Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Das verrĂ€t Ihre Zunge ĂŒber Ihre Gesundheit

Von dpa-tmn, jb

Aktualisiert am 12.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Herausgestreckte Zunge
Mundgesundheit: Eine belegte Zunge kann ein Warnsignal sein. (Symbolbild) (Quelle: Wavebreakmedia/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Auf der Zunge hat sich ein dicker Belag gebildet? In den meisten FÀllen ist das harmlos. Manchmal aber kann eine VerÀnderung der Zunge auch auf Krankheiten hinweisen.

Beim morgendlichen ZÀhneputzen macht mancher eine unappetitliche Entdeckung: Zungenbelag. Was dieser aussagen könnte, erklÀren wir Ihnen.

Das Wichtigste im Überblick


BewÀhrtes Warnsignal

Mund auf, Zunge raus: In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist das eine der gĂ€ngigen Untersuchungen. Über das Aussehen der Zunge werden seit Jahrtausenden Erkrankungen diagnostiziert. Und auch heute noch kommen Schulmediziner ĂŒber den Zustand der Zunge Krankheiten auf die Spur. Die Zunge ist ĂŒber Nervenbahnen bestens mit dem Gehirn und den Organen vernetzt. Wenn irgendetwas im Körper nicht stimmt, zeigt sich das deshalb oft auch an der Zunge.

Der Normalzustand

Normalerweise ist die Zunge blassrosa, leicht belegt und an der OberflĂ€che etwas rau. Sieht sie deutlich anders aus und das nicht nur fĂŒr ein paar Stunden, kann das ein Hinweis auf eine Erkrankung sein.

  • Eine nicht nur zeitweise schwarz-gefĂ€rbte Zunge etwa kann auf LeukĂ€mie hindeuten.
  • Hat die Zunge dauerhaft einen krĂ€ftig gelben Belag, steckt möglicherweise eine Erkrankung im Leber-Gallen-Bereich dahinter.
  • Ist die Zunge braun, gibt es eventuell Probleme im Verdauungstrakt.
  • Eine grĂ€ulich gefĂ€rbte Zunge kann auf Blutarmut hindeuten.
  • Eine blau gefĂ€rbte Zunge kann ein Signal fĂŒr eine Erkrankung der Lunge sein.
  • Eine ErkĂ€ltung oder eine Magen-Darm-Erkrankung zeigt sich hĂ€ufig an einem dicken weißen Belag der Zunge.
Zungenschaber: Zungenbelag können Sie mit dieser BĂŒrste entfernen.
Zungenschaber: Zungenbelag können Sie mit dieser BĂŒrste entfernen. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Spritpreise könnten wegen Tankrabatt steigen
Preistafel einer Tankstelle (Symbolbild): Tanken soll ab Juni eigentlich gĂŒnstiger werden.


Mehr Ballaststoffe, weniger Belag

Zungenbelag besteht aus alten Hautzellen, Speiseresten sowie Bakterien und Pilzen, die in der Mundhöhle angesiedelt sind. Wie ausgeprĂ€gt der Belag ist, hĂ€ngt zum Teil mit der ErnĂ€hrung zusammen, erklĂ€rt die Deutsche Gesellschaft fĂŒr Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Wer vorwiegend "weiche", also ballaststoffarme Lebensmittel zu sich nimmt, hat weniger Abrieb an der Zunge – folglich kann sich mehr Belag ausbilden. GefĂ€hrlich ist das nicht. Wer dem entgegenwirken möchte sollte auf Rohkost und KnĂ€ckebrot setzen. Sie sind gut fĂŒr die Zungenreinigung abseits des ZĂ€hneputzens geeignet.

Schwarze Zunge durch Medikamente

Einige BelĂ€ge sehen zwar ungesund aus, sind aber harmlos. So kann sich zum Beispiel durch die Einnahme von Antibiotika die Zunge schwarz verfĂ€rben. Die Medikamente bringen die Mundflora aus dem Gleichgewicht. oder verfĂ€rben die Papillen auf der Zunge. Laut Dr. Joachim HĂŒttmann, Zahnarzt und Pressebeauftragter des Freien Verbands Deutscher ZahnĂ€rzte, wird dies auch "schwarze Haarzunge" (Lingua villosa nigra) genannt.

Info: Auch eine sogenannte Landkartenzunge mit unregelmĂ€ĂŸigen Flecken sei ungefĂ€hrlich. Die Ursachen der Landkartenzunge sind unbekannt.

Weitere Ursachen fĂŒr eine schwarze Zunge können der Konsum bestimmter Lebens- und Genussmittel wie Kaffee oder Tabak oder die Verwendung von bestimmten MundwĂ€ssern sein.

Gelber Belag bei kranken Verdauungsorgangen

Sind die Verdauungsorgane wie Leber oder Galle erkrankt, kann sich das durch einen gelben Belag auf der Zunge zeigen. Möglicherweise steckt eine Gallenerkrankung oder sogar Gelbsucht (Ikterus) dahinter.

Mundhygiene bei braunen Zungenbelag beachten

Bildet sich ein brauner Belag auf der Zunge, kann das – wie bei einem gelben – auf Probleme der Verdauungsorgane hinweisen. Eine geschwollene, braun verfĂ€rbte Zunge deutet eventuell auf eine NierenschwĂ€che hin.

DarĂŒber hinaus kann sich auch durch die Einnahme bestimmter Arzneimittel sowie die Verwendung von Chlorhexidin-haltigen MundwĂ€ssern der Zungenbelag braun verfĂ€rben.

Dunkelrote Farbe bei kranker Leber

Eine gesunde Zunge ist zwar rosa, ist die Farbe jedoch zu intensiv und tendiert sie eher ins Rot oder gar Dunkelrot, kann das ein Krankheitssymptom sein.

