Sie sind hier: Home > Digital >

Akkuschonend und zuverlässig: Was kann die Datenübertragung mit Bluetooth?

Akkuschonend und zuverlässig  

Was kann die Datenübertragung mit Bluetooth?

23.10.2018, 12:47 Uhr | dpa

Akkuschonend und zuverlässig: Was kann die Datenübertragung mit Bluetooth?. Der aktuelle Standard ist Bluetooth 5.

Der aktuelle Standard ist Bluetooth 5.0. Foto: Andrea Warnecke. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa/tmn) - Handy, Lautsprecher, Kopfhörer - Bluetooth wird auf vielen Geräten genutzt. Aber Bluetooth ist nicht gleich Bluetooth. Es gibt unterschiedliche Versionen der drahtlosen Übermittlung. Und die Übertragung ist nicht komplett sicher.

Zuverlässig und recht energieeffizient

Doch zuerst die Basics: Bluetooth ist ein Nahfunkstandard, der sich vor allem dafür eignet, Zubehör wie Kopfhörer, Tastaturen oder Smartwatches drahtlos mit Smartphone oder Rechner zu verknüpfen. "Bluetooth ist zuverlässig und recht energieeffizient, weshalb es sich nur geringfügig auf die Akkulaufzeit des Smartphones auswirkt", sagt Ronald Eikenberg vom Computermagazin "c't". Durch den Einsatz des Standards Bluetooth Low Energy könne der Stromverbrauch weiter reduziert werden. Davon profitieren insbesondere kleine Geräte mit kleinen Akkus wie Weareables.

Vor 20 Jahren wurden die ersten Bluetooth-Standards unter den Namen 1.0 und 1.0B veröffentlicht. Mittlerweile gibt es verschiedene Versionen, die aktuelle lautet 5.0. Mit der Zeit wurde die Störungsanfälligkeit verringert sowie Reichweite und Geschwindigkeit verbessert. Aber sind alle Versionen miteinander kombinierbar? "Grundsätzlich ist Bluetooth abwärtskompatibel, es gibt mit Bluetooth Low Energy (BLE) jedoch eine wichtige Ausnahme", sagt Eikenberg. "Unterstützt etwa das Smartphone kein BLE, wird es nie mit Smartwatches oder Fitness-Trackern kommunizieren können, die ausschließlich BLE einsetzen."+

Auch Bluetooth 5.0 kann nicht mit WLAN mithalten

Bluetooth 5.0 etabliert sich langsam auf den Smartphones. Bei freier Sicht ist eine Datenübertragung bis zu einer Reichweite von 200 Metern möglich, und die Übertragungsgeschwindigkeit wurde deutlich verbessert. Damit kann es vor allem in den Bereichen Navigation, Lokalisierung und Internet eingesetzt werden. "Ein Fokus des neuen Standards liegt auf einem geringeren Energieverbrauch", sagt Michael Knott vom Fachmagazin "Netzwelt". "Die Vorteile von Bluetooth 5 zielen weniger stark auf Smartphones oder Kopfhörer, sondern eher auf das Internet der Dinge". Das sind vor allem Smart-Home-Geräte wie vernetzte Thermostate oder Staubsaugerroboter.

Allerdings kann auch Bluetooth 5.0 in der Bandbreite bei weitem nicht mit WLAN mithalten. "Dies hat zur Folge, dass umfangreiche Dateien, etwa hochauflösende Fotos oder Videos, bei der Übertragung per Bluetooth länger benötigen", sagt Knott.

Sicherheitsupdates installieren

Eigentlich ist die Datenübermittlung mit Bluetooth recht sicher, da die Verbindung zwischen zwei Geräten verschlüsselt ist. Es gibt jedoch einen kurzen Moment, in dem das System eine Schwachstelle hat und ein Zugriff von außen möglich ist. Dazu muss ein Angreifer jedoch genau in dem Augenblick eine Verbindung attackieren, in dem diese hergestellt wird. Zudem muss sich der Eindringling in Funkreichweite befinden. "Da eine Verbindung zwischen zwei Geräten nur einmalig durchgeführt wird und zudem maximal wenige Sekunden dauert, ist es höchst unwahrscheinlich, dass man durch die Bluetooth-Schwachstelle angegriffen wird", sagt Eikenberg.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates, um die Schwachstellen zu schließen. Entsprechenden Schutz liefern Sicherheits-Updates für die Bluetooth-Treiber. Bei Smartphones und Tablets stecken diese im Betriebssystem. Grundsätzlich rät das BSI dazu, Bluetooth und andere Kommunikationskanäle wie etwa WLAN nur dann zu aktivieren, wenn sie tatsächlich gebraucht werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal