Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz und Allergien

Hygiene  

Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz

10.01.2012, 10:19 Uhr | tze

Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz und Allergien . Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz   (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Künstliche Fingernägel begünstigen Nagelpilz (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nagelstudios haben regen Zulauf. Besonders bei jüngeren Frauen liegen künstliche Fingernägel im Trend. Doch die Techniker Krankenkasse (TK) rät: "Finger weg von künstlichen Nägeln."Sie könnten Infektionskrankheiten wie Nagelpilz oder Allergien hervorrufen. Dies meldet der Berufsverband Deutscher Internisten.

Infektionsgefahr bei Nagelbearbeitung

Wer auf Kunstnägel nicht verzichten will, sollte bei der Auswahl des Nagelstudios darauf achten, dass Hygienemaßnahmen dort penibel eingehalten werden. Bei der Bearbeitung der Nägel bestehe die Gefahr, sich mit einem Nagelpilz zu infizieren, warnt die Techniker Krankenkasse (TK). Bei Veränderungen der Nägel, die durch das Tragen von Kunstnägeln ausgelöst werden, seien Pilzinfektionen weit verbreitet.

Nagelpilz ist ansteckend

Nagelpilz ist nicht nur unangenehm, auch die Behandlung der Infektionskrankheit ist langwierig. Darüber hinaus besteht immer das Risiko, andere Menschen anzustecken. "Menschen, die in Berufen arbeiten, in denen Händehygiene wichtig ist, zum Beispiel Küchen-, Pflege-, und medizinisches Personal, sollten von künstlichen Fingernägeln Abstand nehmen", rät die TK. "Die Gefahr von Keimbesiedelung durch die Verletzung des Nagels ist viel höher als mit Naturnägeln". Auch über Kleidung und Handtücher können sich Pilzsporen verbreiten. Wäschestücke, die mit dem Pilz in Kontakt kommen, sollten mit 90 Grad Celsius gewaschen werden. Denn sie überleben noch bei 60 Grad Celsius. Auch ein Antipilzpuder kann Abhilfe schaffen.

Übermäßiges Feilen führt zur Infektion

Das Überkleben der echten Nägel schwächt das Nagelorgan und führt zur Verdünnung der Nagelplatte. Wer bis in das Nagelbett feilt, muss nicht nur Schmerzen dulden, sondern erhöht zusätzlich das Infektionsrisiko. Wenn die Kunstnägel befestigt und ausgehärtet werden, entstehen zusätzlich Dämpfe, die eine Kontaktallergie - eine sogenannte Acrylat-Allergie - auslösen können. Diese führen manchmal zu Schwellungen und Hautausschlägen im Gesicht und an den Händen. 

Unsere Nägel warnen uns vor Krankheiten 

Die Flecken, Rillen und Furchen an unseren Fingernägel sind für manche zwar unschön. Jedoch sagt der Zustand unserer Nägel einiges über unseren Gesundheitszustand aus. So lassen sich an unseren Fingernägeln viele Stoffwechselstörungen und Mangelerscheinungen ablesen. Wer seine echten Nägel einfach überklebt, wird die Warnsignale des Körpers nicht lesen können. Im schlimmsten Fall bleiben Erkrankungen länger unerkannt und breiten sich weiter aus.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal