Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Blasenschwäche: Starkes Heben geht nicht nur auf den Rücken, sondern kann peinliche Folgen haben

Blasenschwäche  

Schwer heben kann zu Blasenschwäche führen

11.02.2013, 14:24 Uhr | stw

Blasenschwäche: Starkes Heben geht nicht nur auf den Rücken, sondern kann peinliche Folgen haben . Zu schweres Heben kann bei Männern und Frauen zu Inkontinenz führen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zu schweres Heben kann bei Männern und Frauen zu Inkontinenz führen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer zu schwer hebt, riskiert seine Gesundheit. Schwere körperliche Belastungen schaden nämlich nicht nur dem Rücken oder den Gelenken, sondern auch dem Beckenboden. Dadurch kann es nach Angaben des Infozentrums Inkontinenz auch zu Blasenschwäche kommen.

Frauen sind stärker gefährdet

Besonders Frauen sollten bei schweren Arbeiten aufpassen. Starke Belastungen und schweres Heben schaden dem weiblichen Geschlecht schneller und nachhaltiger als Männern. Das starke Geschlecht ist vor einem geschwächten Beckenboden aber nicht gefeit. Bierkästen schleppen oder den Zementsack auf der Baustelle hin und her tragen können ebenso zu Schäden wie Blasenschwäche führen.

Menschen mit Inkontinenz sollten nicht schwer heben

Übrigens gelte auch der Umkehrschluss, mahnen die Ärzte: Wer bereits unter Inkontinenz leidet, sollte auf schwere, körperliche Belastung unbedingt verzichten. So könnte sich unter Umständen die Blasenschwäche wieder bessern.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal