aus der niedersächsischen Natur, mitten rein in die Metropole. Für einen Neuanfang in der Politik – und vielleicht ja auch in Sachen Liebe.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • stern.de: "Doris Schröder-Köpf und Boris Pistorius haben sich getrennt"
  • bunte.de: "'Man liebt nicht nur einmal – das ist tröstlich'"
  • Eigene Recherchen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sohn von Komponist Andrew Lloyd Webber ist tot
BundesregierungDeutschlandSPD
Stars

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website