Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Stars >

Motsi Mabuse spricht über Rassismus in Deutschland

Drohungen in sozialen Netzwerken  

Motsi Mabuse: "Der Rassismus ist sehr extrem"

11.05.2017, 12:37 Uhr | mho, t-online.de

Motsi Mabuse spricht über Rassismus in Deutschland. Motsi Mabuse sprach in der Talkshow "Maischberger" über das Thema Rassismus. (Quelle: imago images/Eibner)

Motsi Mabuse sprach in der Talkshow "Maischberger" über das Thema Rassismus. (Quelle: Eibner/imago images)

Im Alter von 18 Jahren kam Motsi Mabuse nach Deutschland. Mittlerweile hat die gebürtige Südafrikanerin die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen. Richtig akzeptiert fühlt sich die schöne "Let's Dance"-Jurorin in ihrer Wahlheimat aber immer noch nicht.

In Sandra Maischbergers ARD-Talkshow wurde zuletzt über das Thema "Beethoven oder Burka – braucht Deutschland eine Leitkultur?" diskutiert. Auch Motsi Mabuse war unter den Gästen und sprach mit den anderen Anwesenden über Rassismus im Alltag.

"Rassismus ist mehr geworden"

"Der Rassismus ist sehr extrem und es ist mehr geworden", erzählte die Tänzerin im Polit-Talk. Ihre ersten Jahre in Deutschland waren jedoch von positiven Erfahrungen geprägt, in ihrer Heimat bekam sie Fremdenfeindlichkeit durch die Apartheid schlimmer zu spüren. "Früher habe ich zu meinen Freunden gesagt, dass ich gerne in Deutschland bin, weil Rassismus kein Thema ist, aber jetzt ist es zum Thema geworden."

Vor allem in den sozialen Medien bekommt Motsi schreckliche Nachrichten, ist ständig am Löschen. "Die Leute spüren aus irgendwelchen Gründen, jetzt können wir angreifen. Mir werden ganz böse Sachen geschrieben: Sie werden mit einem Baseballschläger schlagen und 'Affe' und so."

Schon vor längerer Zeit nahm Motsi Mabuse die deutsche Staatsbürgerschaft an. Oft hat sie dennoch Angst, sich auch selbst als Deutsche zu bezeichnen, sagt das wenn vorsichtig: "Für uns, die nicht in Deutschland geboren sind, wäre es schön, wenn man das Gefühl hat, das wir inklusive sind." Dieses fehlt der 36-Jährigen aber noch an vielen Stellen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe