Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Favoritin Tanja Szewczenko enttäuscht mit ihrem ersten Tanz

Let's Dance 2014  

Favoritin Tanja Szewczenko enttäuscht mit ihrem ersten Tanz

28.03.2014, 23:32 Uhr | kbe, t-online.de

Favoritin Tanja Szewczenko enttäuscht mit ihrem ersten Tanz . Tanja Szewczenko und ihr Tanzpartner Willi Gabalier konnten ihre Favoritenrolle nicht behaupten. (Quelle: dpa)

Tanja Szewczenko und ihr Tanzpartner Willi Gabalier konnten ihre Favoritenrolle nicht behaupten. (Quelle: dpa)

Schon die erste Ausgabe der 7. Staffel von "Let's Dance" war voller Überraschungen: Die absolute Favoritin Tanja Szewczenko lieferte nur eine mittelmäßige Leistung ab, während Chaotin Larissa Marolt bewies, dass sie ganz stolperfrei über das Parkett tanzen kann. Bernhard Brink, der in Joachim Llambis Augen auf keinen Fall die nächste Runde erreichen würde, schaffte es dank der Anrufer dann doch weiter. Stattdessen musste Moderator Patrice Bouedibela als Erster die Show verlassen.

Absolute Gewinner des Abends war Sänger und Musical-Darsteller Alexander Klaws. Er musste als Erster tanzen und präsentierte mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson den Quickstepp. Dieser war so gut getanzt, dass es Standing Ovations für die beiden gab. "Tarzan, was für ein Opening", lobte Jorge Gonzalez. Und auch Motsi Mabuse war voller Lob für den Sänger: "Das war ein Wow für diese erste Show. Super, Junge." Joachim Llambi, der sonst gerne mal böse austeilt, konnte sich den Lobeshymnen seiner Jury-Kollegen nur anschließen: "Das war das beste Opening, das wir in allen Staffeln hatten. Wayne Carpendale konnte damals im Finale nicht so tanzen, wie du das heute hier gezeigt hast." Das von dem strengen Juror zu hören, glich einem Ritterschlag. "Komisch, ich wurde immer vor Llambi gewarnt, aber der ist ja eigentlich ganz nett", erklärte Klaws erstaunt. Punktemäßig räumte er dann richtig ab: Gonzalez, Mabuse und Llambi gaben jeweils acht Punkte. Damit sammelte Klaws insgesamt 24 Punkt ein. "Das habe ich auch noch nicht erlebt bei dem ersten Tanz," konstatierte Moderatorin Sylvie Meis.

Favoritin Tanja Szewczenko enttäuscht

Die eigentliche Favoritin der Show, die ehemalige Eiskunstläuferin Tanja Szewczenko, tat sich mit ihrer Rolle schwer. "Ich glaube, dass die Favoritenrolle ein Nachteil sein kann", war sie sich schon vor ihrem Auftritt sicher. "Man kann schnell enttäuschen, wenn andere viel erwarten." Und tatsächlich waren die Juroren etwas enttäuscht von dem Quickstepp, den die Schauspielerin mit Willi Gabalier präsentierte. "Ihr zusammen funktioniert nicht", urteilte Llambi. Nur Jorge Gonzalez war nicht der Meinung seiner Kollegen: "Ich finde, das war für deinen ersten Tanz sehr gut." Der Laufstegtrainer gab Szewczenko deshalb auch sechs Punkte, während Mabuse fünf und Llambi vier gaben. Insgesamt kam das Paar auf 15 Punkte und lag damit im Mittelfeld.

Positiv überrascht waren die Juroren auch von dem zweiten Alexander der Show, vom Ex-Profi-Ringer Alexander Leipold. Der zeigte einen langsamen Walzer. "Du hattest eine sehr schwierige Choreografie. Ich finde, das hast du sehr gut gemacht", sagte Llambi und Mabuse stimmte zu: "Viele Sportler, die hier mitgemacht haben, können nicht tanzen. Ich bin sehr zufrieden mit dir." Gonzalez war so begeistert, dass er direkt mal acht Punkte verteilte. Mit den sieben Punkten von Mabuse und fünf Punkten von Llambi kam das Paar auf 20 Punkte. "Wenn mir jemand vor vier Wochen gesagt hätte, dass ich freiwillig tanze, hätte ich das nicht geglaubt. Aber ich will weitermachen", sagte Leipold.

Dschungelprinzessin Larissa Marolt ganz ohne Stolperer

Dschungelprinzessin Larissa Marolt schaffte es tatsächlich, ihr "Stolperer"-Image endlich loszuwerden. Mit Massimo Sinato zeigte sie fehlerfrei den Cha-Cha-Cha. Ihr Tanzpartner war beim Training noch nicht so begeistert von dem Model: "Larissa hat ein kurzes, kurzes Kurzzeitgedächtnis. Die ist einfach Banane." Der Auftritt war allerdings besser als erwartet. "Fürs erste Mal und dafür, dass du sonst so verpeilt bist - die Verpeilung war schon deutliche reduzierter", lobte Llambi. "Ich fand das nicht so schlecht. Du musst an Kleinigkeiten arbeiten, aber hast gute Chancen, weit zu kommen", stimmte Mabuse zu. Jorge Gonzalez fand den Tanzstil der ehemaligen Dschungelcamperin allerdings nicht sehr berauschend: "Du hast getanzt wie ein Mann." Insgesamt gab es 15 Punkte für Marolt, die damit genauso gut - oder schlecht - wie Tanja Szewczenko war.

Lilly Becker und Carmen Geiss lieferten beide eine gute Show. Christian Polanc schwang Geiss im Cha-Cha-Cha übers Parkett. "Da sieht man, was der Christian aus Frauen rausholen kann. Das war besser, als ich dachte." Die Millionärsgattin holte insgesamt 15 Punkte. Zwei Zähler mehr holte Boris Beckers Gattin Lilly, die vor allem mit ihrem "hammermäßigen Aussehen" beim langsamen Walzer beeindruckte. "Der Boris muss bestimmt eifersüchtig sein, wenn er Erich Klann hier mit dir sieht", mutmaßte Llambi. Doch Boris zeigte keine Eifersucht - ganz im Gegenteil. Der ehemalige Wimbledon-Sieger schrieb kurz nach Lillys Auftritt auf seiner Twitter-Seite: "Ich bin stolz auf Dich, Frau Becker."

Llambi sah Bernhard Brink schon als Verlierer

Cindy Berger begeisterte die Jury mit einem langsamen Walzer. Das Tanzpaar habe ganz viel Gefühl rübergebracht, lobten die drei Juroren einstimmig, weshalb es zwölf Punkte für Sängerin gab. Schauspieler Dirk Moritz wurde von Llambi abgewatscht: "Ihr könnt froh sein, dass es heute einen Bernhard Brink gibt." Er bekam elf Punkte von den drei Juroren.

Schlagestar Bernhard Brink war nach seinem Cha-Cha-Cha bei Llambi unten durch. "Ich hatte zwar mal gesagt, jeder kann tanzen, aber das nehme ich zurück", erklärte der Juror. Brink bekam gerade mal fünf Punkte und hoffte auf die Anrufer. Der Sänger hatte Glück, denn die Zuschauer wollten ihn noch weiter in der Show sehen. Stattdessen musste Moderator Patrice Bouedibela gehen, der zuvor noch gewitzelt hatte: "Ich will, dass meine Mutti und Bernhard Brinks Mutti für mich anruft."

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal