Ortssuche
Suchen

Nebel bleibt kleben

Hoch "Xander" sorgt für mildes Wetter

20.12.2016, 08:03 Uhr | wetter.info

Aktuelle Wettermeldungen im Wetter-Studio (Foto: Meteomedia) (Quelle: autor)
Wetter-Studio

Ob Sonne oder Regen - täglich wissen, wie das Wetter wird.

Ob Sonne oder Regen - täglich wissen, wie das Wetter wird. (Quelle: wetter.info)


Das Hochdruckgebiet "Xander" sorgt für mildes Wetter und nimmt die Hoffnung auf weiße Weihnachten. "In den tiefen Lagen fällt allerhöchstens mal eine nasse Schneeflocke, aber wirklich Schnee gibt es nur in den Hochlagen der Mittelgebirge", erklärt Tanja Kraus-Lamprecht von Meteogroup im Gespräch mit mit wetter.info.

In der Nacht zum Dienstag lockern die Wolken insbesondere in der Mitte und im Süden des Landes immer weiter auf. In den Niederungen steigt in der zweiten Nachthälfte die Nebelneigung. Nach Norden und Nordosten hin bleibt es bedeckt und stellenweise kann es etwas nieseln oder schneegrieseln. 

Die Tiefstwerte liegen in der Nacht im Norden bei minus zwei bis plus zwei Grad. In der Mitte und im Süden bei kann es bis minus acht Grad kalt werden, wobei es am Alpenrand sowie im Bayerischen Wald am kältesten wird. Stellenweise ist insbesondere Reifglätte möglich. Überwiegend weht schwacher Wind aus östlichen bis südlichen Richtungen, in höheren Lagen ist der Wind lebhaft mit möglichem Erreichen von Warnschwellen auf den Gipfeln von Schwarzwald und Erzgebirge.

Dienstag bring hier und dort Nieselregen

Der Dienstag bringt im Norden dichte Wolken und es wird neblig. Örtlich kann Nieselregen fallen. Nach Süden hin wird das Wetter freundlicher. Gebietsweise ist es länger sonnig und es bleibt trocken. Die Temperaturen reichen von minus einem bis zehn Grad. In den hohen Lagen einiger Mittelgebirge können einzelne Sturmböen wehen.

Am Mittwoch setzt sich örtlich wieder teils zäher Nebel fest. Aber im Großen und Ganzen wird es freundlich. Im Tagesverlauf ziehen von Nordwesten her dichte Wolkenfelder ins Land, doch es bleibt weitgehend trocken bei Höchstwerten von einem bis zehn Grad.

Die zweite Wochenhälfte bringt abermals Nebel

Der Nebel bleibt uns auch am Donnerstag erhalten, denn nach Osten und Süden hin halten sich Nebel oder Hochnebel zäh. Doch dann erwartet uns oft längerer Sonnenschein. Nach Westen und Norden hin ziehen im Tagesverlauf allmählich Wolken auf, die im Nordwesten gelegentlich Regen und auffrischenden Wind bringen. Die Temperaturen bleiben mit zwei bis zehn Grad mild.


Quelle: wetter.info

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal