Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Leben Vegetarier und Veganer gesĂŒnder?

dpa, Sophia Reddig

Aktualisiert am 12.06.2020Lesedauer: 3 Min.
ErnÀhrung: Viele Menschen setzen auf einen vegetarischen Lebensstil.
ErnÀhrung: Viele Menschen setzen auf einen vegetarischen Lebensstil. (Quelle: Christin Klose/dpa-tmn)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKahn widerspricht LewandowskiSymbolbild fĂŒr einen TextAffenpocken: Zweiter Herd gemeldetSymbolbild fĂŒr einen TextKajak-Unfall: Deutscher ertrinkt in TirolSymbolbild fĂŒr einen TextTornado: Schwerverletzte in PaderbornSymbolbild fĂŒr einen TextMusk spottet nach MissbrauchsvorwurfSymbolbild fĂŒr einen TextBerichte: BVB will Ex-Schalke-TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextRoyal Family nahm ukrainische GeflĂŒchtete aufSymbolbild fĂŒr einen TextArbeiter ersticken in BrunnenschachtSymbolbild fĂŒr einen TextSo viele WhatsApps haben Sie verschicktSymbolbild fĂŒr einen TextSarah Connor teilt seltenes PĂ€rchenfotoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserYoutuber-Trennung: Unangenehme Nachricht aufgetaucht

Vegetarier oder Veganer gelten schon lange nicht mehr als außergewöhnlich. Doch kann es gesund sein, auf Fleisch und andere tierische Produkte zu verzichten? Die Antwort: Ja, aber...

Es gibt eine Menge GrĂŒnde, warum sich Menschen fĂŒr eine vegetarische oder vegane ErnĂ€hrungsweise entscheiden: Manche lehnen es unter ethischen Gesichtspunkten ab, Tiere zu töten oder zur Produktion von Lebensmitteln zu benutzen.


Superfood: Die 15 gesĂŒndesten Lebensmittel

Rosenkohl: Er zĂ€hlt zu den gesĂŒndesten Lebensmitteln. Er entschĂ€rft etwa Schadstoffe aus gegrilltem Fleisch, was vor Krebs schĂŒtzen kann.
Blaubeeren: Die kleinen NĂ€hrstoffbomben sind besonders reich an so genannten Antioxidantien. Das sind Schutzstoffe, die schĂ€dliche Stoffwechselprodukte abfangen und so vor GefĂ€ĂŸverkalkung und Krebs schĂŒtzen. Alternativen sind andere dunkle Beeren- und Obstsorten, zum Beispiel Preiselbeeren, Brombeeren, Kirschen oder rote Trauben.
+13

Andere positionieren sich gegen Massentierhaltung. Auch UnvertrĂ€glichkeiten oder persönliche GeschmacksprĂ€ferenzen können zu der Entscheidung fĂŒhren.

Leben Vegetarier und Veganer gesĂŒnder?

Und es gibt noch ein Argument, welches in diesem Zusammenhang immer wieder auftaucht: Vegetarier und Veganer leben gesĂŒnder. Andere sagen dagegen: Sie leben ungesĂŒnder. Was stimmt denn nun?

"Das kann man nicht pauschal sagen", sagt Sabine Hundt, ErnĂ€hrungsberaterin im sĂ€chsischen Freiberg. "Es gibt tatsĂ€chlich Studien, die zeigen, dass Vegetarier gesĂŒnder leben." Allerdings, so die Expertin, könne das nicht immer direkt auf den Fleischverzicht zurĂŒckgefĂŒhrt werden. Sondern? "Vegetarier geben meistens einfach besser auf sich und ihren Körper acht", erklĂ€rt sie.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Das bedeutet konkret: Vegetarier ernĂ€hren sich oft bewusster und ausgewogener, treiben regelmĂ€ĂŸiger Sport und rauchen seltener.

