Ortssuche
Suchen

Frost, Schneematsch, Glätte

Der erste Wintereinbruch naht

07.11.2016, 09:34 Uhr | Martina Engesser, wetter.info

Aktuelle Wettermeldungen im Wetter-Studio (Foto: Meteomedia) (Quelle: autor)
Wetter-Studio

Ob Sonne oder Regen - täglich wissen, wie das Wetter wird.

Ob Sonne oder Regen - täglich wissen, wie das Wetter wird. (Quelle: wetter.info)


Seit Tagen sinken die Temperaturen. Schon bald fällt der Niederschlag auch im Flachland als Graupel oder Schnee. "Die Wetterlage stellt sich um, es wird winterlicher", sagt Tanja Kraus-Lamprecht von MeteoGroup im Gespräch mit wetter.info.

Auch am Montag steht das Wetter unter Tiefdruckeinfluss. Im Süden klingen die Schauer ab und es wird trocken. Im Norden präsentiert sich die Wetterlage wechselhaft mit Wolken, Graupel, Schauer und Schneeregen. Die Temperaturen liegen zwischen 2 und 8 Grad. Am mildesten ist es am Oberrhein. Der Wind frischt auf und weht mäßig-frisch, an der Nordsee auch stark.

Am Dienstag wird es ähnlich wie am Montag, nur dass die Schauer schwerpunktmäßig in einem Streifen vom Oberrhein bis zur Ostsee, also über Thüringen, Sachsen-Anhalt und Berlin-Brandenburg niedergehen. Im Südosten und im Nordwesten ist die Schauerneigung geringer, dort bleiben viele Gebiete trocken. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 0 und 7 Grad, die milderen Werte herrschen im Westen und Südwesten. Im Osten zeigt das Thermometer maximal 3 - 4 Grad an.

Glätte durch Schneematsch

"Es wird langsam kälter", sagt Meteorologin Kraus-Lamprecht. Die Schauer gehen bis in tiefe Lagen in Schnee über. Es kann glatt werden, vor allem nachts und morgens kann Schneematsch die Straßen gefährliche Rutschbahnen verwandeln. In den Nächten ist es frostig. Lamprecht-Kraus spricht von einem "kleinen Wintereinbruch, einem Winter light".

Am Mittwoch zieht von Westen ein neues Frontensystem herein und versorgt uns weiter mit Regen, Schneeregen und Schnee. Östlich der Elbe, zwischen Ostsee und Erzgebirge, ist es zunächst trocken. Die Temperaturen betragen 0 - 7 Grad.

Temperaturen nahe Nullpunkt

Am Donnerstag ist der Norden wiederum begünstig. Dort ist es bei einem Sonne-Wolken-Mix trockner, sagt die Meteorologin. In der Mitte und im Süden ist es dagegen stark bewölkt mit Regen und Schneeschauern. Skandinavische Kaltluft sorgt für kalte Temperaturen im Osten, im Westen ist die Luft ein bisschen milder. Die Werte liegen zwischen 0 und 8 Grad. Erst am nächsten Wochenende könnte es auch im Osten wieder etwas milder werden.

Quelle: Martina Engesser, wetter.info

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Spitzenwerte im Überblick
Die Wetter-Hitlisten

Ob Kälte- oder Hitzerekorde - hier finden Sie aktuelle Ranglisten. mehr

Den Ausflug perfekt planen
Das Freizeitwetter

Ab nach draußen oder lieber auf dem Sofa bleiben? mehr


shopping-portal