• Home
  • Unterhaltung
  • Stars
  • Michael Wendler meldet sich zur├╝ck: "Ich bin kein Verschw├Ârungstheoretiker"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextUnion baut Vorsprung auf SPD ausSymbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild f├╝r ein VideoIn diesen Regionen f├Ąllt StarkregenSymbolbild f├╝r einen TextBayern-Star kehrt zu Ex-Klub zur├╝ckSymbolbild f├╝r einen TextHaaland vergisst Verm├Âgen in DortmundSymbolbild f├╝r einen TextMann mit Armbrust bedroht PolizeiSymbolbild f├╝r einen TextDAZN wird teurer ÔÇô f├╝r alleSymbolbild f├╝r einen TextScheitert die E-Mobilit├Ąt an einem Rohstoff?Symbolbild f├╝r ein VideoOrang-Utan droht zu ertrinken Symbolbild f├╝r einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild f├╝r einen TextWichtige Autobahn vier Tage lang gesperrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Michael Wendler: "Ich bin kein Verschw├Ârungstheoretiker"

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 03.11.2020Lesedauer: 4 Min.
Michael Wendler: Statt auf Telegram meldet sich der Schlagers├Ąnger nun wieder auf Instagram zu Wort.
Michael Wendler: Statt auf Telegram meldet sich der Schlagers├Ąnger nun wieder auf Instagram zu Wort. (Quelle: imago images / Future Image)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Er hatte es bereits angek├╝ndigt: "Zur├╝ck am 3. November!" Nun hat der Schlagerstar ein langes Statement ver├Âffentlicht ÔÇô samt Entschuldigung, Erkl├Ąrungen und wirrer Begr├╝ndung f├╝r seinen R├╝cktritt.

Gut ein Monat ist es her, dass Michael Wendler ├╝berraschend aus der Jury von DSDS zur├╝ckgetreten ist und sich in einem Instagram-Video kritisch gegen├╝ber der Berichterstattung der Medien sowie der Corona-Ma├čnahmen der Bundesregierung ge├Ąu├čert hatte. Nun gibt es an selbiger Stelle ein neues Statement des Musikers. Er schiebt darin den Aluhut, den er sich Anfang Oktober aufgesetzt hatte, von sich weg und erkl├Ąrt seinen R├╝cktritt. Das komplette Statement im Wortlaut k├Ânnen Sie hier nachlesen.


Der Wendler im Wandel der Zeit

2007
2008
+12

Gleich zu Beginn seiner langen Nachricht ├Ąu├čert sich der 48-J├Ąhrige zu den Pr├Ąsidentschaftswahlen, die am heutigen Dienstag in den USA stattfinden. Dabei bringt Wendler seine Bewunderung f├╝r den amtierenden Pr├Ąsidenten Donald Trump zum Ausdruck und bezieht sich auf negative Schlagzeilen ├╝ber Herausforderer Joe Biden. "Hier in Amerika gibt es eine wahnsinnig euphorische Stimmung, eine Aufbruchsstimmung sondergleichen, die Donald Trump zu verdanken ist, der in vielen Reden angek├╝ndigt hat, die Pandemie nach seinem Wahlsieg f├╝r beendet zu erkl├Ąren", so Wendler. Er f├Ąnde es gut, dass es in "seinem" Bundesstaat Florida weder "Maskenzwang noch Lockdowns" gebe. Aber nun m├╝sse nat├╝rlich abgewartet werden, wie die Wahl ausgeht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


Darum hat sich Wendler nicht mehr auf Telegram ge├Ąu├čert

Anfang Oktober erkl├Ąrte Wendler im selben Atemzug mit seinem R├╝cktritt aus der DSDS-Jury, dass er von nun an keine "zensierten" Medien wie Facebook und Instagram mehr nutzen werde, sondern nur noch ├╝ber den bei Verschw├Ârungstheoretikern beliebten Messengerdienst Telegram verf├╝gbar sei, der inzwischen zu einer gef├Ąhrlichen Propaganda-Plattform geworden ist. Doch auch da war es seit l├Ąngerem ruhig um Michael Wendler. Zur├╝ck auf Instagram erkl├Ąrt er, warum. "Das lag zum einen daran, weil ich erstmal das gro├če Ganze betrachten wollte. Sich mal zur├╝ckzuziehen und sich alles mal anzugucken, ist nicht schlecht. Zum anderen nat├╝rlich auch, weil ich gemerkt habe, dass das, was ich gepostet habe, nicht richtig wahrgenommen wurde." Er habe zwar viele Follower bekommen, aber die Klickzahlen auf seine Posts seien nicht so hoch gewesen.

"Ich bin kein Corona-Leugner"

Corona-Leugner, Verschw├Ârungstheoretiker, Aluhuttr├Ąger ÔÇô diese Bezeichnungen kursierten in den vergangenen Wochen immer wieder im Zusammenhang mit Michael Wendler. "Das alles trifft ├╝berhaupt nicht zu, ich bin ├╝berhaupt kein Verschw├Ârungstheoretiker und kein Corona-Leugner", erkl├Ąrt der Ballermannstar nun. "Das Coronavirus gibt es, das werde ich sicherlich nicht leugnen und das habe ich auch nie getan. Ihr k├Ânnt mich auf jeden Fall einen Corona-Realisten nennen oder auch einen Pandemie-Ma├čnahmenskeptiker, aber mit Sicherheit bin ich kein Aluhuttr├Ąger." Dass er noch Anfang Oktober gesagt hatte, "zahlreiche Mitstreiter" wie den emeritierten Professor Sucharit Bhakdi oder den Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich ÔÇô einschl├Ągige Corona-Leugner ÔÇô zu haben, lie├č er dabei aber au├čer Acht.

Weiter sagt Wendler: "Meinungsfreiheit ist ja im Grundgesetz verankert, jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen in Wort, Schrift und Bild. Und mehr habe ich auch nicht gemacht. Ich habe die Ma├čnahmen der Regierung zur Corona-Pandemie infrage gestellt. Und jeder von uns sollte das Recht haben, das zu tun, ohne daf├╝r in irgendeiner Weise daf├╝r belangt oder bestraft zu werden. Das geh├Ârt sich einfach nicht."

Wendler wendet sich an RTL

In seinem Anfang Oktober ver├Âffentlichten Video hatte Michael Wendler Fernsehsender, darunter RTL, beschuldigt "gleichgeschaltet" zu sein. Daraufhin distanzierte sich sein eigentlicher Heimsender von dem Musiker. Nun ├Ąu├čert sich Wendler diesbez├╝glich folgenderma├čen: "Ich habe mich ge├Ąu├čert zu den Medien und habe Gleichschaltung vorgeworfen. Ich muss das ein bisschen revidieren. Es gab tats├Ąchlich in letzter Zeit einige Berichte, die mich sehr erfreut haben, es gab auch kritische Berichte zur Pandemie und den Corona-Ma├čnahmen, auch in ARD und ZDF und WDR. Ich muss mich an dieser Stelle bei RTL entschuldigen. Ich habe RTL wahrscheinlich ziemlich Unrecht getan, indem ich RTL mit in dieses Boot gezogen habe. Aber RTL war bislang der einzige Sender, der sich bem├╝ht hat um ein Interview mit mir, um klarzustellen, warum ich so denke, wie ich denke. Das ist sehr lobenswert." Er habe dies abgelehnt, sieht dies nun als Fehler seinerseits an und entschuldigt sich bei RTL.

Darum trat er aus der DSDS-Jury zur├╝ck

Als Grund f├╝r seinen R├╝ckzug aus der DSDS-Jury nennt er nun den Teil-Lockdown. Diesen habe er schon vor Wochen kommen sehen. "Ich habe eine Erfahrung gemacht, die mich zutiefst best├╝rzt hat. Ich war Anfang des Jahres mit Laura f├╝r die Produktion von 'Let's Dance' in Deutschland. Wir wurden wie Hunde auf die Stra├če geschmissen, weil von jetzt auf gleich ein Lockdown ausgerufen wurde und die Hotels schlie├čen mussten. Dieses Ereignis hat mich zerst├Ârt. [...] Ich stand auf einmal da und musste bei einem Freund unterkommen. Das hat mich sehr beunruhigt."

Loading...
Symbolbild f├╝r eingebettete Inhalte

Embed

Er habe RTL deshalb schon fr├╝h dar├╝ber informiert, dass er aussteigen w├╝rde, wenn er das Gef├╝hl habe, dass es wieder dazu kommen k├Ânnte. "F├╝r mich ist es als Musiker und Medienmensch schwierig, irgendwo unterzukommen, wenn Hotels auf einmal schlie├čen. Das alles hat mich dazu bewogen, meine Teilnahme bei DSDS vorl├Ąufig einzustellen, in der Hoffnung, dass es irgendwie weitergeht. Das hat sich leider zerschlagen." Aussagen, die eher verwirren und nach einer holprigen Rechtfertigung f├╝r sein Handeln vor gut einem Monat klingen. Die Ma├čnahmen, die seit Montag in Deutschland gelten, wurden erst in der vergangenen Woche beschlossen. Welche das sind, lesen Sie hier.

"Ist es nicht gut, dann ist es nicht das Ende", so Wendler. Er komme nat├╝rlich zur├╝ck nach Deutschland, betont er. Wie sich dieses Statement auf seine Karriere auswirkt, wird sich zeigen.

Michael Wendler hatte Anfang Oktober ├╝berraschend seinen DSDS-Ausstieg ├Âffentlich gemacht. Der S├Ąnger hatte f├╝r die neue Staffel einen Jurystuhl neben Dieter Bohlen, Mike Singer und Maite Kelly eingenommen. Aufsehen erregte Wendlers Begr├╝ndung f├╝r den Ausstieg: Er werfe der Bundesregierung in der Corona-Krise "grobe und schwere Verst├Â├če gegen die Verfassung und das Grundgesetz vor", erkl├Ąrte er. Weiter beschuldigte er die Fernsehsender ÔÇô darunter RTL ÔÇô "gleichgeschaltet" zu sein. Der Musiker hat seitdem ├ärger mit vielen Werbepartnern und zahlreiche Vertr├Ąge verloren, darunter auch mehrere gro├če RTL-Shows.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Steven Sowa
  • Arno W├Âlk
Von S. Sowa, N. K├Âgler, A. W├Âlk
BundesregierungCoronavirusDSDSDeutschlandDonald TrumpFacebookFloridaInstagramJoe BidenLockdownMichael WendlerRTLUSA
Stars

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website