Die Basis gesunder ErnÀhrung

Das bestĂ€tigt in gewissem Sinne auch die Deutsche Gesellschaft fĂŒr ErnĂ€hrung (DGE). Die Basis einer gesunden ErnĂ€hrung sei demnach eine pflanzenbetonte Kost mit einer vielfĂ€ltigen Auswahl an GemĂŒse, HĂŒlsenfrĂŒchten, Obst, Getreide- und Vollkornprodukten sowie Kartoffeln, NĂŒssen, Ölsaaten und hochwertigen Pflanzenölen. Dazu kĂ€men Milch, Milchprodukte sowie Eier.

"Mehr als diese gesunde Basis braucht der Körper erst einmal nicht. Fleisch kann man zusĂ€tzlich essen oder eben auch weglassen", erklĂ€rt Sabine Hundt. Die NĂ€hrstoffe, die durch eine ErnĂ€hrungsumstellung wegfallen, könnten nĂ€mlich auch durch andere Lebensmittel aufgenommen werden. NahrungsergĂ€nzungsmittel brauche man dafĂŒr erst einmal nicht.

Lebensmittel geschickt kombinieren

Ein Beispiel: Eisen gibt es in tierischer oder in pflanzlicher Form. Damit der Körper Letzteres gut aufnehmen kann, sollte es mit Vitamin C kombiniert werden. "Das erreicht man zum Beispiel, indem man Hirse zusammen mit einem Vitamin-C-reichen GemĂŒse wie roter Paprika oder Brokkoli isst oder dazu einen Orangensaft trinkt", erklĂ€rt Hundt.

Je nachdem, wie viele Lebensmittel und damit auch NĂ€hrstoffquellen wegfallen, desto geschickter muss man die verbleibenden Lebensmittel also kombinieren. Sich vorab ĂŒber Lebensmittel und gesunde ErnĂ€hrung zu informieren, ist daher in jeden Fall ratsam.

Diese Personen sollten auf vegane ErnÀhrung verzichten

Besondere Vorsicht sei bei SĂ€uglingen, Kindern, Jugendlichen und Schwangeren geboten, sagt Hundt. "Sie reagieren Ă€ußerst sensibel auf NĂ€hrstoffmangel." Sie rĂ€t darum von einer veganen ErnĂ€hrung fĂŒr diese Personengruppen eher ab. Eine vegetarische ErnĂ€hrung dagegen sei mit vorheriger professioneller Beratung gut möglich.

Wer vegetarisch lebt, verzichtet auf sÀmtliche von toten Tieren gewonnenen Produkte. Veganer wiederum verzichten generell auf alle Lebensmittel tierischen Ursprungs, also auch auf Honig zum Beispiel.

Nicht von heute auf morgen umstellen

Die ErnĂ€hrung von heute auf morgen umzustellen, ist nicht empfehlenswert. "Eine schrittweise Umstellung ist einfacher, sowohl fĂŒr den Körper als auch fĂŒr die eigene Motivation", sagt die Ökotrophologin und Kochbuchautorin Dagmar von Cramm.

Sie rĂ€t, am Anfang einfach immer hĂ€ufiger vegetarische Gerichte auszuprobieren: "Da kann man beim FrĂŒhstĂŒck anfangen, indem man Wurst und Schinken weglĂ€sst." In einem zweiten Schritt könne man sich die Hauptmahlzeiten vornehmen. "Vor allem international gibt es viele tolle Rezepte, die man ausprobieren kann. Die asiatische, arabische und indische KĂŒche sind oft traditionell vegetarisch oder vegan."

Weitere Artikel


Schrittweise wĂŒrde so immer weniger Fleisch auf dem eigenen Speiseplan auftauchen. "Wer seine ErnĂ€hrung Schritt fĂŒr Schritt umstellt, fĂŒr den steht nicht der Verzicht im Vordergrund, sondern die vielen neuen Rezepte und Möglichkeiten, die hinzukommen."

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
cbr, t-online
  • Melanie Rannow
Von Melanie Rannow
FreibergLebensmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website