Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Schlag den Henssler": Fette Quotenpleite für TV-Koch Steffen Henssler

Dabei gab's eine Premiere  

Fette Quoten-Pleite für "Schlag den Henssler"

19.08.2018, 16:44 Uhr | elli, t-online.de

"Schlag den Henssler": Fette Quotenpleite für TV-Koch Steffen Henssler. Trotz Premiere: Steffen Henssler floppt mit seiner Sendung. (Quelle: imago/Horn/Eibner-Pressefoto)

Trotz Premiere: Steffen Henssler floppt mit seiner Sendung. (Quelle: Horn/Eibner-Pressefoto/imago)

Der Samstagabend wurde für Steffen Henssler zum Rundum-Desaster. Der Moderator verlor nicht nur den Kampf gegen seinen Konkurrenzen – sondern büßte auch viele Zuschauer ein. 

Die Konkurrenz an diesem Fernsehabend war hart: "Schlag den Henssler" musste sich am 19. August nicht nur gegen Barbara Schöneberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk in ihrer neuen RTL-Sendung "Denn sie wissen nicht, was passiert" durchsetzen. Auch die Quiz-Show "Gefragt – Gejagt" machte TV-Koch Steffen Henssler die Zuschauer streitig. Und dann lief ja auch noch "Promi Big Brother" – bei so viel Auswahl mussten sich die TV-Fans entscheiden. 



Das haben sie auch getan, nur leider nicht für "Schlag den Henssler". Nicht einmal eine Million Menschen, genauer gesagt 960.000 Zuschauer, saßen vor dem Fernseher, als der 45-Jährige sich mit Jura-Student Christopher duellierte. Zahlen, die vor allem dann schockieren, wenn man sich erinnert, wie viele Zuschauer Stefan Raab damals noch vor den Fernseher lockte: meistens nämlich rund drei Millionen.

Die erste Frau bei "Schlag den Henssler"

Dabei wurde an diesem Samstagabend sogar ein Kritikpunkt aus der Welt geschafft, der zuvor vor allem auf Twitter für Ärger gesorgt hatte. Dort nämlich fragten sich einige User, warum bisher keine Frau antreten durfte. Und siehe da: In der siebten Sendung von "Schlag den Henssler" war plötzlich Stefanie mit von der Partie, um es als erste Frau wagen, gegen Steffen Henssler zu kämpfen. Doch bereits in den Vorrunden musste sie sich geschlagen geben. 

Die erste Frau bei "Schlag den Henssler": Kandidatin Steffi wollte es wissen – und scheiterte. (Quelle: ProSieben/ Marris Mac Matzen)Die erste Frau bei "Schlag den Henssler": Kandidatin Steffi wollte es wissen – und scheiterte. (Quelle: ProSieben/ Marris Mac Matzen)

Übrigens genau wie der TV-Koch selbst. Denn die 250.000 Euro gingen an diesem Abend an den Herausforder. Viel reißen konnte Steffen Henssler in seiner verflixten siebten Sendung also nicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Waschmaschinen: wenn du waschsam bleibst
gefunden auf otto.de
ANZEIGE
Jetzt 80,- € geschenkt beim Kauf einer Milch-Maschine
von NESPRESSO
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018