HomeDigitalInternet & SicherheitInternet

Vorsicht vor diesen Nummern! Diese Spam-Anrufe sollten Sie ignorieren


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDeutsche haben weniger Lust zu arbeitenSymbolbild für einen TextBayern: Tausende Liter Öl fließen in BachSymbolbild für einen TextPromi-Bergsteigerin im Himalaya vermisstSymbolbild für einen TextEngland-Coach attackiert DFBSymbolbild für einen TextCorona-Zahlen steigen in München rasantSymbolbild für einen TextAngeblicher Gärtner verlangt 84.770 EuroSymbolbild für einen TextGepard beißt deutschen SchülerSymbolbild für einen TextFord fehlen die LogosSymbolbild für einen TextKult-Currywurstbude öffnet wiederSymbolbild für einen TextMelanie Müller bricht Auftritt abSymbolbild für einen TextStadt will Russland mit Trick enteignenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star äußert sich nach TV-DemütigungSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Spam-Anrufe: Diese Nummern können Sie ignorieren

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 03.02.2022Lesedauer: 3 Min.
Wer daheim noch ein Festnetz-Telefon benutzt, setzt in aller Regel auf komfortable, schnurlose DECT-Telefone.
Schnurloses Festnetztelefon: Besonders an Festnetzanschlüssen nerven unerwünschte Werbeanrufe. (Quelle: Christin Klose/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn das Telefon klingelt, sollten Sie auf die angezeigte Nummer achten. Denn immer wieder berichten Nutzer von unerwünschten Werbeanrufen. Wir zeigen eine aktuelle Liste mit Nummern, die Sie blockieren können.

Seit einigen Monaten hat die Bundesnetzagentur mehr Macht, um schneller und effektiver als bisher gegen Telefonspammer vorzugehen. Doch das scheint Spammer nicht wirklich abzuschrecken. Noch immer beklagen Verbraucher sich regelmäßig über unerwünschte Werbe- oder Betrugsanrufe.

Das zumindest zeigt das Nutzerfeedback von Clever Dialer. Das Unternehmen bietet eine App, die Nutzern helfen soll, unerwünschte Anrufer auszusperren. Die am häufigsten negativ aufgefallenen Spam-Nummern veröffentlicht das Unternehmen monatlich. Wer zudem noch prüfen will, wer genau hinter unbekannten Nummern steckt, findet auf Seiten wie tellows.de oder anrufer-bewertung.de meist Hinweise.

Den Angaben zufolge waren die Clever-Dialer-Kunden im vergangenen Januar noch immer Ziel betrügerischer Anrufe aus den Niederlanden. Die Anrufer lockten mit einem Lotto-Gewinnspiel, dessen Teilnahme man entweder fortsetzen könne oder kündigen müsse. In keinem Fall wussten die Angerufenen etwas von einer Gewinnspielteilnahme. Allerdings hat die Intensität dieser Masche etwas nachgelassen. Im Januar landete die entsprechende Telefonnummer nur auf Platz 10.

Ganz vorne auf der Liste der Spam-Nummern steht diesmal ein Anschluss mit Frankfurter Vorwahl. Betroffene wurden wiederholt nach ihrer Stromzählernummer sowie anderen privaten Details gefragt. Auf Platz zwei liegt ein Anschluss aus Berlin. Hier sollen die Angerufenen ihre Kontodaten verraten, da sie angeblich bei einem Gewinnspiel erfolgreich waren.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hieroglyphen in der Grabkammer Ramses V. aus dem 12. Jahrhundert vor Christus in Luxor.
Eine Weltsensation

Vorsicht vor diesen Nummern

Die zehn Spam-Nummern, die von den Kunden am häufigsten genannt wurden, listet Clever Dialer monatlich auf. Die folgenden Nummern waren im Januar besonders aufgefallen. Sie sollte man aktuell am besten blockieren.

Die beim Portal Clever Dialer am häufigsten gemeldeten Nummern von Spam-Anrufern.
Die beim Portal Clever Dialer am häufigsten gemeldeten Nummern von Spam-Anrufern. (Quelle: Clever Dialer)

Oft handelt es sich bei solchen Anrufen um Werbeanrufe. Allerdings geht es den Anrufern meist gar nicht um den Verkauf eines Produkts oder eines Vertrags, sondern um das Sammeln persönlicher Daten. Die angeblichen Gründe für die Anrufe sind vielfältig – hier zeigen sich die Spammer weiterhin kreativ.

Auch wenn die unbekannten Anrufer plötzlich persönliche Daten "abgleichen" wollen, sollte man aufpassen. Denn hierbei könnte es sich auch um einen Versuch handeln, Daten abzugreifen. Mit persönlichen Daten wie Name, Adresse, Geburtsdatum oder Kontonummer können Betrüger beispielsweise Identitätsdiebstahl begehen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Vermeiden Sie bei ungewöhnlichen Gesprächen am besten auch Wörter wie "Ja", beispielsweise wenn jemand fragt "Hören Sie mich?" Denn Betrüger könnten das "Ja" als Vorwand nehmen, dass Nutzer dem Vertrag zugestimmt hätten. In Extremfällen soll das "Ja" sogar im Nachhinein ins Telefongespräch so hineingeschnitten worden sein, dass es sich tatsächlich anhörte, als ob der Nutzer mit dem Vertrag einverstanden gewesen sei. Mehr zum Thema lesen Sie hier.


So sieht das neue Windows 11 aus

Microsoft hat Windows 11 vorgestellt. So sieht das neue Betriebssystem aus.
Das Startmenü wird in Zukunft mittig angeordnet. Windows 11 setzt nicht nur auf deutlich mehr Transparenz und Glas-Effekte. Auch will Microsofts Betriebssystem mit abgerundeten Ecken bei Fenstern glänzen.
+10

Was Sie gegen Spam-Anrufe tun können

Unerwünschte Telefonnummern können Sie blockieren – sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Festnetz. Auf dem Smartphone finden Sie die Optionen dafür meist in den Einstellungen Ihrer Telefon-App. In diesem Artikel erklären wir, wie Sie Nummern auf Android- und iOS-Geräten aussperren.

Wenn Sie die Spam-Anrufe per Festnetztelefon erhalten, müssen Sie die entsprechenden Einstellungen Ihres Geräts nutzen. Oft können Sie Telefonnummern auch auf Ihrem Router sperren. Wie das beispielsweise bei einer Fritzbox geht, erklären wir in diesem Artikel.

Wenn Sie auch Ihren Mitmenschen nervige Anrufe ersparen möchten, können Sie die Spammer bei der Bundesnetzagentur melden. Werbeanrufe sind nämlich nur zulässig, wenn Nutzer das den Unternehmen erlaubt haben. Dabei ist es unzulässig, das Einverständnis gleich zu Beginn eines Gesprächs einzuholen.

Wie Sie Nummern der Bundesnetzagentur melden können und was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie hier. Die Behörde kann eine Strafe aussprechen oder auch Nummern sperren lassen.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Clever Dialer: Telefonspam-Check im Januar: Spam-Anrufer starten mit Elan ins neue Jahr
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
BundesnetzagenturLottoNiederlande

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website