Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Mobile World Congress: Schaulaufen der Smartphone-Riesen

...

Mobile World Congress 2018  

Für diese Smartphones pilgert die Branche nach Barcelona

23.02.2018, 12:29 Uhr | Torsten Koenekamp, t-online.de

Mobile World Congress: Schaulaufen der Smartphone-Riesen. Mobilfunk-Messe "Mobile World Congress": Hier zeigen die Smartphone-Hersteller ihre Neuheiten. Nur Apple verweigert sich.  (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Mobilfunk-Messe "Mobile World Congress": Hier zeigen die Smartphone-Hersteller ihre Neuheiten. Nur Apple verweigert sich. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Über 100.000 Besucher und mehr als 2.000 Aussteller treffen sich nächste Woche zur Leistungsschau in Spaniens angesagter Metropole. Viele Hersteller haben bereits im Vorfeld verraten, mit welchen Geräten sie zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress anreisen. 

Der Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wirft seine Schatten voraus. Ab dem 26. Februar werden Samsung, Sony, Huawei und Co. wieder zahlreiche neue Smartphones, Tablets, Uhren und Fitness-Tracker präsentieren. Das gibt es in diesem Jahr auf dem MWC 2018 zu sehen: 

Highlight des MWC: Samsungs Galaxy S9

Wenn am 26. Februar der MWC offiziell beginnt, wird Samsungs Galaxy S9 wohl der Star der Veranstaltung sein. Aber bis auf den neu unter der Kamera platzierten Fingerabdrucksensor und einer Doppel-Knipse beim Plus-Modell sieht das neue Smartphone-Duo mehr oder weniger wie sein Vorgänger aus. Beim kleineren Gerät misst der AMOLED-Bildschirm 5,8 Zoll, beim größeren 6,2 Zoll. Die Auflösung beider Displays beträgt 1440 x 2960 Pixel.

Samsung setzt bei seinem neuen Flaggschiff-Duo den Schwerpunkt auf die Kameras. So haben beide Modelle eine 12-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und zwei unterschiedlichen Blendenöffnungen: F/1.5 und F/2.4 - die eine für helles Tageslicht, die andere für schwache Lichtverhältnisse. Das Galaxy S9 Plus hat eine zweite optisch stabilisierte 12-Megapixel-Kamera mit Blende F/2.4.

Was die Kameras im einzelnen können, wird auf der Pressekonferenz gezeigt. Samsung setzt in Europa auf den selbstentwickelten Prozessor Exynos 9810, in den USA und China soll Qualcomms Snapdragon 845 verbaut werden. Während das kleinere Modell 4 Gigabyte Arbeits- und 64 Gigabyte Datenspeicher bekommt, sollen es beim Plus 6 Gigabyte, beziehungsweise 128 Gigabyte werden. Damit ist das große Modell mit Dual-Kamera und mehr Speicher deutlich besser ausgestattet.

Trotz der Marketing-Power des Mobilfunk-Giganten Samsung, sollte man die Konkurrenz nicht unterschätzen. Auch andere Hersteller wie zum Beispiel Sony, Nokia oder Asus haben spannende Geräte im Gepäck.

Sony Xperia XZ 2

Für eine Überraschung ist Sony immer gut, schließlich zeigten die Japaner im letzten Jahr gleich vier neue Modelle. Wenn die Gerüchte stimmen, wird dieses Jahr der Nachfolger des XZ Premium gezeigt - er soll Xperia XZ Premium 2 heißen und ein komplett neues Design haben. 

Zur Ausstattung gehört unter anderem ein 5,7-Zoll OLED-Display und ein Akku mit 3.420 Milliampere. Für genügend Power sorgt der neue Snapdragon-Prozessor 845 mit 6 Gigabyte Arbeitspeicher. Außerdem wird das Smartphone wohl auch eine neue Kamera mit einer Doppellinse haben.

Nokia 9

HMD Global, das die Markenrechte an Nokia besitzt, präsentiert voraussichtlich seine neues Flaggschiff Nokia N9 mit einem scharfen 5,5 Zoll 4K-OLED-Display und Doppellinsen-Kameras auf Vorder- und Rückseite. Und der Speicher soll 128 Gigabyte haben.

Asus ZenFone 5 lite

Asus setzt beim neuen ZenFone 5 lite wohl auf zwei Dual-Kameras. Wie der Leak-Experte Evan Blass via Twitter prognostiziert, soll Asus dem ZenFone 5 lite eine Dual-Selfie-Kamera mit zwei 20-Megapixel-Sensoren spendieren. Auf der Rückseite soll die Dual-Kamera mit 16 Megapixeln auflösen. Ein Weitwinkel-Sensor soll im 120-Grad-Winkel aufnehmen und so viel von der Umgebung einfangen können

Motorola Z3

Noch ist unklar, ob der Hersteller sein neues Smartphone Z3 auf dem MWC oder erst im Sommer zeigen wird. Gerüchten zufolge sollen auch Geräte der G6-Serie in verschiedenen Preisklassen gezeigt werden – voraussichtlich alle mit 18:9-Display.

Xiaomi

Auch der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi kommt zum MWC, vermutlich mit dem neuen Xiaomi Mi7 im Gepäck. Zur Ausstattung gehören ein 18:9-Display, eine Dual-Kamera, der neue Snapdragon 845 von Qualcomm und 6 Gigabyte Arbeitsspeicher.

Aussteller wollen sich nicht die Show stehlen lassen

Allerdings gibt es auch großen Firmen, die ihre neuen Modelle nicht auf dem MWC zeigen, sondern später eigene Events bevorzugen: So werden weder LG noch Huawei ihre Top-Smartphone zeigen. 

Huawei präsentiert dafür ein paar neue Tablets. Die Nummer Drei der weltweit erfolgreichsten Smartphone-Hersteller hat außerdem bereits für Ende März zu einem Launch-Event in Paris eingeladen.  

Große Nachfrage nach Mittelklasse-Handys

Nicht jeder Nutzer möchte unbedingt anspruchsvolle Spiele nutzen, mit einer Dual-Kamera aufwendige Fotos schießen oder das Smartphone unter Wasser bedienen. Das haben Hersteller wie Nokia, Sony, Samsung, Motorola oder ZTE in den letzten Jahren erkannt.

Wer ein kompaktes Gerät ohne große Extras für den Alltag sucht, der wird in Barcelona fündig. Auch auf dem MWC zeigen gleich mehrere Hersteller überzeugende Modelle zwischen 200 und 350 Euro. 

Trend: 5G – das Netz der Zukunft

Doch nicht nur um einzelne Geräte geht es beim MWC - auch das zukunftsweisende 5G-Netz soll ein großes Thema sein. Dieser neue Mobilfunkstandard wird in einigen Jahren das LTE-Netz ablösen und eine bis zu 100 Mal schnellere Datenverbindung liefern.

Das sind selbst für Mobilfunk-Enthusiasten ganz neue Dimensionen bei der Übertragung von Daten: 10 Gigabit pro Sekunde und mehr sollen drin sein, bei extrem geringen Latenzzeiten von maximal einer Millisekunde.

Die nächste Generation der Mobilfunknetze soll in der Lage sein, deutlich mehr Endgeräte zu versorgen - weltweit bis zu 100 Milliarden - und damit die Grundlage für neue Anwendungen wie Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M), Smart Cities und selbstfahrenden Autos legen.

Wichtig ist zunächst auch ein gemeinsamer Standard: Da über das neue Netz Services laufen sollen, die Milliarden von Geräten in Echtzeit miteinander verbinden, wird die Verlässlichkeit der Technologie umso wichtiger.

Auch das "Smart Home" steht auf der Tagesordnung - die Vernetzung unseres Zuhauses könnte in Zukunft zahlreiche Möglichkeiten für ein modernes und energieeffizientes Wohnen bieten. Erste Einblick in das Netz der Zukunft zeigen unter anderem die Telekom, Vodafone, Intel oder Huawei.

Trend: Virtual Reality

Mit Sicherheit wird der MWC auch Neuheiten aus den Entwicklungsabteilungen für virtuelle Realität  zeigen. Die 3D-Brillen werden immer beliebter bei Videospielen und könnten in Zukunft eine bedeutende Rolle auf dem Technik-Markt einnehmen. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018