  • Eine dunkelrote Zunge ist möglicherweise ein Zeichen fĂŒr eine Lebererkrankung.
  • Bei Scharlach ist die Zunge oft entzĂŒndlich gerötet – man spricht dann auch von einer Himbeerzunge oder Erdbeerzunge – und weist einen dicken Belag auf. Möglich ist auch eine Erkrankung am Kawasaki-Syndrom.
  • Bei einem Vitamin-B12-Mangel ist die Zunge nicht nur besonders rot, sondern fĂ€llt auch durch ein starkes Brennen auf.
  • Von einer "Lackzunge" ist die Rede, wenn das Organ an der OberflĂ€che rot glĂ€nzend und glatt ist. Das Symptom tritt bei Vitamin- und Mineralstoffmangel auf.
  • Eine blĂ€ulich gefĂ€rbte Zunge kann auf Sauerstoffmangel im Blut hindeuten.

Allgemein gilt: Wenn man eine ungewöhnliche VerÀnderung an der Zunge bemerkt, sollte man sicherheitshalber einen Arzt um Rat fragen.

Info: Kein Grund zur Sorge ist ein kurzzeitig sichtbarer Belag. Heidelbeeren zum Beispiel verfĂ€rben die Zunge blau, ohne dass irgendeine Erkrankung dahintersteckt. Ein Belag auf der Zunge kann also – muss aber nicht – auf eine Krankheit hindeuten.

Weißer Zungenbelag bei zahlreichen Erkrankungen

Ein temporĂ€rer weißer Zungenbelag ist nicht immer ein Grund zur Sorge und oft natĂŒrlich. Es gibt jedoch auch Ausnahmen. So können weitere mögliche Ursachen fĂŒr einen weißen Zungenbelag sein:

  • eine ErkĂ€ltung, ein grippaler Infekt oder eine Grippe.
  • eine Erkrankung der Verdauungsorgane wie beispielsweise die EntzĂŒndung der Magenschleimhaut (Gastritis).
  • ein Pilzbefall (Candida albicans) der Mundschleimhaut (Mundsoor). Der pilzige Belag lĂ€sst sich mit einem Zungenschaber entfernen.

Ist der weiße Zungenbelag dauerhaft oder scheint die Zunge an sich eher weißlich, sollte ein Facharzt konsultiert werden. Denn dabei kann es sich um ein Hinweis auf Leukoplakie, Morbus Bowen oder eine andere Krebsvorstufe sein.

Einseitiger Belag bei Nervenerkrankung

Auch ein einseitiger Belag auf nur einer ZungenhĂ€lfte kommt vor. Er kann mit einer Nervenerkrankung oder MittelohrentzĂŒndung zusammenhĂ€ngen. Die sogenannte "Landkartenzunge" – ein ungleichmĂ€ĂŸiger Belag, auf dem ZahnabdrĂŒcke zu sehen sind, – weist auf Störungen im Verdauungstrakt hin.

Zunge richtig reinigen

Der Belag kann auch Mundgeruch auslösen. Deshalb ist eine regelmĂ€ĂŸige Zungenreinigung wichtig. Sie kann sowohl nach dem ZĂ€hneputzen mit der ZahnbĂŒrste als auch mit einem speziellen Zungenreiniger erfolgen. Der Vorteil des Zungenreinigers ist, dass er beim Bewegen ĂŒber die Zunge nicht den Gaumen berĂŒhrt, was unter UmstĂ€nden einen Brechreiz auslösen kann, erklĂ€rt Dr. HĂŒttmann. FĂŒr problematisch hĂ€lt der Experte die Verwendung der ZahnbĂŒrste fĂŒr die Zungenreinigung nicht: "ZĂ€hne und Zunge berĂŒhren sich sowieso direkt, da brĂ€uchte es die ZahnbĂŒrste nicht. Wichtig ist allerdings, die BĂŒrste immer (wie auch nach dem ZĂ€hneputzen) grĂŒndlich auszuspĂŒlen und so aufzustellen, dass sie gut trocknen kann."

Die ZungenbĂŒrste sollte mit einer speziellen Paste oder der Zahnpasta verwendet werden. Eine Alternative zum Zungenschaber oder der ZahnbĂŒrste ist das Ölziehen. Dabei werden fĂŒr eine MundspĂŒlung je ein Teelöffel Kokos- und Sesamöl vermengt.

Weitere Artikel

Nicht so verbissen
Das hilft gegen ZĂ€hneknirschen
Aufbissschiene: Sie schĂŒtzt die ZĂ€hne und kann auch helfen, generell weniger zu knirschen.

Fehlstellungen
So schlecht sind schiefe ZĂ€hne fĂŒr die Gesundheit
Gebissabdruck: Viele Patienten mit Beschwerden wissen nicht, dass ihr Leiden auf einen "falschen Biss" zurĂŒckgeht.

Übler Atem
Wann Mundgeruch auf eine Krankheit hindeutet
Hand vor dem Mund: Mundgeruch kann nicht nur durch mangelnde Zahnhygiene ausgelöst werden, sondern auch durch Krankheiten.


TĂ€glicher Selbstcheck

Ein tĂ€glicher Zungencheck zu Hause vor dem Spiegel hilft, Hinweise auf mögliche Krankheiten zu finden. Jeder sollte das Aussehen seiner Zunge regelmĂ€ĂŸig beobachten, raten Experten. Am besten bei Tageslicht gleich nach dem Aufstehen. Dann ist die Zunge noch nicht durch Speisen oder GetrĂ€nke verfĂ€rbt. FĂ€llt etwas auf, dann sollte dies am besten zunĂ€chst beim Hausarzt thematisiert werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lebensmittel

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website