Sie sind hier: Home > Finanzen > Immobilien & Wohnen >

Experten raten: In Altbau besser auf schwebende Küchen-Schränke verzichten


Experten raten  

In Altbau besser auf schwebende Küchen-Schränke verzichten

26.03.2019, 13:41 Uhr | dpa

Experten raten: In Altbau besser auf schwebende Küchen-Schränke verzichten. Die Beschaffenheit der Wände sollte unbedingt vor dem Kauf der neuen Küche geprüft werden.

Die Beschaffenheit der Wände sollte unbedingt vor dem Kauf der neuen Küche geprüft werden. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Mannheim (dpa/tmn) - In Altbau-Wohnungen sollte man in der Küche besser keine schwebenden Schränke anbringen. Denn häufig sind die Ziegelwände mit dickem Putz porös. Keine gute Voraussetzung für Möbel, die sich nur an der Wand befestigen lassen.

Darauf macht die Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) aufmerksam. Besser sind hingegen Schränke, die Füße als Stützen haben. Grundsätzlich ist bei der Neugestaltung der Küche eine vorausschauende Planung wichtig - dazu gehört neben dem Zeichnen des Grundrisses, dass man auch die Maße der Wände und deren Beschaffenheit berücksichtigt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal